hier ist unser "altes" Tagebuch von 2007 - ganz zu UNTERST, die ÄLTESTEN Beiträge


01.01.08 Wir haben heute Neujahr, noch liege ich immernoch wie tot in meinem Anitakissen und hole Schlaf nach! Ich hatte gestern einen sehr ereignisreichen Tag, aber von vorne....
Am Freitag haben wir auch wieder ganz normal gearbeitet, mit Mittagspause bei Oma und Opa, alles war schon fast wieder wie immer. Abends nach Firmenschluss sind Dany und ich eine Runde an der Flexileine laufen gewesen. Sie ließ mich gar nicht mehr von der Flex, komisch.... Während wir liefen knallte es schonmal hier und da in der Ferne, und ich dachte immer nur "boahhhh, können die nicht alle mal ihre Autotüren leiser zu machen *nerv*..." - meine Dany tat so als würde sie das alles gar nicht hören oder nicht stören, weiß nicht was von den beiden Möglichkeiten es nun war....
Nächsten Tag waren wir auch wieder arbeiten, es war aber nur ein Samstag, so daß wir schon Mittags wieder abhauen konnten. Vormittags kam aber noch meine Sevilla zu Besuch im Laden und wir haben ein Bisschen getobt, war wie immer cool. Ich sage Euch, langsam schubst die ihren Hintern nicht mehr gegen mich, zumindest merke ich da kaum noch was von ;o)))
Den ganzen Samstag Vormittag im Laden hörte ich draußen immer wieder diese Bescheuerten, die ihre Autotüren nicht leise zu machen können. Ständig knallte es draußen....
Nach Feierabend sind meine Dany und ich zu meiner Tierärztin "Tante Tierarzt" gefahren, zumindest haben wir da geparkt, um dann von da aus in die "Wallachei" zu marschieren. Schön wars, Dany hatte wieder die leckersten Leckerli mitgenommen für mich, so war ich den Spaziergang über wieder ein ganz ArTIGER und kam immer mal angeflitzt, wenn sie mich rief. Jedes Mal wenn uns Leute entgegen kommen, egal ob sie nun schnell gehen mit Stöcken, oder schnell laufen ohne Stöcke, oder auf dem Fahrrad fahren, oder, oder, oder - gibts Leckerli für mich. Zack komm ich immer auf die Seite wo meine Dany mir das gerade vor die Nase hält, und dann darf ich mir das Fitzelchen für Fitzelchen ihr aus der Hand kauen. Ehe ich mich dann versehe, sind die Spaziergänger auch schon wieder weg, und wir dran vorbei. Hin und wieder wenn ich mit Dany so durch die Gegend dödel, macht sie wilde Sau mit mir, wirft riesen Stämme, die ich dann erlege, balanciert auf Sachen umher, rennt wie von der Tarantel gestochen manchmal quietschend los oder versteckt sich arglistig hinter einem Baum und ich muß dann suchen. Aber soll ich Euch was verraten, ich weiß daß meine Dany niemals weg ist, solange ich nämlich ein ArTIGER kleiner Bagaluten Hund bin, finde ich sie jedes mal wieder. Hin und wieder, ich laufe oft mal ein Stück weit Vorraus, ruft sie mich mit "SITZZZZ!" oder "PLATZZZ!" an, dann drehe ich mich noch flugs in Sichtrichtung zu ihr um, und mache das gewünschte dann an Ort und Stelle. Doll, oder was????!!!!! Jedes mal wenn ich ihr DEN Gefallen tue, sehe ich wie Dany ein Stück wächst, so sehr ist sie dann stolz auf mich tüchtigen kleinen Hund........
Ich bleib dann immer so lange da liegen oder sitzen, bis sie zu mir kommt, ein Leckerli in meine Figur schiebt und sagt "FREIIIII!!!!!!" - dann tanzt sie vor Freude immer kurz mit mir, und ich bin ein ganz glücklicher kleiner Hund, daß sich über mich soooo sehr gefreut wird.......
Samstag Nachmittag und Abend wurden dann die "Autotürenknaller" immer lauter als es dunkel wurde, aber in meinem Zuhause bin ich sowas von sicher augehoben, daß ich genau weiß, im Garten und in der Bude klemmt mich niemand aus versehen in seine Autotüre ein ;o) Ich geh dann auch unter meinem Fliederbusch buddeln im Garten im dunkeln, um erst nach mehrmaligem auffordern doch wieder in die warme Stube zu kommen..... - da kenn ich nix!
Dann war auch schon wieder Sonntag. Sonntag früh war ich zu meiner Essenszeit nur kurz mal zum pieseln im Garten, und hab dann mit Dany und Jörg weitergepennt bis um 9.15 Uhr, dann gabs Essen. Mittags sind wir dann mal spazieren gewesen, wo ich noch nie war. Ganz viele neue Gerüche und Wege gabs da zu erkunden für mich. Natürlich hörte ich wieder wie eine "1", denn wieder waren Leckerlis in Danys Tasche! Den restlichen Sonntag verdammelten Dany, Jörg und ich dann so mit Spielen, Ratzen, Toben und Essen. Montag früh sind Dany und ich sehr früh aufgestanden, damit ich Essen bekomme. Um 9 Uhr sind wir dann mit Jörgs Bus auf die schnelle Straße gefahren nach Kiel. In Kiel angekommen haben wir geparkt, und Jörg ist mit mir kurz Pipi-machen gegangen. Dany verschwand einfach in einen Laden....
Als ich fertig Pipi gemacht hatte, ging Jörg mit mir auch in den Laden und aufgeregt suchte ich meine Dany, als ich sie dann endlich sah, bekam ich mich kaum wieder ein udn kläffte sie vor Freude an. Irgendwann waren wir dann da fertig, und dann fuhren wir weiter. Als wir dann wieder anhielten, durfte ich ohne Leine aussteigen. Ich hob meine Nase in die Luft, und alles roch ganz salzig. Wir gingen durch kleine Sandberge mit Gras drauf, und ich lief schon ein Stück vor, als ich dann dieses große salzig riechende Wasser sah, gabs kein Halten mehr für mich. Ich rannte los, so schnell es ging und erst kurz vorm Wasser hielt ich an, um zu gucken wo Dany und Jörg bleiben....
Das war wirklich komisches Wasser, es versuchte einen immer anzugreifen an den Füssen, mit weißem Zeugs oben drauf, und trinken konnte man das auch nicht :o/ Am Anfang unseres Strandmarschs trafen wir eine hektische, aber sehr nette schwarze Labbi-Mix-Dame, die kurz mit mir spielte, aber gar nicht gut gehorchte, wie sie wieder zu ihren Menschen kommen sollte. Kurz bevor ihre Menschen sie dann bei uns abholen kamen, kam noch ein großer unheimlicher schwarzer Schnauzermix-Mann, und wollte mich berüpeln. Das hat meine Dany aber verhindert, und hat ihn verscheucht, sein Herrchen stand fast 300m weiter in den Dünen und tat nix.....
Auf dem weiteren Gang trafen wir zwar immer nochmal Leute mit Hund, aber niemand war für mich so wichtig wie Dany und die Leckerlis. Die anderen Hunde dachten fast alle das gleiche von ihren Menschen. So hatten wir zu dritt viel Spaß und haben viele Fotos gemacht - guckt mal in meine Galerie!!!
Auf der Rückfahrt schliefen Dany und ich hinten im Auto aneinendergekuschelt unter einer Decke in der Kudde. Ach konnte ich da schön träumen, nach meinem Strandausflug :o) Als ich dann abends zu hause nochmal Essen bekam, knallte es draußen schon ganz schön doll... ich paulte dann im Garten umher und habe mit Krach gemacht, bevor ich nochmal wieder ein wenig unter dem Flieder buddeln ging. Langsam blühte mir, daß es wohl doch nicht alles nur Autotüren waren, die da die Tage schon immer so laut waren, denn jetzt kamen da noch viele andere laute Geräusche mit hinzu, und am Himmel immer mal bunte Lichter. Als ich dann im Garten wieder fertig war, ging ich nochmal schlafen, bis wir ca. um 19.30 Uhr losfuhren. Als wir nach kurzer Zeit angekommen waren, wo wir hin wollten, traute ich meinen Augen kaum..... Wir waren zum 1. mal da wo Quinja wohnt. Quinja, Julia und Markus kamen raus zu uns ans Auto, um uns zu begrüßen. Quinja war irgendwie komisch, die zuckte bei jedem etwas lauteren Geräusch an dem Abend zusammen. Auch zeigte sie wenig Elan, mir ihre Plüschis zu verleiden, die überall herumlagen. Irgendwann kamen noch mehr 2beiner, die auch mitklönen und essen wollten. In Quinjas Zuhause gibts eine steile Treppe, die ich am Ende des Abends schon locker hoch und runter konnte. Schon spät in der Nacht wurde das Knallen draußen nochmal doller, aber ich durfte nun nicht mehr mit raus. Soooo schlimm fand ich das nicht, denn ich war auch schon viel zu müde, und zog es vor mich auf Quinjas Bett breit zu machen um zu ratzen. Einmal kam Dany noch kurz rein um nach dem Rechten zu schauen, aber ich war viel zu müde.... Ich quetschte mich noch einmal an ihr vorbei nach draußen in die laute Nacht, um vor die Hecke zu strullen, und ging fix wieder pennen. Quinja wollte lieber halb unter dem Bett von Julia und Markus schlafen.... komisch.....
Als irgendwann alle wieder bei uns drinnen waren, gingen sie mit Quinja wieder hoch ins Wohnzimmer, da hatte ich keine Meinung mehr zu! Ich blieb einfach unten im Schlafzimmer, ich konnte ja alle hören, und schlief seelig weiter. Irgendwann spät weckten mich Dany und Jörg, und wir fuhren nach hause in unsere eigenen Betten. Ganz schön anstrengend......
Heute früh, hab ich lange geschlafen. Auch nach meinem Frühstück hab ich noch lange weitergeschlafen. Mittags sind wir eben im Wald gewesen, um eine kleine Runde zu laufen, und jetzt, na iIhr dürft raten, genau..., schlafe ich wieder......
27.12.07 Heute ist schon wieder "Montag", zumindest fühlt es sich an wie Montag, weil gestern nix war, und heute schon wieder ein ganzer Tag Arbeit ansteht. Dennoch muß es wohl doch mal wieder Donnerstag sein, denn Dany hat mir erzählt, daß ich heute genau 19 Wochen alt bin...... Immer wenn sie mir erzählt wie alt ich nun GENAU bin, dann ist Donnerstag! Heute Abend ist also mal wieder messen und wiegen dran. Dany will mit mir zum Wiegen in den Laden der 1000 Gerüche gehen heut abend, weil sie selber nicht auf die Waage will zu hause - komisch.
Gestern war also Restweihnachten, und wir haben alle zusammen ausgeschlafen. Ich war zwar mal kurz um 7.30Uhr zum Pipi-machen draußen, aber dann hab ich noch mit bis um kurz nach 9Uhr geschlafen, bis Dany und Jörg aufstanden und ich Essen bekam. Gegen 12 Uhr machten wir uns auf den Weg zur Kieskuhle. Angekommen lernte ich Harley kennen. Harley ist ein fast 2 Jahre alter dunkler Grautiger Rüde, den Dany schon etwas länger kennt, aber ich bisher nie zu Gesicht bekommen hatte. Dafür kannte ich aber seine Leute schon! Wir gingen dann alle zusammen um die Ecke zum Kiesa Parkplatz, wo schon Quinja und Markus auf uns warteten..... Harley war ungeahnter Überraschungsgast für Quinja, in der Hoffnung, daß die 2 Großen sich mal wieder richtig austoben können. Erst war Quinja etwas vorsichtig mit Harley, man kann ja nie wissen, was das für'n Typ ist, aber am Wasser angekommen, fielen dann alle Bedenken von ihr ab, und sie tobte los mit dem grauen Kerl. Die 2 waren fix am umherfetzen, und ich kleiner grauer Junge fühlte mich missachtet von den 2en. Immer wenn sie mal kurz standen, versuchte ich sie anzupaulen, damit ich auch Beachtung fand, aber irgendwie brachte das nicht den gewünschten Effekt........ Dann fing ich irgendwann an dem großen Harley in die Seite oder in den Po zu zwicken, weil das doch meine Quinja ist - verdammt!!!! Dany meinte dann immer, "Na nu lass die 2 man mal sich austoben!" und nahm mich mit Leckerlis bei Seite. Für Leckerlis war das OK! Hin und wieder rannte ich aber doch mal hinter den beiden Fetzern her, und mußte Staub schlucken, weil ich viel zu langsam war.
Das war wirklich schön, obwohl das Wetter mal wieder grau in grau war! Fotos dazu findet ihr in meiner Galerie.
Als ich abends wieder fit und ausgeschlafen war, klingelte um 18Uhr wieder jemand an die Tür, und Quinja und ihre Leute kamen zum "Resteessen" - wieder dammelten wir 2 Hunde fix umher, und lagen irgendwann müde und glücklich auf den Betten.
Resümee zu meinem 1. Weihnachten: find ich ziemlich gut, aber auch ein wenig anstrengend ;o)))
ABENDLICHES UPDATE: 64cm Stkm. und 31,1kg
25.12.07 Heute ist Weihnachten sagt meine Dany, aber dazu später mehr, denn ich habe ja sooooo viel erlebt die letzten Tage. Am Freitag Abend wurde es eiskalt,
fast -8°C hatten wir auf einmal, Dany sagte dazu: "man draußen knackt das aber!" - als ich aber noch einmal kurz draußen war, hab ich nix knacken gehört, ich glaub Dany hat getüddelt. Aber Arschkalt wars!!!
Nachdem wir Freitag Abend zu Fuß nach Hause gegangen waren, und das Auto also noch an der Firma stand, mussten wir Samstag früh in der Eiseskälte wieder zu Fuß zur Firma laufen. Weil es so kalt war, und ich an der Leine sein musste, hat Dany mir meinen Erbmantel von Harley angezogen, der jetzt schon langsam zu klein ist für mich. In der Frima hat sie mir da erstmal ne Fleeceverlängerung vorn Hintern genäht, damit künftig mein Po nicht kalt wird! In jedem Falle wars an dem Morgen immernoch asig kalt aber wunderhübsch. Alles war ganz weiß draußen, nein es lag kein Schnee, aber alles war in einer weißen eisigen Hülle verpackt. Dany sagte, daß die Ampeln aussahen wie in einer Gespensterstadt, denn die Spinnenweben hingen alle in dicken eisigen Fäden um sie herum. Jeder Baumstamm und jeder kleinste aüßerste Ast waren in einer dicken weißen Eisschicht eingeschlossen. Weil Samstag war, arbeiteten wir wieder nur bis 13Uhr und fuhren dann durch das immernoch weiße Norderstedt bis zur Kieskuhle, um uns da mit Quinja, Julia und Markus zu treffen. Das war toll da!!! Noch mehr weiss als bei uns zu hause mit ein wenig Sonne dabei. Ein ganz paar Handyfotos von Markus gibts dazu, die wir noch in meine Galerie einstellen werden.
Sonntag ging es gegen 11Uhr los nach Schenefeld am Nord-Ostsee-Kanal, dort wollten wir uns "daten" mit meinen schwarzen Brüdern Baron Monty und (Brian) Pelle. Als ich bei Pelle zu hause ankam, stand Pelle schon vor seiner Haustür und ich stand ihm skeptisch gegenüber, wir beschnupperten uns kurz, und schon war klar "Hey, lass toben!!!!". Als wir dann drinnen waren in Pelles zu hause, durften wir aber nicht mehr toben, mir wars da aber auch zu glatt unter den Füßen. Kurze Zeit später klingelte es an der Tür, und auch Bruder Monty kam an. Pelle und Monty zickten sich zur Begrüßung ertmal an und Dany war stolz, daß ich mich da raus hielt. Weil es drinnen mit uns 3en doch sehr unruhig war, Monty war sogar einmal ruck zuck auf dem Sofa drauf, brachen wir dann auch alsbald wieder auf um spazieren zu gehen. Wir fuhren noch ein Stück mit dem Auto, um dann an einem irre breiten Fluss laufen zu gehen. Wir tobten alle fix miteinander, und nur selten hatten die 2 Schwatten noch mal Meinungsverschiedenheiten. Zwischendrin rief meine Dany mich immer mal ran, und natürlich kam ich immer angeflitzt, denn ich hatte es schon spitz, was sie für Leckereien für mich mit hatte!!! Unser Spaziergehwetter war sehr trübe und zu anfang auch regnerisch kalt... Die 2-Beiner unterhielten sich alle ganz gut, und man staunte über unsere Unterschiedlichkeiten. Es war anstrengend, aber schön und sehr nett. Fotos wie immer davon in meiner Galerie zu finden....
Als wir dann an dem Sonntag wieder zuhause waren, waren wir alle fix müde. Dany haute abends noch wieder ab, aber Jörg und ich blieben zuhause.
Der Montag war ein verkappter Sonntag und nannte sich "Heilig Abend", obwohl es hell war. Dany ging mit mir mittags schick im Wald spazieren, machte mit Jörg mittags die Bude sauber und abends gings dann zu Oma und Opa zum Essen und zur "Bescherung" - wir durften alle was auspacken :o) Ich auch, lecker Trockenpansen! Allen anderen half ich ab dann auch beim Auspacken, was alle sehr lustig fanden. Von mir aus kann jetzt immer Heilig Abend bleiben ;o)))
Heute früh gings dann weiter und viele Menschen kamen hier her zu uns nach hause, um mir was vorzuessen. Zwei von den Menschen kannte ich schon! Ich bekam wieder Sachen zum Auspacken. Ein Quietschi und Leckerli - coll - Weihnachten ist sooooo cool!!! Mittags fuhren wir alle zusammen in den Wald und wir liefen eine kleine Runde miteinander. Ich rannte, tobte und machte hubschrauber-Sätze über Laub-Matsch-Gräben. Dany lachte mich an und hatte wieder leckerste Leckerlies dabei -> SO MACHT GEHORCHEN LAUNE!!!!! Dany hat mir eben noch erzählt, daß morgen auch nochmal "Sonntag" ist - na ich bin gespannt!!!
21.12.07 Heute ist Freitag, ja Ihr lest richtig nur einen Tag später, und ich schreibe schon wieder NEWS in mein Tagebuch.... Gestern war ich ja nun genau 18 Wochen alt, und hatte abends wieder meinen Wiege- & Messtermin wahrgenommen. Ergebniß war nun: 61,5cm Stkm. Höhe und 28,6kg Gewicht. Will heißen, daß ich 1,5cm gewachsen bin in der letzten Woche und 2 kg zugelegt habe. Dany ist sehr zufrieden damit, denn sie meint ich würde "genau richtig" aussehen, und meine beine stehen sehr gerade :o)
Gestern Nachmittag kam mal wieder der Mann in den Laden, der nach schwarzem Bruder roch. Er knuddelte mich wieder fix durch, und Dany und er schnackten zusammen. Ich glaube sogar sie verabredeten sich für Sonntag, damit wir Jungs mal toben können.... - cool, ich freu mich schon!!!
Heute mittag war der Opa auch wieder da um mitzuessen. Der war doch im Krankenhaus sagt Dany...
Morgens nach meinem Essen fing es draußen an kaum merklich zu schneien. Minigriesel sollte das sein, aber ich glaube das war einfach kleiner Schnee. In der Mittagspause im Garten war der Rasen schon etwas weißfluffiger, und ich fetzte wie ein kleiner Irrer durch die Gegend. Ich hab auch den Rasen mal abgeleckt - DAS war lecker!!!
20.12.07 Donnerstag. Heute bin ich genau 18 Wochen alt - Wiegen und Messen wie immer erst heut Abend... (bin ja mal gespannt, ob Dany mich überhapt noch gestemmt bekommt auf ihrer Personenwage ;o)))
Am vergangenen Sonntag waren wir nachmittags mal wieder mit Quinja und ihren Leuten an der großen Kieskuhle. Wie immer war es sehr schön und wir hatten wieder viel Spaß. Quinja war zwar immer mal grob mit mir, aber Julia und Dany passten auf, daß das nicht überhand nahm. Inzwischen traue ich mich da schon locker ein Stück ins Wasser rein, und tauche mit bis über die Augen unter nach Stöckern. Die 2beiner sagten alle, daß sie aber gespannt sind, wie ich im Sommer so sein werde mit Wasser und Baden gehen. Was die wohl alle mit Sommer meinen...??? Als wir zurück zu den Autos liefen wurde es schon dunkel. Auf der anderen Straßenseite kauften Leute Tannenbäume, die alle schon tot waren. Ich kleiner Hund weiß das, daß die alle tot waren, denn die Bäume im Wald sind gesprächiger. Dieser künstliche kleine Wald war sehr still....
Die Stille der Tannenbäume wurde nur unterbrochen von den Leuten, die da so umherliefen. Julia, Markus und Dany tranken da drüben einen Glühwein, und wir Hunde staunten, wie man tote Tannenbäume mit lauten Maschinen anspitzt, damit sie in Ständer passen, und wie man die großen toten Tannenbäume dann in kleine enge Maschensäcke einsperrt. Als wir dann zu den Autos gingen standen da am Ausgang aber doch noch ein ganz paar kleine lebende Tannen - Tannenbabys in Töpfen...
Am Montag in der Mittagspause waren Oma, Dany und ich immernoch alleine. Opa ist noch immer nicht wieder zu hause.
Dienstag kamen am Nachmittag Quinja mit Markus zu Besuch. Quinja und ich dammelten wieder lange miteinander umher und mich ärgerte jedes mal, wenn sie aus meinem Trinkeimer trank. Ich pirschte mich dann immer an sie ran, um dann auf sie los zu stürzen, ganz so als wäre das Wasser knapp in Deutschland. Nach der Arbeit am Dienstag Abend sind wir dann zu Fuß nach hause gegangen. Natürlich über Umwege! Wir sind nochmal beim Einkaufscenter außen lang gegangen. Dany faselte irgendwas mit "Die Routine machts..." - in jedem Falle werden die Geräusche & Gerüche rund um das Center immer normaler für mich. Dany sagt auch, daß ich im Dunkeln ehr unsicherheit zeige als mal irgendwo im Hellen....
Mittwoch früh ging Dany früher als ich von Zuhause weg, Jörg und ich waren dann alleine. Eine Stunde später brachte er mich dann aber doch zum Laden, wo Dany schon wartete. Ich hatte wie jeden Mittwoch sehr gehofft, daß Jörg mich wieder abholen kommt, um im Hellen einen schonen Spaziergang zu machen, aber als er nochmal reinschneite nahm er mich nicht mit :o((( - da war ich aber muksch....
Abends, Opa ist übrigens immernoch nicht wieder da, gingen Dany und ich nochmal zu Bank. Ich flitze dann an meiner Laufleine ein Stück vor und kratze immer wie ein Berserker an der Eingagstür der Bank, die abends immer nicht mehr von alleine auf geht - frech oder?!?! Dann muß Dany immer erst ihr Plastikdingens herau holen, damit die Tür aufgeht. Als wir Mittwoch Abend dann endlich drinnen waren, bockte ich wie eine kleine Ziege darin umher, weil mir im Eingangsbereich der Boden so gut gefällt. Das sind so Gummi-harter Teppich-Metallmix Streifen, die mir herrlich Grip verleihen, DAS macht Laune!!!! :oD
Als wir in der Bank fertig waren gingen wir unsere Abendliche Runde weiter, und trafen mal wieder Rixe, den großen Jagdhund-Mix Rüden. Als wir weit genug im Birkenwäldchen waren und die Straße hinter uns lag, durfte ich mit Rixe umherflitzen. 2x mußte ich schnell zu Dany kommen, weil ein Rad kam, aber ich bin ja ein ganz ArTIGER und das klappte immer TOP, so daß ich wieder weiter spielen gehen durfte. Inzwischen habe ich den Rixe schon fast eingeholt in seiner Körpergröße, aber er merkt noch ganz genau, daß ich nur ein kleiner Welpe bin ;o))) Rixe-Frauchen lobte mich wieder ganz fix, was ich schon für ein kleiner TüchTIGER-Gehorcher bin und staunte Bauklötze über mein fix angeflitzt Kommen, als Dany mich 2x rief.
Am Dienstag Abend haben Dany und ich mal wieder dem grauen Asgard geschrieben. Asgard ist ein großer grauer Kerl, der die gleichen Mama und Papa hat wie ich, aber schon fast 2 Jahre älter ist als ich. Kennengelernt habe ich ihn zwar noch nicht, aber Dany hat mir schon oft von ihm erzählt. Am Mittwoch bekamen wir dann einen langen E-Mail-Brief zurück von Asgard :o)
Jetzt am Sonntag wollen wir uns wahrscheinlich mit Bruder Monty und Bruder Pelle zum gemeinsamen Adventspaziergang daten, mal schauen wie das klappt...., ich freu mich schon :o)
16.12.07 Heute ist Sonntag, wir haben also schon über eine Wochen hier nix mehr rein geschrieben.....
Ich bin seit Donnerstag nun 17 Wochen alt und 26,6kg schwer und 60cm groß. Gestern war, laut meiner Dany, meine letzte Welpenspielstunde! Normaler Weise dürfen die Welpen immer nur bis zur 16. Woche da mitmachen, aber wenn man sich besonders gut benimmt, dann darf man auch noch ein bis zwei Wochen länger kommen. Nun ist aber wohl sowieso erstmal kein Hundeplatz mehr, denn da ist Winterpause bis Mitte Januar. Nach der Welpenstunde war ich wieder mit im Vereinshaus, in meiner inzwischen fast zu lütten Mini-Kudde und es waren viele Leute da. Ich habe mich wieder zu Kräften geschlafen, und alle anwesenden haben Kuchen gegessen, und nannten das Adventskaffeetrinken.....
Letztes Wochenende war ja Quinja bei uns über Nacht zu Gast und sie hat sich ganz gut benommen bei uns. Sie darf also wiederkommen ;o)
Dann war meine Dany mit mir in der Woche abends mal zu Fuß beim Herold Einkaufscenter. Wir gingen nur einmal kurz da durch, aber Dany sagte, daß wäre da drin viel zu voll, so daß wir auf der anderen Seite gleich wieder nach draußen gingen. Ich muss sagen da fand ichs etwas unheimlich. Das große Haus gegenüber mit den vielen hellen Festern machte mir etwas Angst, denn da fuhren ganz viele Autos auf vielen Etagen drin umher, was merkwürdige Geräusche machte. Noch ein Stück weiter hallte es noch viel mehr, denn da stöckelten Frauen mit lauten Schuhen umher. Gänzlich unsicher war ich dann, als wir über uns einen Brückengang hatten, wo wohl die Menschen mit ihren lauten Schuhen zu ihren Autos rüber ins "helle laute Haus" gingen....
Dany ging mit mir aber einfach unbeirrt weiter, als wäre da gar nix los. Wie ich eigentlich gerade wieder locker war, kamen wir an eine Stelle wo es draußen merkwürdig nach allem möglichen nach Essen roch, ein kleines buntes Drehdings mit bunten Figuren drauf war da auch und einige Leute standen da mit umher und tranken dampfende komisch riechende Plörre. Hinzu trällerte da noch "Musik" aus den Lautsprechern.... - "kleiner Weihnachtsmarkt" sagte Dany dazu. Ich fands unheimlich, wie fast alles an dem Abend.....
Einen Abend später gingen wir wieder die gleiche Strecke, weil Dany es gar nicht recht glauben wollte, watt ich mich am Vorabend da angestellt hatte, das sah mir angeblich gar nicht ähnlich. Nun war natürlich alles schon viel besser und entspannter, denn es war ja nun schon fast alles ein "alter Hut" für mich. Ein wenig Restunsicherheit konnte ich zwar nicht verbergen, aber Dany war schon recht zufrieden mit mir :oD
Vorige Woche, wir hatten ganz vergessen Euch das zu erzählen, stand am Montag ganz unverhofft das jetzige Herrchen von meinem Bruder "Brian" (jetzt Pelle) bei uns im Laden. Der knuddelte mich immer wieder und erzählte mir, was für ein weiches Fell ich habe - also ich fand den nett!!!!
Vorigen Sonntag waren Jörg und Dany mit mir im Wildpark. Fotos davon findet Ihr in meiner Galerie. Anfänglich traute ich meinen Augen kaum als das 1. Hängebauchschwein, ohne Zaun zwischen mir und ihm auf uns zu grunzte. Dany war sogar so mutig und hat es gekrault, da hab ich aber Bauklötze gestaunt, denn das imponierte mir schon sehr wie mutig sie da war......
Viele andere Tiere haben wir noch gesehen, und ich musste echt staunen, wie unterschiedlich die alle so sind. Vor einigen hatte ich Respekt, andere kläffte ich herausfordernd an. Ein freches Federvieh hackte sogar nach mir durch die Gitter durch. Als wir wieder auf dem Nachhauseweg waren, schlief ich augenblicklich ein - man hatte ich viel erlebt :o)
Am Freitag hatten wir wieder eine Mittagspause ohne Essen bei Oma und Opa, diesesmal tollte ich schon beherzt in dem anfänglich verhassten Bach umher. Danys Opa war morgens mit, sie nannte es einen Schlaganfall, ins Krankenhaus gekommen, demnach war unser Spaziergang nicht ganz so ausgelassen und fröhlich wie sonst. Tja, und das war wieder meine Woche....
3 neue Hundebetten habe ich auch bekommen inklusive einem RIESENGROSSEN Leckerli......, meine dany erzählte mir ja schon von Weihnachten und Geschenken, aber ich glaube DAS war jetzt Weihnachten.....
07.12.07 Heute ist Freitag. Gestern war ich genau 16 Wochen alt und bin nun 57,5cm groß und schlanke 24,8kg schwer. Seit heute hat Dany festgestellt, daß meine vordersten mini-Mickymauszähne wackeln, oben 2 und unten 2. Dany hat zu mir jubilierend gesagt, daß endlich diese lütten spitzen Piekdiger ausfallen.... Das macht mir etwas sorge, denn wie soll ich dann weiter mein Essen kauen??? Wenn die nun ausfallen, was soll ich dann machen???
Zur Feier des Tages hatten wir gestern mal eine ganz andere Mittagspause als sonst, denn Oma und Opa waren wohl nicht zu hause, so daß Dany und ich das 1. Mal einen weiteren Weg vom Laden aus zurücklegten zu Fuß. Bis zur Bank kannte ich mich ja schon aus. Da ich ja der Inkassohund der Reitsport Börse Norderstedt bin, waren wir in der auch am Vormittag wieder zusammen und haben Geldtransport gemacht. In der Bank weiß ich nun auch schon genau wie der Hase läuft. Immer wenn Dany da was schreibt, oder an dem Tresen mit den Leuten dahinter spricht mach ich sitz oder platz auf dem schönen weichen Bankteppich und warte ab, bis wir woanders hingehen wollen. Fix gelobt hat sie mich dafür....., da war ich dann mal kein GrauTIGER, sondern mal ein ganz TüchTIGER *stolzbin*. Auf dem Rückweg zum Laden hab ich dann ganz wichtig und stolz wie Oskar die Geldtasche getragen...., evtl. wechsel ich noch in 'ne Retriver-Sekte über, aber das überleg ich mir nochmal, denn Dany sagt Insekten sind andere Tiere.... *hähhhh*????
Aber zurück zu meiner gestrigen Mittagspause. Wir gingen also an der Leine die Straße entlang in Richtung Bank, ich weiß die meiste Zeit über schon sehr genau, daß an der Leine gehen am dollsten gemocht wird, wenn die Leine durchhängt, also versuche ich das auch. Gleich hinter der Bank geht das Birkenwäldchen los, und ab da durfte ich wieder ohne Leine laufen. "HIIIEEEERRRRRR!" befolgte ich wieder nur zu gerne, weil Dany ein lecker Wiener mit hatte in der Jackentasche, wo es immer mal nen Happen von gab *yumyum* - man gut, daß ich nicht so ein Verfressener bin ;o))) Diesmal gingen wir weiter und weiter. Ein paar mal trafen wir auch andere Hunde, aber ich mußte immer artig dran vorbei gehen, was ich für ein Wienerfitzelchen natürlich nur zu gerne tat... Dann trafen wir Rixe, einen großen Rüden mit dem ich kurz laufen durfte, und mit dem wir unseren Weg gemeinsam fortsetzten. Wieder rief Dany mich zwischendrin im Spiel mit Rixe mit "HIIIERRRRRR!!!", und wieder flitzte ich im Schweinsgalopp (wie ein ganz HurTIGER) zu meiner Dany, denn es gibt nur eins was wichtiger ist als spielen......, na ihr ahnt es schon...., richtig -> ein Wienerfitzelchen :oD Irgendwann trafen wir noch Paula, die mochte Early auch sehr gerne - Dany sagt zu ihr "private Paula". Sie ist eine kleine Welsh Terrier Hündin, naja so'n lütter Airedale eben.... Frauchen von Paula wusste sofort bescheid, wen sie da neues traf, denn Aris-Herrchen Stefan leistet hier in der Umgebung beim Spazierengehen immer aufklärende Dienste ;o)))). Fast jeder kennt nun die Story von mir und Dany und ihrem Early, und was da vorgefallen ist. Ich merke meiner Dany auch immer sehr genau an, daß sie das sehr erleichtert, denn keiner fragt zu genau über Early nach, was unsere Dates immer sehr erleichtert....
Irgendwann waren 50m von uns 2 große Hunde laut am Toben, und ich schaute interessiert und gebannt da hin. Dany rief mich aber wieder. Ganz kurzfristig war ich am überlegen, was mir wichtiger ist, Danys Wienerfitzel oder die Hunde, aber ich entschied mich dann doch für den Wienerfitzel. Das fand Dany soooo toll, daß ich gleich 3 Fitzel von der Wurst bekam und sie sich für mich zum "Horst" machte und quietschend hüpfend mit mir spielte, das fand ich schon sehr cool!!! Die anderen Hunde die wir vorhin noch trafen, wurden alle wild rufend versucht ran zu holen, aber dieses Towabu hielt noch lange an, weil keiner richtig gut gehorchte, wir waren längst wieder auf dem Weg zurück nach "Hause" als die immer noch hinter ihren Hunden her brüllten. Da lag aber ein kleines Hindernis vor uns. Dany sprang einfach über diesen lütten Bachlauf rüber, UND ICH????!!!! Ok ich gebs zu, ich stand immer noch am anderen Ufer und jammerte, weil ich mich nicht traute. Dany lockte mich, und versicherte mir, daß ich bestimmt nicht unter geh. Sie zeigte mir zwischen Daumen und Zeigefinger den Abstand wie tief das nur ist angeblich. Was blieb mir schon anderes über, ich mußte probieren da durch zu kommen, alleine hier bleiben wollte ich nicht...... Also setzte ich jede einzelne Pfote erst 3 mal auf die Wasseroberfläche,bevor ich mich belastend drauf stellte. Als ich dann bei ihr drüben war, hat sie aber für mich Party gemacht *hahhhh*, nicht GrauTIGER wurde ich da genannt, neeeee da war ich dann ein ganz MuTIGER. Man war ich auch selber fix stolz auf mich :o))) Ihr müsst wissen, daß meine ersten 2 Spaziergänge bei und mit Dany immer an meinem kleinen Rückholbändchen stattfanden, falls ich doch mal nicht gehorche, sagte Dany. Nun höre ich ja aber so gut, wegen dem lecker Essen, also darf ich ohne laufen - die Warnung, daß das Teil aber ratz-fatz wieder dran kommt, wenn DAS nicht mehr klappt habe ich aber schon gehört, deshalb überlege ich mir jetzt 10x, WIE gut ich gehorche!!!
Kurz wir hatten eine super Mittagspause! Als ich auf der Wiese kurz dem Frauchen von Paula "hallo!" gesagt hatte, kam ich danach wieder zu Dany, machte vor ihr Sitz und sie sagte zu mir "Laut!" - ich machte *woofwoof* und bekam wieder watt leckres. Da staunten Paulafrauchen und Rixefrauchen aber watt so'n lütter Bagalut mit 16 Wochen schon alles so artig macht ;o)))
Wenn ich morgens an der Firma aus dem Auto langsam und bedächtig über meine Rampe aussteige, dann mach ich immer Sitz, bis Dany die Rampe wieder eingeklappt hat, und das Auto wieder zu ist. Dann warte ich, gucke sie an, und darf dann an der Leine los laufen über den Gehweg, um nochmal die "Morgenpost" am Grünstreifen zu lesen. Dany sagt zu mir immer, das klappt alles schon so gut, daß sie sich vor lauter Stolz über mich fast auf'n Ar... setzt. An dem Donnerstag gestern habe ich ihr nun auch endgültig bewiesen, daß ich nun weiß was "Schüttel Dich!" heißt. 3 mal klappte das auf Ansage sofort - sagt selbst, bin ich ein TüchTIGER oder was?!?!?!
Guten Tag, und andere Seite guten Tag kann ich auch.
Am Mittwoch war Quinja mit ihren Leuten hier im Laden zu Besuch, als Jörg dann noch dazu kam sind wir ohne Dany zusammen weggefahren, und waren im Wald spazieren. Am Sonntag Nachmittag waren wir ja mit Quinja & Aris an der Kieskuhle verabredet, weil das den Sonntag abrunden sollte, aber so toll wars nicht. Dolle geregnet hatte es da und Quinja und Aris waren sich auch nicht recht "grün", alles in allem war der Spaziergang nicht so prall, und wir kamen alle klittschnass am Auto wieder an. Dany hat mich ordentlich abgerubbelt und in ne Kuscheldecke gerollt, aber mir war trotzdem müde und kalt. Zuhause schlief ich seelig unter der Fleecedecke.
Um nochmal auf die TIGER zurück zu kommen, ab und zu bin ich auch ein WüTIGER, dann gestalte ich meine Betten um oder ich paule jemanden an, der untätig auf der Couch rumsitzt, dann bin ich ein ganz GarsTIGER oder ÜbermüTIGER!!! ;o))) Sitz und Platz klappt im Laden schon auf Entfernung, und das "Schau hier!" wird mehr und mehr verinnerlicht von mir. Ganz viele glauben meiner Dany immer nicht, wenn sie erzählt, daß ich erst 16 Wochen alt bin....
So nun müssen wir aber aufhören zu schreiben, denn wir haben ab jetzt Quinja hier im Laden zu besuch, die bleibt bei uns über nacht.... Noch jammert sie, aber das wird sie schon noch aufgeben ;o)))
02.12.07 Mal wieder Sonntag...
Am Donnerstag bin ich genau 15 Wochen alt geworden, aktuelle Maße von mir: 56,5cm bei 23,1kg. Dienstag Abend sind wir nach Ladenschluss zur Kieskuhle gefahren, es war eiskalt, und ein paar kleine Pfützen in den Reifenspuren im Sand waren lustige Eisglittschbahnen *höhö* - DIE fand ich lustig!!! Dany war zwar immer leicht panisch, und rief mir hinterher, daß ich mir ja nicht die Haxen brechen soll, aber pfffff, wer wär ich denn, wenn mich sowas stören würde ;o) Quinja und Julia waren natürlich auch mit von der Partie, denn die wohnen da ja gleich umme Ecke. Es war ganz schön finster an der Kiesa - Quinja hatte ein totschickes Leuchtehalsband um, angeblich hat Dany von Early auch so eins, aber mir ist das wohl noch zu groß....... Dany blinkte auch wie nix mit ihrer Weste, und Julia hatte eine Taschenlampe dabei. Ich war der einzige, der sich immer mal in der Dunkelheit verstecken gehen konnte, aber sah natürlich trotzdem zu, daß ich nie den Anschluss verlor. Irgendwann kam auch der riesengroße Mond an dem Abend hervor, aber viel heller wurde es dadurch auch nicht. Als wir fast wieder an den Autos waren, fuhr ein anderes Auto vor, und die Leute riefen uns "Lichtern" ins Dunkle entgegen, daß wir ruhig näherkommen sollen, denn die Hunde wären noch im Auto. Kurz bevor wir ganz da waren, riefen sie noch hiterran: "sind das die Doggen???" Dany rief zurück, "Ja aber nur anderthalb Doggen!" - pffff, mich konnte sie ja wohl nicht damit meinen, denn DAS wäre ja frech gewesen!!! Als wir dann alle an den Autos standen begrüßten uns die 2 Frauen, die da auch gleich spazieren gehen wollten mit ihren Hunden. Wie sich dann herausstellte war eine der Frauen die Frau, welche an dem Tag dabei war, als mein Schutzengel Early 500m weiter, als da wo wir jetzt alle standen, über die Regenbogenbrücke ging. Sie war die jenige, welche schnell noch mit zur Hilfe kam, und dem Early noch Reiki mit Licht und Liebe schickte, um besser gehen zu können. Dany freute sich merklich, diese Frau wieder zu treffen, und der Early fühlte sich auf einmal auch wieder ganz dicht bei uns allen an! Die 2 Frauen erzählten uns, daß sie noch ganz oft an Dany und Early gedacht haben, und daß sie letztens schon gehört hätten, daß ich jetzt bei Dany der Nachwuchs bin!
Am Mittwoch hatte Jörg mich wieder abgeholt von der Arbeit, damit wir noch eine Runde spazieren gehen konnten im Hellen - spät aber immerhin, es war noch hell! Als Dany dann nach hause kam gingen wir noch zu Fuss um die Ecke zum Laden "der tausend Gerüche", und haben mir so einen Leuchteanhänger gekauft, weil Dany mich ja immer nicht sieht, wenn ich im Wald im Dunkeln durch das Gebüsch renne. Sie sagt dann immer, daß Early mit seinen weißen Flecken am Körper besser zu sehen war, selbst im Dunkeln! Außerdem kauften wir noch ein wenig Leckerschmeckerschmackofatz für mich, welchen ich selbst nach hause tragen durfte!
Am Donnerstag Abend hatten wir dann Quinja für eine Stunde zu Besuch, während Markus und Julia noch ins Herold-Center fuhren. Quinja und ich rangelte ne Weile in alter Manier, und als wir fertig waren hatte Dany nen schweren Schock, denn mein eines Auge wollte nicht mehr so recht. Die Pupille war wohl ganz klein und starr - was auch immer das heißt.... Eine Pupille reagierte normal auf Licht und Dunkelheit, aber die andere blieb mini. Da hatte ich dann wohl seitlich zu doll eine gefangen am Kopp von Quinja, meinte Dany. Nach einer knappen Stunde war alles wieder im Lot.
Am Freitag abend bekam ich was tolles zu Essen, das hatte ich noch nie! Es sah aus wie ein überdimensionaler Hühnerhals - der war lecker!!! Dany meinte das wäre ien Putenhals. Ich bekam eine Decke hingelegt auf dem Teppich vor der Küche und habe einige Zeit gebraucht um den aufzuessen *yumyum*.....
Ach ja und dann war ich ja letztens auch endlich mal mit IN der Bank. Immer habe ich artig sitz gemacht, wenn Dany das sagte. Und auch das große komische Ding was gerattert hat, hab ich nicht verbellt. Dany schiebt da ne Karte rein, und dafür gibt dieses Ding ihr ein paar Papiere, ratternd versteht sich....... wirklich ein merkwürdiger Kasten!
Gestern am Samstag habe ich vorm Laden einen großen schwarzen Doggenrüden kennengelernt namens Apollo. 6 Monate ist der schon alt und groß, und absolut nicht mehr meine Gewichtsklasse, ne besser nicht sagt dany, denn der wollt immer lieber mal auf mich drauf treten....
Dann gings wie jeden Samstag wieder zur Welpenstunde, ohne nennenswerte Zwischenfälle diesesmal, ich habe artig gespielt, mich aber ganz leicht abrufen lassen aus dem Spiel, denn ich weiß ja wo sichs lohnt hinzukommen ;o) ... und NEINNNNN, ich bin nicht verfressen......
Nach der Welpenstunde sind wir dann bald wieder nach hause gefahren, damit ich Essen bekam. Abends sind wir aber nochmal wieder zum Hundeplatz gefahren, und haben uns die Hunde angeguckt, die wild bellen und in den Ärmel beißen. Da wurde auch mit einer Peitsche laut geknallt, aber das ließ mich kalt, viel spannender fand ich das Spiel mit dem Ärmel, immer wenn ich sah was für ein Spaß der Hund da auf dem Platz gerade hatte, wollte ich da auch hin. Ansonsten war es davor und danach im Vereinshaus ganz klasse. Einer begöscherte mich mit einem großen Springball, viele andere zauberten für mich Leckerlis hervor und andere streichelten mich ausgiebig, ich fand das toll. Als ich müde wurde rollte ich mich wieder in dem Fell von Danys Jacke zusammen, und ratzte in meiner mir zugewiesenen Ecke - alles wurd gut ;o)))
Heute früh am Sonntag erzählte Dany irgendwas vom 1. Advent, und eine Kerze steht hier brennend vorm TV. Keine Ahnung was das nun soll, aber ist ja auch egal! Vorhin waren wir wieder auf dem großen Flohmarkt, den ich schon kannte. Einmal umhergucken, und wieder weg. Ganz viele Menschen haben mich einfach angefasst ohne zu fragen, ich glaube Dany findet das immer ganz unmöglich von denen, aber beißen tu ich die Leute deswegen trotzdem nicht.... eigentlich finde ich ja fast jeden gut. Jörg geht immer ein Stück von uns entfernt, weil der die dummen Sprüche von manchen Leuten noch viel ätzender findet...
So und um den Sonntag gleich noch abzurunden, fahren wir gleich noch an die Kiesa und daten uns mit Quinja und Aris! Quinja und Aris sollen sich mal kennenlernen, weil die viel besser miteinander toben können, als mit kleinen Hunden! Evtl. kann Quinja ja mit Aris genauso toll spielen, wie sie das wohl mit Early immer konnte.......
Bis denn Euer Bagalut LUI ;o)))
(und an dieser Stelle ganz speziell an einen meiner Fans: "Klem Dany og LUI!"... die jenige wird schon wissen, daß sie emeint ist ;o)
25.11.07 Sonntag Abend...
Donnerstag war ich genau 14 Wochen alt - 20,6 kg und 52,5 cm!!! Am Freitag haben wir im Laden viel Ware bekommen und ich hab Dany wie immer gerne geholfen auszupacken. Wenn ich auspacke nehm ich es immer ganz genau mit dem "Pappe-klein-machen", mini Fitzelchen draus machen ist gerade richtig. Ab und an bekomme ich dann auch nen Flitzefimmel und renne einfach ordentlich los, Dany lacht mich dann immer aus :oD
Dann hatten wir Freitag auch wieder großen Besuch vorm Laden. Liebe Freunde von uns haben eine kleine Shire-Horse Stute namens Schnuffel-Puffel, welche Hundeerprobt ist. Und da die Reitsport Börse von Dany und mir fast im Dorf liegt, ist Schnuffels Stall nicht weit entfernt, so daß Jana, Maren und Schnuffel immer mal zu Besuch kommen. Ich hatte es Euch ganz vergessen zu berichten, denn vorletzten Montag war sie schon einmal zu Besuch da. Da hab ich aber gestaunt, daß so ein riesen großes Pferd MICH im Laden besuchen kommt...... Weil ich genau beobachtet hatte wie man so umgeht mit so einem Pferd, versuchte ich es dann auch gleich mal, ich nahm Jana den strick aus der Hand und wollte Schnuffel mit rein nehmen. Wie gerne hätte ich ihr meine Kudde und den Kauknochen gezeigt, aber Dany war Spielverderber, die wollte das nicht :o(
Fotos von meinem Freitag findet Ihr in meiner Galerie! Abends haben wir dann noch 20 Min. länger gearbeitet, weil Dany fix zu tun hatte an dem Tag. Dann waren wir wieder in dem kleinen Wald hinter der Bank, und ohne murren kann ich jetzt frei laufen, denn so lange Dany leckere Leckerlis mit hat tu ich alles für sie!!!! Dann, als ich fertig getobt und "gemacht" hatte, gingen wir wieder zum Laden, wo auch schon bald darauf Jörg kam. Wir gingen dann nach nebenan zum Griechen essen. Ich wieder mit meiner langsam klein werdenden Kudde....
Am Samstag früh im Laden kam dann mein Bruder Monty zu besuch mit seinen Leuten Patrizia und Marc. Wir spielten ganz schön und artig leise miteinander, und machten Kunden madig ;o))) Irgendwann waren wir schon etwas erschöpft, und dann wurden wir fieslich miteinander. Zack-zack, schneller als wir gucken konnten nahm Dany uns auseinander und es war wieder Ruhe angesagt - Krafttanken für die spätere Welpenstunde.... Ein Film gibts von uns 2en auch in der Galerie zu bestaunen!!!
In der Welpenspielstunde war ich mal wieder Musterschüler!!! ;o))) - Naja, ich gebs ja zu, ich bin halt n Leckerlie-Junkie ;o))) Im Freispiel benahm ich mich wieder mustergültig, außer, naja außer...... als wieder einmal der gelbe kleine Labbi vom letzten Mal ankam. Womit wir aber beide nicht gerechnet hatten, Dany hatte wohl längst mit argus Augen über unseren Kontakt gewacht, und war wohl dicht bei uns. Kaum fing der gelbe junge Mann wieder mit mir an, und ich wollte grollend zurück kieben (aber wie!!!!) - flogen wir 2 auseinander, und Dany schimpfte wie ein Rohrspatz........ Ok, Ok dachten wir, denn lieeeeberrr nich......
Ansonsten rannte ich bestimmt 20 Mal durch den Tunnel, denn noch passt es ganz knapp, alle lachten über mich, weil ich so ein Tunnel-Tober bin. Der Markus von Quinja war auch zum Gucken da am Zaun, aber Quinja war nicht dabei - schaaaaaaaaddddeee. Vielleicht hatte er die ja in der Tasche *achselzuck*....
Beim letzten Freispiel nannte mich Dany dann "destruktiv", weil ich ständig zum Bällchenbad ging und mir immer mal wieder nen neuen Ball davon klaute, mich damit in die Wiese legte um ihn dann platt zu kauen. Mal rot, mal blau, mal grün....... hätt ja sein können, daß die alle unterschiedlich schmecken.... *pffff*
Nach der Welpenstunde waren Dany und ich noch lange im Verein, alle göscherten mit mir umher, und irgendwann schlief ich auf Danys Schoß ein. Als ich immer schwerer wurde in ihrem Arm, durfte ich mich auf dem Boden im Vereinshaus in ihre Plüschjacke einkuscheln und in Ruhe schlafen.
Am Sonntag Vormittag waren wir dann im Wald verabredet mit dem gefleckten riiiessseeeenn großen Doggenrüden Aris. Na den fand ich schon sehr spektogal, aber erstmal hab ich den Ball lieber ein bissi flach gehalten, wer weiß wie der so drauf ist........
Aber der ist schon ganz schön toll mit mir, viel vorsichtiger als Quinja mit mir beim Toben draußen. Kurz vorm Ende des kleinen Spazierganges hab ich ihn dann schon ein wenig mehr angespielt, aber sein kleiner Freund Joshi hatte ehr meine Größe... Bald wollen wir uns alle mal mit Quinja zusammen treffen, evtl. mag Quinja ja den Aris auch irgendwann mal so, wie sie Early mochte.....
Spät Nachmittag kamen Quinja, Julia und Markus nochmal auf nen Kaffee vorbei ich hab sie, und sie hat mich wieder fix betobt. Irgendwann schlief ich dann zufrieden und Müde wieder ein...
20.11.07 Wieder Dienstag, eine ganze Woche lang habe ich meiner Dany schon wieder nix mehr für mein Tagebuch diktiert. So richtig spannend war meine Woche auch nicht....
In der Mittagspause müssen wir immer eine Straße langgehen, ja Ihr lest richtig, gehen!!! In meinen Bollerwagen passe ich nun schon gar nicht mehr so gut rein, so daß wir nun immer laufen, is aber auch 'n Klacks für mich. In jedem Falle sind in der Straße immer große Haufen mit lockerem Sand aufgeschüttet, Dany sagt immer, daß das Baustellen sind. Ich finde diese Sandhaufen super, kletter darauf umher, oder roll da auch mal runter.... - da sagte dann am Donnerstag Dany zu mir: "Na warte ab, wir fahren am Sonntag mal zur Kieskuhle, dann zeige ich dir große Sandberge, und nicht solche Häufchen!" Na da war ich dann aber schon gespannt, was wohl "die Kieskuhle" sein soll..... Die Baustellen sind aber auch toll, weil da immer nette Männer arbeiten, die mir "Hallo!" sagen, und ganz freundlich mit mir sind. Ich gucke denen aber auch immer ganz genau auf die Finger, egal wie laut die sind! Manchmal haben die so Maschinen, die die vor sich her schieben, alles ist ganz laut dann und der Boden unter meinen Füßen kitzelt mich, weil er zittert. Oder aber von den Arbeitern guckt nur noch ein Helm aus dem Boden, dann gucke ich denen in ihr Erdloch runter. Die Männer haben aber auch riesen Autos, womit sie mir Sandhaufen vor die Füße schmeißen können. Diese großen lauten Riesenautos in gelb, haben eine Riesenhand - ich glaube es ist die Hand Gottes - die greifen in die Erde von der Straße und holen einen ganzen Riesenhaufen Sand auf einmal raus, und kippen ihn mir vor die Füße.... Ich will dann immer, daß meine Mittagspause niemals vorbei geht! Diese gelben Haufenmaschinen sind schon toll, und sooooo groß, ich will auch mal so groß werden, wenn ich groß bin will auch mal eine "gelbe Haufen-mach-Maschine" werden!
Am Freitag Morgen war was anders, Dany stellte ein kleines lecker riechendes Ding auf den Stubentisch, und zündete eine Kerze darauf an. Jörg durfte die auspusten und Sachen auspacken. Dany sagt man nennt das Geburtstag, und den hätte Jörg heute. Dany sagte zu Jörg "So alt wird kein Schwein, und das 40 schon ganz schön alt wäre!" Danach half ich dann Jörg das Papier klein zu machen.
Ach ja und dann helfe ich Dany jetzt immer Haare waschen. Dany steht dafür immer leicht breitbeinig am Badewannenrand, und hält ihren Kopf dann über die Wanne. Ich setze mich dann zwischen ihre Beine, und lege meinen ach so schweren Kopf auf dem Wannenrand, und schaue ihr zu. Zwischendrin trinke ich was von dem warmen Wasser aus der Brause, und passe auf, daß Dany ja nicht aufhört mich anzugrinsen ;o)))
Samstag war es dann wieder so weit, und meine 3. Welpenstunde war angesagt. Diesmal war aber ekeliges Wetter, deshalb sind die 3 Fotos in einer Reihe, welche Dany machte voll für'n Ar... geworden und nicht online....
Ich habe mich wieder wie ein Musterschüler benommen! Einmal hat allerdings ein kleiner dicker gelber Labbi angefangen mit mir Stress zu machen, das hat er mit vielen gemacht, da hat Dany uns sofort auseinander genommen, und hat uns zu verstehen gegeben, daß sie das nicht witzig findet. Ich fand das auch nicht witzig, und bin dem Kerl ab dann aus dem Weg gegangen. Er hat zwar immer nochmal probiert mich zu reizen, aber ich habe ihn dann einfach missachtet - SO!
Samstag Abend, als ich dann wieder ausgeschlafen hatte von der Welpenstunde, hab ich verbotener Weise im Beet gebuddelt. Ein ganz tiefes schwarzes Loch, also ich fands hübsch! Aber womit ich nicht gerechnet hatte, Dany hats entdeckt, hat gepault und dann musste ich in der Bandewanne Füße sauber machen - bahhhhhh war das Schei...
Dany und Jörg faselten auf der Terrasse was zu mir, wie: "Frisch gewischt, morgen früh Besuch...." - zack nahm Jörg mich auf den Arm und ich stand in der Wanne. Dany wusch mir die Füße mit viel warmen Wasser, erst versuchte ich immernoch rückwärts krabbelnd mit dem Po die Wand hochzulaufen, aber irgendwann wars gar nicht mehr sooo schlimm, als ich dann aber fertig war, war ich doch erleichtert!
Sonntag früh kamen dann irgendwann viele Leute zu uns nach hause, die mir alle was voraßen und Jörg nochmehr zum Auspacken mitbrachten. Die waren alle ganz nett mit mir, aber niemand gab was ab vom Essen. Um halb 3 ging dann das Telefon und Julia von Quinja rief an, daß wir gleich zur Kieskuhle losfahren können. An der Kieskuhle hab ich dann aber gestaunt! Sooo viel Wasser und soooo hohe Sandberge zum toben - DAS war toll!!!! Quinja musste wieder ganz schön leiden wegen mir, naja ich geb ja zu, ein bisschen kiebig bin ich mit ihr.... Wenn die mich umschubst, oder mir auf nen Fuß tritt, dann keif ich sie an und beiß sie, die soll ja nicht denken, daß ich Respekt vor ihr habe *pöhhhhh*....
Übrigens war die ganze Zeit nicht weit von uns ein Menschen Paar mit einem erwachsenen Labbi, der da am Wasser mit seinen Leuten "wilde Sau" machte. Natürlich hab ich ihn gesehen, aber Dany und Quinja waren wichtiger, und vor allem die Wurstleckerchen in Danys Tasche. So machte ich also keine Anstalten, da hin rennen zu wollen, ich hatte nämlich auch das erste mal kein Rückholbändchen dran...... Ich merkte wie stolz Dany da auf mich war!
Die ganze Zeit über an der Kiesa, hatte ich das Gefühl, daß mein Schutzengel Early mir an dem Ort besonders nah ist. Irgendwie schon ein ganz warmes und sicheres Gefühl, so beschützt aufzuwachsen!
Als wir wieder am Auto waren, war ich aber ganz schön groggi!!! Quinja und ihre Leute fuhren noch mit zu uns nach hause, weil sie "Reste Essen" sollten. Ganz zum Schluss bekamen wir Hunde dann doch auch noch was ab von den Resten ;o) Weil ich aber schon so müde war von der Kiesa, sperrte mich Dany in meinen Kennel, denn ich konnte mal wieder kein Ende finden. Ich schlief dann auch prompt ein...
Naja und dann heute, war endlich mal wieder Sonne in meiner Mittagspause, Dany hat ein paar Fotos gemacht und abends noch ein Tobefilm mit Sevilla gedreht, die noch zu Besuch kam. Alles zu finden in meiner Galerie!
Bis denn dann....
13.11.07 Dienstag.
Samstag war ich in der Welpenspielstunde, die Fotos dazu findet Ihr in meiner Galerie. Auch von meiner 1. Welpenspielstunde habe ich noch ein paar mehr Fotos dazubekommen, also wurde auch die Fotoseite von Dany ergänzt!!! Aber zu Samstag.... Nachdem es den ganzen Freitag nur geregnet hatte, hatten wir Samstag das Glück, daß alles trocken und sonnig war aber fix kalt. Um 13.30 Uhr war es also so weit, Dany, Jörg und ich waren am Hundeplatz zu meiner 2. Welpenspielstunde. Jörg konnte mit um Fotos zu machen, denn er hatte ja noch Urlaub. Dany sagte ich hätte mich vorbildlich benommen in der Welpenstunde, nicht gerauft, nicht gerüpelt, schön gespielt, gut mitgemacht und sich von anderen Welpen gut ablenken lassen von ihr. Na sagt selbst...., bin ich n grooter?!?!? ;o))) Ich darf also wieder hingehen, wenn ich mich weiter so gut betrage! Das "Abrufen" am Ende der Stunde hätten Ihr sehen sollen, *hahhhh* - nun wo ich wusste worum es ging, war ich schon schnell wie der Wind, sogar mit Vorsitz von alleine, da hat aber selbst meine Dany gestaunt, was ich für ein Toller bin ;o)))
Als wir zuhause waren am Samstag war ich fix müde, hab noch ein wenig gefressen, und hab dann gut geschlafen :o)
Mein Sonntag war erlebnisreich! Wir standen normal um 7.30 Uhr auf, und ich bekam mein Frühstück. Draußen flogen alles ganz kalte weiße Dinger umher, und es lag auch weißer kalter Kram rum. Dany bewarf mich damit, und als ich da rein biss, wurde das alles immer gleich zu Wasser - Dany sagt das heißt Schnee......
Gegen 10 Uhr starteten wir mit Jörgs Bus in die Stadt. Vorkontrolle machen nannten Dany und Jörg das - Vorkontrolle machen finde ich doof.....
Wieder zuhause angekommen gabs wieder Essen für mich, und dann habe ich erstmal bis halb drei geschlafen. Als ich ausgeschlafen hatte, fuhren Dany, Jörg und ich wohin, wo ich noch nie war. Sie nannten es Wald und Wasserdurchritt, und erzählten mir, daß es Earlys Lieblingsplatz war. Early ist ja mein Schutzengel, falls Ihr noch wisst. Ich fands ganz schön diesen für mich neuen Wald zu entdecken. Wir haben alle zusammen fix im Laub getobt, und haben uns Wasser angeguckt, aber ins Wasser gehen will ich nicht. Dann haben wir Riesenhunde gesehen, die Ihre Menschen trugen - Dany sagt daß das Pferde sind. Ich hab sie lieber erstmal aus sicherer Entfernung verbellt, man weiß ja nie!!! Und 'ne ordentliche Bürste hab ich gemacht, damit ich so groß werde wie die Pferde. Dany und Jörg haben darüber gelacht, denn ich bin dann ein "Irokese", sagen sie, meine Bürste geht mir dann in einem ganz dünnen Streifen bis hoch zum Hinterhauptbein... - na wenn die meinen....
Fotos von uns im Wald sind in der Galerie zu bestaunen! Zuhause gabs dann wieder Essen, und abends kam dann noch Quinja mit Julia & Markus zu Besuch. Wir haben fix getobt, drinnen wie draußen - nach dem Sonntag war ich dann glücklich und müde.
Montag im Laden besuchten mich dieses mal Sevilla und LouLou zusammen - Sissi und ich haben getobt und LouLou hat zugeguckt - Dany hat Gruppenfotos von uns 3en gemacht und einen Sevilla-tobe-Film gedreht (coming soon)...
Abends wie dann Feierabend war fuhren wir mal wieder zu Tante Tierarzt, angeblich sollte ich gepiekst werden wegen Impfen, aber ich hab das gar nicht mitbekommen - keine Ahnung, ob ich nun geimpft bin. Ich hatte viel zu viel damit zu tun mir die Leckerlis vom Boden zu sammeln, welche mir Tante Tierarzt da hingelegt hatte. Als ich da rein kam war es mir aber doch wieder etwas suspekt, weil es da so komisch riecht. Aber dieses mal taute ich viel schneller auf als letztes mal.....
Die Tierarztwaage sagte ich wäre 17,8kg schwer.Ein Foto mit Tante Tierarzt hat Dany noch gemacht (kommt heut abend)...
10.11.07 Heute ist schon wieder Samstag. Gleich fahre ich mit Dany in Laden ein paar Stunden arbeiten, am Samstag ist das aber immer alles total easy, denn der geht ja so schnell um....., naja, der letzte ja nicht so, aber da war meine Dany ja auch fix krank....
Wenn heute F
eierabend ist im Laden gehts endlich mal wieder zur Welpenspielstunde - ich freu' mich!!!
Aber von vorne, immerhin habe ich seit einer Woche nicht mehr berichtet....
Am Montag Abend waren Dany, Jörg und ich mal wieder in dem Center, wo man "Zauberkasten" fahren kann - hahhhhh - kannte ich ja alles längst. Dany meinte, als sie jemand anderem von meinem 2. Centergang erzählte, daß sie immer nur drauf gewartet hatte, so wie ich da durchstolziert bin, daß mich jemand nach dem Weg fragt - klar, das hätte ich dem sofort erzählt ;o)
Am Dienstag war Sevilla wieder zu Besuch im Laden, und diesesmal hat sie ganz toll mit mir gespielt, Vollkontakt versteht sich! Dany hat davon Fotos gemacht. Und einen kleinen Film sogar auch. Irgendwann hatte Sissi aber genug vom Spielen, das wollte ich nicht recht akzeptieren, denn ich wollte mehr, meeehhrrr, MEHHRRRRR!!!!!! Da hab ich dann 2 kleine Flicken kassiert von ihr, und dann musste ich das wohl akzeptieren. Trotzdem Sissi ist cool, und flitzen kann die!
LouLou war auch mal wieder da im Laden aber die bekomm ich einfach nicht zum Spielen herausgefordert :o( Ankläffen hilft nicht, umher hüpfen nicht, knurren nicht und lieb auf dem Rücken liegend strampeln auch nicht. Dany sagt, daß ich das verstehen muss, denn LouLou ist schon Oma mit 11 Jahren.....
Aber soll ich Euch was sagen?!?!? Ich muss hier gar nix verstehen, so! 2 Tage diese Woche durfte ich früher nach hause fahren mit Jörg, das war mal eine willkommene Abwechslung in meinem Alltag.
Bei Danys Oma und Opa in der Mittagspause probier ich immer allerhand Blödsinn aus. Während die 2beiner essen, bekomme ich immer eine große Decke hingelegt, auf der ich einen stinke-Knochen bearbeiten darf. Erst hab ich mich auch daran gehalten, daß man den stinke-Knochen AUF der Decke essen soll, aber nur da ist ja laaaangweilig ;o))) Da hab' ich Dany mal ein bissi zur Weißglut getrieben, weil ich mit Knochen immer wieder irgendwo hingegangen bin - aber wisst Ihr was...... - da hat sie ihn mir dann einfach weggenommen :o/
Dann hab ich letztens ausprobiert Opa zu verbellen mit wildem umherhopsen, der tat dann so als wäre er wütend darüber, aber ich hab sein Grinsen genau gesehen ;o))) Dann steht da immer ein Fußhocker sehr dicht am niedrigen Stubentisch, und zack, zack, so schnell konnt niemand gucken stand ich hinten aufm Hocker und vorne auf dem Stubentisch. Na da war Dany aber überrascht, aber ich musste sofort wieder runter - schaaaadeee! Omas Lederhausschuhe klaue ich auch immer mal, und hinten auf dem Beet gehe ich immer mal buddeln - na bin ich 'n Rotzlöffel ;o)))) Ja, ja, ich lasse sie alle regelmäßig staunen über meine Dreistigkeiten - wie oft fiel da schon der Satz: "Na, Dany, aber soooooo frech war der Early aber nie!".......
Eine Mittagspause wollten wir gerade los zu Oma und Opa und da ging dann draußen die Welt unter, Dany sagte dazu Hagel, kleine umherhopsende Eiskügelchen fielen da vom Himmel und machten die Welt weiß. Da waren dann Sarah und LouLou so nett, und fuhren uns schnell mit dem Auto rum in die Mittagspause - ich bin gefahren! Ich saß vorne und durfte schalten, glaube ich....
Tja und zu guter letzt am Dienstag Abend ging Dany ins Badezimmer zu hause und machte ganz viel Wasser in die große Wanne. Dann machte sie die Tür zu, und sperrte Jörg und mich einfach aus. Ich stand aber ständig vor der Badezimmertüre, und jammerte so daß Jörg mit mir dann mal gucken ging..... Dany war jetzt in dem Wasser in der Wanne, und rund um sie herum waren Berge von weißem "Irgendwas". Ich fands komisch und biss in die Berge. Schmeckte aber nicht sooo gut und ich musste niesen davon. Dany pustete in die weißen Berge und viele von diesen weißen Flocken flogen in die Luft - ich war begeistert!!! Dany und Jörg lachten über mich, denn ich hatte viel von dem weißen Zeugs an der Nase hängen und schniefte.... Dann meinte Jörg, daß wir nun wieder da raus gehen müssen, aber ich wollte das gar nicht recht, aber ich musste dann doch gehorchen......
05.11.07 Sonntag, endlich mal wieder Sonntag.....
Aber erst muß ich Euch ja von meinem Freitag erzählen. Am Freitag Nachmittag war nämlich wieder Quinja zu Besuch im Laden. Bahhh, die hab ich wieder "fertig gemacht", wir haben fix getobt, und ich hab mir dabei allerlei dumm Tüch bei rausgenommen. Dany und Julia haben immer mit Quinja geschimpft, daß sie sich doch nicht einfach so viel gefallen lassen soll.....
....hat sie aber ... selber Schuld!!! Irgendwann dann ging Quinja aber in meine Schlafecke und klaute sich meinen Pansen-Kauknochen, als ich da dran wollte hat sie mir aber "bescheid-gesagt" - *huhhhh* das war aber zum Fürchten...
Irgendwann bekam ich dann aber doch den angelutschten Pansenknochen wieder, und Quinja ein Stück Rinderkopfhaut, so daß wir artig, mit gebührendem Abstand von einander lecker was kauen konnten. Dann sagte Dany: "So, nun geben alle ihre Leckereien wieder ab!" , und dann hat sie einfach Quinja und mir die Kausachen abgenommen und ganz hoch weggelegt. Danach spielten Quinja und ich noch ein wenig weiter, aber ich war dreist wie vorher ;o)
Samstag war ein komischer Tag für mich, Dany war irgendwie vom Aufstehen an komisch. Dann ging sie zum Klo, machte komische Geräusche.... Alles was Dany machte, machte sie heute ganz langsam und leise, sie sagte zu mir, daß ich bitte ganz artig sein soll, denn ihr würde das gar nicht gut gehen. Wir fuhren dann zur Arbeit, und um 11Uhr schloss sie schon wieder ab, und wir fuhren nach hause. Zuhause ging sie wieder auf Klo, und dann ins Bett, ich auch.....
Einmal machte sie mir kurz was zu Essen, aber ich mußte danach alleine raus in den Garten und alles erledigen. Danach ging sie schon wieder schlafen....., ich bemühte mich so artig wie möglich zu sein. Um ca. 16.30Uhr kam dann Jörg, der mich endlich ein bisschen bespielte, aber Dany schlief noch eine Stunde weiter. Danach war ihr dann besser, glaube ich!
Heute früh, Sonntag, bekam ich wie gewohnt mein Futter um 7.30Uhr. Kurz nach 9Uhr fuhren Jörg, Dany und ich dann mit dem Bus los, und parkten nur kurze Zeit später. Da wo wir ausstiegen war ich noch nie. Ein Stück sind wir gelaufen, und dann waren da 100e von Menschen. Viele sagten mir "Hallo!", und es gab viel zu gucken und vor allem zu schnuppern. Da war auch ein großes buntes Drehdings, was Kindermusik spielte, und wo Kinder drauf saßen, die immer im Kreis fuhren. Manchmal wo es gar zu eng wurde, nahm meine Dany mich auf den Arm, damit niemand auf mich drauf trat. Kinners konnt ich da viel sehen, so hoch oben auf Arm-Ausguck! Dany und ich kauften einen Kaffee, und immer wieder kamen große und auch kleine Menschen bei uns an, und fragten und streichelten.....
Nach ein paar Metern im Gedränge hatte ich dann auch raus, daß es schlauer war nicht zu versuchen an straffer Leine vorraus zu stürmen, sondern es ganz klever war, dicht an Danys Bein zu bleiben. Sobald aber wieder mehr Platz war, was die meiste Zeit der Fall war, denn ins dickste Gedrängel sind wir natürlich nicht gegangen, strebte ich wieder vorwärts, damit mich auch alle gut sehen konnten....
Ach war das aufregend! Dany und Jörg meinten danach zu mir, daß das ein "Flohmarkt" war. Ach ja und ich war ganz toll anständig, und hab immer nur mal am Rand in Busch PIPI gemacht, gut gell?!?!? Danach war ich dann ganz schön müde und später gabs die 2 Mahlzeit des Tages. Da die Sonne heute ganz toll scheint war ich dann mit Dany mittags noch im Garten, und sie hat neue Fotos von mir gemacht, welche Ihr in der Galerie finden könnt :o) Viel spaß beim Angucken, bis dann Euer BAGALUT lui ;o)))
01.11.07 Donnerstag - ich bin heute genau 11 Wochen alt, und morgen genau seit 3 Wochen bei Dany und Jörg in Norderstedt. Langsam glaube ich, daß ich es mit den beiden wirklich ganz gut getroffen habe. Natürlich war es bei Mama und meinen Geschwistern auch ganz schön, aber da musste ich ja alles teilen....
Seit gestern abend 23.30Uhr wiege ich exakt 15kg - meine Brüder Brian & Bandit angeblich genauso. Wie groß ich jetzt bin muss Dany heute abend erst noch messen, aber eines ist sicher, hinten größer als vorne ;o)))
Montag abend war ich mit Dany nochmal wieder in dem Laden der 1000 Gerüche, und dieses mal hat sie mir eine Tüte getrockneten Pansen gekauft - meine Dany ist schon cool, daß sie mir sowas kauft, oder?!?!? Am Dienstag abend waren wir nach Ladenschluß mal gegenüber die Straße rein, das heißt ich musste über die große Straße vorm Laden, und mich benehmen!!! Denn an großen Straßen muss man sich immer benehmen sagt Dany. Ok, nachdem ich mich an der großen Straße dann artig benommen hatte, konnte es drüben dann los gehen mit "wilde Sau" *grins* - alles war neu, roch lecker und trotzdem es schon dunkel war gabs viel neues zu sehen und zu entdecken.
Als wir wieder umdrehten und an der großen "Benehm-Straße" waren, mussten wir lange warten, bis keine Autos mehr kamen. Als dann endlich frei war, kamen Leute die Dany und mich ansprachen, so daß wir wieder nicht rüber kamen - man, man, man.... immer dieses Gesabbel......
Am Mittwoch hat uns am Nachmittag mal wieder "Sevilla" im Laden besucht. Ihren Peter habe ich verbellt, und mit Sissi selbst war ich mal wieder richtig frech *hääähhhh*......, 2 Mal hat sie mir zwar die Meinung gegeigt, aber ich habs trotzdem immer wieder versucht ;o) - denn soooooo ernst meinte sie das wohl gar nicht *schelmischguck*.....
Kurz bevor Dany die Pferdeköpfe reinholte am Mittwoch Abend, kam dann Jörg. Jörg, Dany und ich fuhren dann mit dem Auto bis zur Bank, und da zeigten mir Dany und Jörg im Laternenlicht den kleinen Wald, wo man toll Pipi & Kacka machen kann. Da gabs auch wieder viel neues zu riechen und zu berennen...
Dann fuhren die 2 mit mir wieder zurück zum Laden, und wir gingen mit meiner Mini-Kudde nebenan rein zum "Griechen". Ich bekam da nach anfänglichem Gequengel meine eigene kuschelige Kudden-Ecke neben Danys Stuhl, und verpennte das Essen von Dany und Jörg halbwegs. Zuhause bekam auch ich dann mein Abendbrot....
Tja und nun heute, am Donnerstag, war die LouLou mal wieder zu Besuch im Laden. Ich hab sie wieder angebellt, mich auf sie drauf gesetzt, nach ihr geschnappt und bin auf ihr herumgetrampelt...... - von ihr bekam ich auch 2x nen kleinen Flicken verpasst, aber da muss schon mehr passieren, wenn ich DAS ALLES ganz lassen soll *pfffff*
UPDATE von heute Abend: 15,4kg & 45cm Stkm.
29.10.07 Heute ist schon wieder Montag. Am Freitag hatte ich Besuch von der Grautigerdame Chanel (siehe Fotogalerie), die fand ich ganz gut, aber leider hatte auch sie keine Milch für mich, nachgeschaut hab ich aber ;o)))
Dann waren wir abends mal nebenan beim ALDI gucken. Wir standen einfach zusammen am Ein-&Ausgang und haben uns die Leute mit ihren ratternden Dingern angeschaut. Dany klärte mich auf und sagte "Die Dinger heißen Einkaufswagen!" - die Leute hatten teilweise richtig lecker riechenden Sachen in ihren ratter-Einkaufswagen. So hatte ich mehrere davon versucht zu bezirtzen, damit sie mir davon vielleicht was schenken, hab mein "armer Hund
Gesicht" aufgesetzt, versucht wie ein Dackel zu gucken, aber pustekuchen, toll fanden mich viele und haben mir auch "Hallo!" gesagt, aber abgegeben hat niemand was...... Kurz hatte ich noch nachgedacht, ob ich nicht doch lieber eingeschnappt sein sollte, aber dafür blieb keine Zeit. Wir gingen dann nämlich nochmal kurz in den Laden wo ich schonmal war - "den Laden der 1000 Gerüche", diesesmal aber nur zum Gucken, Dany nannte es "zu Übungszwecken", zumindest sagte sie das zu der Frau an der Kasse. Auf dem kurzen Rückweg zurück nach hause, mussten wir dann noch an nem Laden kurz anhalten und hallo-sagen, wo Menschen vor der Tür standen, welche bunt bemalte Arme hatten. Dany sagt, daß die in dem "Tattoo&Piercingladen" (unsere Nachbarn zuhause) Doggen ganz toll finden....
Nachdem ich so viele Dinge erlebt hatte, waren wir dann wieder zuhause und ich bekam Abendbrot gemacht.
Am Samstag gabs wieder viel Besuch für mich im Laden. Antje und Gerd waren da! Das sind 2 mit dem Traum von einer eigenen Dogge. Sie brachten mir tolle Leckerlis mit und was zum spielen mit. Antje und Gerd mag ich, so sehr, daß ich einfach irgendwann auf Gerds Schoß eingeratzt bin. Die beiden haben seit Jahren immer "Sonntags-Leihdoggen". Erst die graue Hündin Amie, und nun ihre Nachfolgerin Leila aus Poppenbüttel. die Leila aus Poppenbüttel und ihre Menschen waren den Freitag vor einer Woche auch schonmal zum Hallo-sagen im Laden.....
Morgens waren auch noch Nina und Jana im Laden, die haben mich auch beknuddelt.
Als dann Feierabend war am Samstag, fuhren Dany und ich zum Hundeplatz, wo ich etwas bespaßt wurde. Erst von der 9 Wochen jungen Welpin FRIEDA im angrenzenden Waldstück, und dann von Dany auf dem Welpenplatz, wo wir diesesmal alleine waren, denn Dany sagte "Tja, hier sind heute Prüfungen, da gibts keine Welpenstunde..." - Viele andere Menschen waren aber da, die mich auch noch begöschert haben, und dann war ich sooo müde, daß ich im Auto geschlafen habe. Als ich fertig geschlafen hatte durfte ich nochmal kurz mit in den Wald, aber diesesmal waren Sarah und die Hündin LouLou mit dabei. LouLou war an meinem 1. Samstag im Laden ja auch da, daher kannte ich sie schon, und war ziemlich schnell zunehmendst frecher mit ihr. Dany ermahnte mich zwar ein paar mal mit den Worten: "Freundchen, überlege es dir gut, wie keck du mir der umgehst, die versteht da mit Welpen nicht viel Spaß!!!" Aber DAS wollte ich sehen. Später zuhause war sie auch noch mit, und ich setzte mich einfach auf sie drauf. Ab und an knurrte sie, dann ließ ich sie ganz kurz in Ruhe, oder verbellte sie dann von Weitem. Draußen im Garten ärgerte ich sie dann weiter, aber die blöde ignorierte mich einfach.....
So richtig böse wurde sie mir nie, vielleicht mag sie mich ja auch, oder war einfach völlig platt ob meiner Dreistigkeiten :oD
Am Sonntag gabs dann immer ne Stunde zu spät Essen für mich, Dany sagte dazu "Zeitumstellung", - Zeitumstellungen mag ich nicht, hoffentlich gibts sowas nicht so oft....
Mittags fuhren Dany, Jörg und ich dann mit dem Bus zum Laden, um meine "Bagaluten-Kutsche" abzuholen (mein Bollerwagen). Dann fuhren wir ein Stück und hielten auf so einem stinkenden Ladenvorplatz an, wo ständig Autos drauf und wieder runter fuhren, die Leute stecken dann so Rüsselschläuche hinten in Ihre Autos. Irgendwann machte Dany mir das Seitenfenster vom Bus auf und die Leute von der schwarzen Doggenhündin Quinja waren da, guckten in das Fenster rein und wollten bei mir Eis bestellen. Ich sah mich kurz um, aber mein Wassereimer von der Terrasse war gar nicht mit, und kalt genug wars auch nicht, so daß ich glaube, die wollten mich veräppeln.....Irgendwann fuhren wir dann noch ein Stück weiter, und als wir ausstiegen waren wir an einem Ort mit riiieeesssigen Bäumen und viiieeellll Laub. Quinja und ihre Menschen waren auch wieder da, und Jörg lud auch meine Bagaluten-Kutsche mit aus. Wir gingen dann in den Wald, und ich durfte erstmal mit fahren. Wir haben viel erlebt. Viel Wasser, andere Hunde haben wir gesehen und Quinja hat wilde Sau gemacht, das war schon beeindruckend für mich zu sehen, wie Quinja mit Dany Stöckchen spielte, und baden ging (ohne Dany). Ich durfte immer mal laufen, auch nen Tunnel haben wir für mich entdeckt. Auf einer Seite saß Jörg, auf der anderen Dany, hahhhhh das machte Spaß. Alle Spaziergänger fanden mich *ochhhsüüüüßßßßßß* - und Dany beantwortete eine Million Fragen über mich - immer die gleichen.... *augenroll*
Anstrengend aber schön war das. Fotos dazu gibts in meiner galerie, die dieses mal alle Quinja-Herrchen Markus gemacht hat!

So, dann gibts noch zu berichten, was ich schon alles kann.....
"Nein - warte!" mach ich jetzt immer vorm Essen - da warte ich dann artig im "Sitz!" und schaue Dany an, erst habe ich immer nur auf mein Essen gestiert, und dann dauerte das aber immer, bis ich endlich loslegen durfte. Jetzt klappt das schneller, denn ich weiß, wenn ich Dany einen Augenblick feste in ihre Augen gucke, und nicht auf mein Essen, gibts immer ganz schnell das Kommando zum Essenstart: "OK, lecker Essen!"
Dann begreife ich das "Sitz!" und auch das "Platz!" immer besser...
Bei "Schüttel Dich!" überkommt mich langsam eine leichte Vermutung, was das heißen soll. Manchmal spritzt Dany meinen Kopf ein bisschen nass, oder killert meine Ohren, oder pustet mich an, dann muß ich mich oft von alleine schüttel, und sie sagt dann immer "Schüttel Dich!" - "feinnnn"......, so glaube ich langsam zu wissen was das heißt.....
Rolle mache ich mit Leckerli Führhand auch, aber das mach ich eh ständig alleine im Spiel.
"Stehhh!" versuche ich noch raus zu bekommen, gabs noch nicht oft das Wort, keine Ahnung warum es das so selten gibt....
"Warte!" kann ich auch, das heißt immer, daß ich nicht alleine ein Treppe hoch oder runter soll, genau wie "Einsteigen!", da weiß ich dann ich muß auf den Arm, da helfe ich dann immer schon mit, indem ich, wenn Dany sich zu mir runter beugt, ihr mit nem kleinen Hüpfer schon vorne mit der Brust auf ihren Arm hüpfe. Erst gabs das Kommando "Einsteigen!" immer nur am Auto, jetzt immer wenn ich mal auf den Arm muß....
Wenn ich "Sitz!" mache darf Dany auch schon immer ein paar Schritte von mir weg gehen, ich weiß daß ich dann im "Sitz!" das "Warte!" machen muss.... *stolzbin*
Ein weiteres Kommando ist das "HIIIEEEEERRRRRR!" - hah, da solltet ihr mich sehen, WENN das mal erschallt, dann renne ich wie ein berserker los, egal was ich gerade gemacht habe, denn dann gibts ja wohl immer das tollste und leckerste Leckerli was man sich vorstellen kann *yumyum*...... - seit ca. 4 Tagen bin ich ein "HIEEERRRRR-PROFI!!!"
"Schau Hier!" beginne ich zu verstehen, und versinke dann mit meinen Blicken in Danys stolze Augen
Und zu guter letzt weiß ich seit heute was "Laut!" heißt......, *hahhhh* - Jörg wird da aber heut abend Augen machen, wenn wir ihm das vorführen :o))))
Sagt selbst, bin ich 'n grooter?!?!?!? ;o)))
25.10.07 Heute bin ich genau 10 Wochen alt, ich habe ein Stockmaß von 42cm und wiege 13kg.
In der Mittagspause war Danys Tante Karin zu Besuch bei Oma und Opa im Garten. Die kenne ich schon, denn sie war mich schon im Laden und zuhause besuchen. Ich mag Tante Karin, obwohl sie immer sagt, daß ich im Gesicht wie Froschlaich aussehen würde, so eine grau gesprenkelte Masse wie Froschlaich?!?!?!? Manche Leute haben komische Ideen, oder??? So lange sie nicht Kermit zu mir sagt, meint Dany.......
Gestern Abend nach Ladenschluß durfte ich meine Dany mal die andere Richtung die Straße runter begleiten, da war ich noch nicht. Überall roch es neu, und es gab viel zu sehen. Ziel unseres Ausflugs war die "BANK", Dany sagt, daß ich als "der Inkasso-Hund" der Reitsport Börse Norderstedt ja wissen müsse wo und was die Bank ist..... Leider war die Tür der Bank zu, gerne hätte ich mir so eine Bank mal von innen angeschaut, aber wir steckten nur einen Zettel in den Briefkasten, und dann war auch schon wieder der Rückweg angesagt. Jetzt wo ich den Weg kannte, rannte ich zurück was das Zeug hielt, da hat Dany aber gestaunt, watt ich das eilig haben kann. Aber wisst Ihr was...., das war ja auch schon fast Essenszeit, und was jibbet wichtigeres ;o))))
Heute Nachmittag kamen Quinja, Julia und Markus im Laden zu Besuch. Die Quinja welche an meinem 1. Sonntag in Norderstedt schonmal da war. Diesesmal taute ich ganz schnell auf, und fand sie gar nicht mehr unheimlich. Keck zeigte ich ihr meinen Laden und hab sie fix gepiesackt, mit Lefzen langziehen, Pfotenbeißen und anpöppeln (Nomen est Omen)...... zwei mal stand sie auf meinem Fuß, *auaaaaa* - da bin ich sie aber angegangen, selber Schuld!!! Ich kann da richtig grantig werden! Immer sagten die 2beiner zu Quinja, nun sag ihm bescheid und lass dir nicht alles gefallen, aber sie ließ sich alles gefallen, und wedelte sogar noch die ganze Zeit - *pffffff* - tja, vor mir muss man ja auch Respekt haben ;o) Als Quinja nach 'ner Stunde wieder weg war, war ich totmüde und hab erst mal den Ladenschluss verschlafen. Dany hat mich ins Auto getragen, wo ich weiterschlafen konnte, das war gaz schön lieb!
Und dann vorhin dachte ich, daß sie mich vergiften will. Ich sitze artig auf mein Futter wartend vor der Küche, und denke *mhhhlecker* nun bekomme ich schon mal nen kleinen Vorweghappen - *haps* aus der Hand gerissen und *bähhhhhh*, wieder ausgespuckt. Dany sagt Leber ist aber im Maßen sehr gesund, aber ich find Leber sch.... Hinterhältig druntergemischt hat sie es mir dann, aber geschmeckt hats trotzdem, war ja auch ein wenig Joghurt mit dran, dann gehts. Jetzt schlafe ich gerade den Schlaf der Gerechten.
23.10.07 Gestern war also wieder Montag. Montags fängt die Woche immer wieder an, so daß wir dann wieder früh zur Arbeit gehen. Ich finde arbeiten ohnehin immer ganz toll, denn da kommt oft Besuch für mich, Essen gibts da auch zwischendrin wie gewohnt, Pipi-Kacka-Gelände ist auch reichlich da und überhaupt mir fehlt es da an nix, und das beste daran - meine Dany ist immer in der Nähe - ich geh gerne Arbeiten! Gestern war 3x Besuch wegen mir da, die haben mir tolle Sachen mitgebracht, die sie Dany geschenkt haben...... Ein selbstgemaltes kleines Leinwandbild von Nadin & Harley (auch ein Grautigerrüde), wo sie mir einen kleinen Schutzengel drauf gemalt hat, und darauf steht "Ich pass auf Dich auf Bagalut"außerdem durfte ich von Harley eine kleine Plüsch-Regendecke erben, die er als Welpe getragen hat. Das ist ganz schön toll sagt Dany, denn ich bin jetzt kein kerniger Zwingerhund mehr, sondern ein verweichlichter "Drinnenhund", welcher wärmere Temperaturen gewöhnt ist...... DAS hab ich gestern morgen schon bitterlich feststellen müssen, denn draußen auf meinem Wassernapf war 'ne komische dünne Schicht Wasser die man abbeißen konnte, Dany sagt das heißt Eis, aber wisst ihr was - EIS ist sooooo kalt. Auch draußen wars fix kalt, aber da lauf ich ja schnell, so daß mir warm wird, nur im Auto zur Arbeit wars so kalt, daß ich beim aussteigen schon zittern musste - na nun hab ich ja Harleys-Erbstück, und wenn es Minusgrade hat, dann sagt Dany soll ich die 10Min. zur Arbeit lieber mich in die Decke kuscheln........
Dann waren da noch "die Halstenbeker" für mich zu besuch, und die brachten auch tolle Sachen für mich mit, die sie aber auch Dany gaben zur Verwaltung. Eine Dose Sauerkraut, ein Stück trockene Luftröhre, ein Glas mit Leckerlies und ein Fläschchen Lachsöl von Lunderland *pohhhhhh* - nobel gell ;o))) Danke an Susi, Frank, Anna-Lena und Sebastian, für diese tollen "Willkommens-geschenke"......, Eure 2 Vierbeiner wissen davon sicher nix, sonst wären sie sicher sauer, daß ihr diese leckeren Dinge verschenkt habt an uns.................
Abends wenn im Laden feierabend ist, Dany die großen Pferdeköpfe anbimmt und reinräumt, dann will ich oft noch gar nicht heim.... Dany ist dann aber immer sehr stur und sagt ich "MUSS" aber mit!!!
Gestern abend sind wir dann erstmal nach hause gefahren, und haben auf Jörg gewartet. Bis dahin haben wir noch im Garten gespökert und gekackelt....
Als Jörg dann auf den Hof fuhr hat er uns abgeholt, und wir sind noch ein Stück mit seinem Bus gefahren. Es war schon dunkel als ich ganz kurze Zeit später wieder ausstieg. Überall standen nur Autos, und es roch ekelig nach Straße, alles war dunkel nur eine Stelle am Gebäude war hell beleuchtet, da dachte ich mir schon, daß wir da wohl hin müssen, also bin ich schonmal schnur stracks in die Richtung marschiert. Dany und Jörg kamen auch mit, dann sind wir wieder durch so Türen gegangen, die laut von alleine schnell auf und zu gehen. Da war dann ne Treppe, wo ich schon dachte, daß ich jetzt wohl wieder auf den Arm muss, denn die sah sehr lang aus. Aber falsch gedacht, Jörg drückte auf einen Lichtschalter, und mit einem mal ging da ein Loch in der Wand auf, wo wir uns alle 3 reinstellen konnten. Die Tür davon ging dann einfach zu, und als sie wieder auf gingen waren wir woanders......, ich denke das is 'n Zauberkasten wo wir drin standen. Dann musste ich doch ein paar Meter auf den Arm, denn Dany sagte mir, "so das ist nun KARSTADT, da dürfen Hunde nicht rein, also schnell raus ins Center!" Aber *holllaaahhhh* kaum waren wir da draußen, es waren nur wenige Schritte, durfte ich wieder alleine weiter laufen. Da war was los...... ein mann spielte da Musik und sang was, seine halb tauben Hunde lagen mit dabei und rührten sich nicht. Dann ein Stück weiter, war noch mehr Licht und bunte Fenster, und sooo viele Menschen, denen ich hallo sagen wollte.... Unbeirrt stapfte ich mit, manchmal waren mir Dany und Jörg fast ein bisschen zu langsam und ich versuchte meine Leine länger und länger zu ziehen, aber je mehr ich zog, desto weniger schnell kam ich vorwärts - komisch.....
Ab und zu sah ich einen Hund der so groß war wie ich, der roch aber nicht, Dany meinte immer "das ist doch nur dein Spiegelbild!" - was auch immer das ist..... Man gabs da überall viel zu gucken. Noch 3 mal an dem Abend machten Dany und Jörg Zauberkästen in der Wand auf, jedes mal war man woanders als er wieder auf ging. Nie hatte ich Angst oder war scheu, nur eine Sache fand ich ein bisschen unheimlich, denn wir waren ganz hoch oben, da unten sah man kleine Menschen, und ich dachte schon ich könnte da runter fallen. Aber Dany zeigte mir dann, daß da Glas vor war, und man da nicht runterfallen kann. Da war ich aber erleichtert :o) Nie hätte ich gedacht, daß die Welt von den Menschen so groß und aufregend ist. Ein mal gingen Dany und Jörg mit mir an der Seite raus aus dem Center, damit ich mal Pipi in den Rasen machen konnte. Draußen fand ichs aber blöder als da drinnen, deshalb hatte ich es dann auch eilig wieder rein zu kommen....
2 mal trafen wir eine Gruppe von Hunden mit ihren Menschen und einer Trainerin, die da im Center übten. Immer wenn da ein Hund brav war gabs ein Geräusch zu hören - "knack-knack" machte das dann immer. Irgendwann, nach dem 4. mal Zauberkasten, waren wir dann wieder am Auto. Ich hätte noch viel länger Lust gehabt da umher zu spökern und Sachen zu entdecken, aber Dany sagte wann es genug war. Jörg trug die ganze Zeit einen Beutel mit umher, Dany hatte da zuhause eine kleine Tüte und Haushaltstücher rein gepackt, keine Ahnung wozu das war.....
Also ich find das Herold Center toll, so heißt das da nämlich, hoffentlich darf ich da bald mal wieder gucken gehen!
Ach und dann waren wir heute ja wieder in der Mittagspause mit dem Bollerwagen, wir fahren immer in den riesen Garten von Danys Oma & Opa. Alles war wie immer sehr spaßig da, und auf dem Rückweg sind wir heute mal nen anderen Weg gegangen, da durfte ich dann sogar mal den Restweg bis zurück zum Laden selber laufen. Das war auch gar kein Problem, denn sooooo müde war ich noch nicht nach der heutigen Mittagspause. Jetzt schlafe ich gerade seelig schnarchend in meiner Minikudde, welche langsam genau passt. Gestern abend vorm Essen hatte ich 12,6kg auf der Waage, bei der Abholung vor 11 Tagen waren es noch 9,5kg - also kann man sich denken, daß die Kudde jetzt genau passt.........
21.10.07 Soooo, Ihr glaubt ja gar nicht, was ich schon wieder alles erlebt habe! Am Freitag Abend ist meine Dany mit mir in einen Laden "der Tausend Gerüche" gefahren, Fressnapf nannte sie es, war aber kein Napf - sondern 'n Laden.... Bevor wir da rein gegangen sind, habe noch schnell fein PIPI und Kackeln gemacht und dann konnten wir da rein gehen. Erst wollte ich da nicht rein, denn die Tür war komisch - so laut und schnell. Ehe ich mich versah hat Dany mich schnell über die Schwelle getragen, denn sie sagte sie hätte kein bock auf Quetschdogge.... Und als ich da drin war, junge, ich sage Euch......, man hat das da lecker gerochen, nach allem auf einmal, aber leckerrrrrrrrr *schmatzyumyum*. Dany und die Frau am Eingang haben erstmal geschnackt, die kannte den Early wohl auch. Ach und über eines muss ich mich zwischendrin ja noch mal eben beschweren...... - niemand sieht daß ich eine Dogge bin *schmoll*, also da fühle ich mich ja in meinem ostfriesischen Stolz etwas angegriffen.... *pöhhhhh*......
Also wir sind dann im Laden ein paar Reihen weiter gegangen, alles roch soooo lecker, Dany sagte das kann man alles kaufen, aber wir haben nur so eine lächerlich kleine Tüte mitgenommen *pfff* :o(
Aber diese lächerliche kleine Tüte roch watt lecker, man war ich gespannt was da wohl drin steckt, und wie das wohl schmecken würde.... Im Auto durfte ich das dann probieren und ich liebe es, Dany sagt das ist getrocknete Rinderkopfhaut, aber soll ich Euch was sagen, mir ist das voll piepenhagen was das ist, hauptsache leckerschmecker....!!!! Ich hatte also nun fix was zu tun im Auto mit meiem riesen Stück Kopfhaut, und Dany sagte, daß ich bitte noch kurz artig warten soll, denn nun müsse sie, noch für sich und Jörg lecker Essen kaufen gehen. Ratz fatz war sie schon wieder da, und ich hatte es gar nicht mitbekommen, daß sie weg war......
Am Samstag waren wir nur kurz arbeiten, aber es war richtig nett, denn da kam jemand zu Besuch, den ich noch nicht kannte. Maren heißt sie, und sie hat mit mir geknuddelt und war mit mir draußen zum Pipi-machen. Maren gefällt mir, aber auch wenn ich in Marens Herz reinschaue, kann ich fühlen, daß das so schwer ist wie Danys Herz, wenn sie an ihren Early denkt. Ich hab ihr dann versucht Küssi zu geben, und sie zu trösten :oD
Als wir fertig gearbeitet hatten, fuhr Dany mit mir wie versprochen, wieder zum Hundeplatz, wo diesesmal tatsächlich auch andere kleine Hunde da waren. Ganz viele für mich neue Menschen haben mich begrüßt, meiner Dany gratuliert und alle kannten mich schon beim Namen....... Wir Hundekinder durften dann alle zusammen auf den Welpenplatz gehen, und mussten kurz sitz-machen, bevor wir ins Spiel "frei!" gegeben wurden. Huiii da ging bei vielen die Post ab! Ich habs mir erst mal angeschaut, bin ein wenig schnuppern gegangen, und habe Tunnel und Bällchenbad ausprobiert. Irgendwann hab ich dann doch mal gespielt, mit jemand anderen 9 Wochen jungen, der auch das erste mal da war. Aber was soll ich sagen....., das ging nicht lange gut, dann hatten wir uns doch richtig inne Plünn, so daß Dany und die Welpentrainerin dazwischen gingen :o/. Danach hatte ich dann auch keine lust mehr zu spielen, aber mit meiner Dany hab ich noch ein bissi was geübt an der Leine, immer mit MEGA-Leckerlis, DAS war toll, Bilder zu meiner 1. Welpenstunde findet ihr in der Galerie. Am Mittwoch geh ich da wieder hin, aber dann mit Jörg, denn Dany muss dann arbeiten. Bin ja mal gespannt wie es dann wird...
Heute am Sonntag waren vormittags wieder mal neue Leute hier, um mir "Hallo!" zu sagen. Jörg sagte zu der einen immer Muttern, und Gila soll seine Tante sein, och die waren ganz nett, aber ich musste auch viel schlafen, weil ich müde war....
Nachmittags und eine Mahlzeit später, kam dann nochmal Besuch, aber diesmal war es Tobe-Besuch....., ich traute meinen Augen kaum, es war mein Bruder Baron Monty aus Ostfriesland mit seinen Leuten Patrizia & Marc aus Schenefeld - herrjehhhh da ging dann aber die Post ab! Irgendwann wurden wir miteinander aber auch immer mal zu grantig im Spiel, so daß wir dann immer auseinander genommen wurden, und wieder "Artig" sein mussten. Monty findet mein Anita-Kissen genauso toll wie ich. Auf dem Kissen haben wir fix geturnt... Die 4 Leute von uns hatten viel zu erzählen, und waren weniger grantig miteinander als wir 2 Rüden ;o))) 3,5 Stunden später fuhren die 3 dann aber wieder heimwärts, weil auch wir Hunde gerne mal Abendbrot haben wollten. Dany hat denen lecker Hühnerhälse mitgegeben, voll fies, das sind doch meine!!! Irgendwann wollen wir die dann besuchen fahren, und gucken wie Monty so wohnt.....
19.10.07 So langsam habe ich begriffen, wie der Hase hier läuft in Norderstedt bei Dany und Jörg. Meine Zwergenaufstände werden zusehends weniger, und der Tagesablauf wird mir immer klarer. Gestern waren zwei kleinere Menschen für mich zu besuch im Laden, Eli & Wiona heißen die zwei. Dany hat mir erzählt, daß sie sonst immer schon für Early kamen, um mit ihm zu schmusen, dem gefielen die 2 wohl auch so gut wie mir....
Fotos von Eli, Wiona und mir findet ihr in meiner Galerie unter "im Laden und Zuhause". Die beiden machen volle Action mit mir..., find ich guuuut ;o)))
Morgens im Laden kommt alle paar Tage der Peter zu Besuch mit seiner
Galga "Sevilla", ich berichtete schon über sie. Die sind immer toll, und sie flitzt mit mir immer durch die Gegend. Ist aber dabei ganz vorsichtig mit mir, sieht aber auch selber total zerbrechlich aus...., wohl deswegen, glaub ich.....
Die lässt sich von mir anbellen und beschnuppern. Dann mach ich immer mit meinem Popo auf und ab - sooooo gut riecht die! Manchmal wird es ihr zu bunt mit mir, und dann stürzt sie knurrend zu mir herum und droht mir..... - "ok, ok!"....die Sparache versteh ich ja.
Abends sind Dany und ich dann da hingefahren, wo sie sagt, daß das Hundeplatz heißt. Es roch alles nach Hund, aber gesehen habe ich niemanden, weder Menschen noch Hunde. Dany und ich sind ganz verboten über 'nen kleinen Zaun geklettert, denn da war gar nicht auf ;o) Normalerweise, sagt sie, ist Donnerstag abends immer jemand da, aber gestern Abend dann erst doch nicht. Wir sind dann erstmal da schnuppern gegangen, Dany hat mit mir "wilde Sau" auf dem Welpenplatz mit Spielzeug gemacht, und Leckerlis gabs, die durfte ich mir stürmisch aus ihrer Hand klauen ;o) *hah* Durch nen kleinen Reifen mit Flatterbändern bin ich auch schon durch geklettert - bin ich ein Held oder was?!?!? Dann kamen mit 'nem mal doch Menschen auf den Platz, alle haben mich dolle begrüßt, und ich hab mich feiern lassen ;o) Wie ich mich noch so feiern lasse, höre ich 2 Hunde bellen, welche angeleint den Platz betraten. Da bin ich herum geschnellt, hab auch gebellt und wollte hinflitzen, aber so ein mist da war doch meine Leine zu kurz - verdammt.... Da haben sie aber alle gestaunt, was für ein "Radaubruder" ich bin ;o)))
Dany hat gesagt, daß wir Samstag mittag da wieder hinfahren, weil da dann noch andere kleine Hunde sind wie ich einer bin..... Ich glaube ich freue mich auf Samstag, hoffentlich hat Dany recht damit, daß ich da dann andere treffe! Hundeplatz ist ja sooooo cool :oD.... Ich werde dann berichten wie es war...
Ach und zwei Sachen will ich Euch noch erzählen. Autofahren find ich soooo schön, da kann man so gut schlafen, da will man ja am liebsten nie wieder aussteigen!!! UND letzte Nacht habe ich in meinem Kennel in der Kudde geschlafen, mit Tür zu, und ohne jammern - tja, wer kann der kann, was ;o)
Bin ich 'n großer Junge, oder was?
16.10.07 Sooo es ist schon wieder viel passiert in meinem Leben....
Am Sonntag hatten wir Besuch von einem RIIIEEESENGROSSEN schwarzen Hund. Bah fand ich die schrecklich!!! Als die rein kam, hab ich mich erst mal in meiner großen Höhle versteckt. Das ist die unter dem großen Bett. Lange hats gedauert bis ich unten im Garten mit allen Menschen und der groooßen Quinja liegen mochte. Wenn sie so schnell und laut wurde fand ich sie nicht so toll, aber wenn sie still stand bei mir, konnte man schon klasse an ihr herum zergeln und nach Lefzen schnappen ;o) Quinja heißt sie, sagt Dany, von ihrem Early die beste Freundin bis zuletzt gewesen. Quinja hat mir erzählt, daß sie dabei war, wie Early über die Regenbrücke gehen musste, und das Dany danach sehr traurig war....
Quinja ist noch viel größer als Mama, da darf man auch schon mal Angst haben, oder?!?!? Wir waren alle zusammen lange im Garten, bei toller Sonne - Sonntage find ich gut!
In den Nächten muss ich inzwischen nur noch viel seltener Pipi machen gehen, Dany ist schon viel ausgeschlafener. Am Montag morgen fuhr ich mit Dany zur Arbeit, hahhh das kenn ich da ja schon alles, und war somit von Anfang an gleich fix fiedel und zu allerlei Blödsinn aufgelegt ;o) Dann kam ein Mann, der zwar sehr nett war, aber man muss ja erstmal zeigen wer man ist...... - den hab ich erstmal verbellt, nur damit er bescheid weiß versteht sich. Der mann hatte einen Hund mit, die Sevilla! Sevilla ist ein Galgo sagt Dany, die fand ich ganz toll. Dany sagt auch, daß "Sissi" schon mal Mama war, da hab ich dann gleich mal nachgeguckt, obs da auch Milch gibt. Ich hab einfach mal kräftig und laut schmatzend an ihrer hinteren Beinfalte gelutscht, aber da kam nix :o( Außerdem hat sie dann irgendwann in meine Richtung geknurrt, ohhh-ohhh, da bin ich dann mal lieber davon weg gegangen........ Dann ist diese "Sissi" noch im Laden ein bissi umher geflitzt, hihi, die macht Spaß.
Was ich richtig doof finde da auf der Arbeit, fast alles was da so umher steht ist "Nein!" für mich :o( Gemein, oder?!?! Draußen vor der Tür ists aber cool, viel zum Gucken und Staunen gibts da. Laute große Laster find ich schon nicht mehr zum fürchten, ständig kommen da Leute entlang, die mir sagen, daß ich ja 'n ganz Süßer bin *stolzbin* - in solchen Momenten merke ich immer wie ich wachse ;o))))
So, dann kam meine erste Mittagspause, und ich mußte Bollerwagen fahren, das ist so ein "Fahrdings" ohne Motor. Erst wollte ich immer aussteigen, aber Dany wollte das nicht. Als ich mich dann irgendwann meinem Schicksal ergeben hatte, und mich artig in den Wagen legte, waren wir auch schon da. Der große Garten von Danys Oma & Opa ist toll. Die Sonne schien, und wir haben fix miteinander getobt - Mittagspausen sind toll! Auf dem Rückweg zum Laden war ich dann ganz schön müde und war ganz froh, daß ich nicht laufen musste, sondern in meinem Bollerwagen liegen durfte.....
Im Laden hab ich dann erst mal ausgiebig geschlafen. Und zwischendrin nochmal was gegessen und gespielt. Als dann Feierabend war, hat Dany gesagt, "So nun fahren wir nochmal zu Tante-Tierarzt!" - gesagt getan. Als wir keine 3 Min. später da waren, war ich mir erst sehr unsicher, ob ich nun Angst haben muss, oder ob das da ganz gut ist......
Die Tante Tierarzt war ganz lieb zu mir, und gab mir was leckeres, und überhaupt, da schnacken die Tante, Dany und die Tante2 zusammen und beachten mich gar nicht recht. Gibts sowas!!! Da hab ich dann erst mal der TT-Füße unterm Schreibtisch hindurch angeknurrt und verbellt und mich dann auf die Waage gesetzt. Irgendwann holte die TT ihren Hund, hahhh, da war ich ja gleich wie ausgewechselt und mein Steert war ganz oben!!! Das ist ein Mädchen in meiner Größe, aber uralt. Die ist 2 mal gegen mich gelaufen, Dany sagt die kann nur noch schnuppern, sehen und höhren nicht mehr - aber ich mag die total :o)
Irgendwann sagten sich alle "Tschüß!", und Dany ging mit mir nochmal ein Stück weiter die Straße hoch, und erzählte mir dabei, daß wir nächstes Jahr hier öfter hingehen, weil da geht die große Spaziergehrunde los, hier war sie wohl immer mit ihrem Early unterwegs. Von nem großen Wald und einem Bach und Pferden (was auch immer das sind) hat sie mir vorgeschwärmt, die es da gibt! Ich freue mich schon auf nächstes Jahr!!!
Am nächsten Tag waren wir wieder Arbeiten, und ab und zu kamen Leute, die meine Dany mit Namen kannten - aber ich hab das Gefühl die kamen nur wegen mir ;o))) Ich bin halt wichtig!!!
Inzwischen fahre ich richtig gerne mit dem Auto, so heißen diese "Fahrdinger", da schlaf ich immer gleich ein, und mag immer gar nicht mehr recht aussteigen, weils soooo bequem ist.
Zuhause gibts einen Raum, da riecht es immer ganz lecker, und da drinnen macht Dany immer mein lecker Essen für mich fertig. Am ersten Tag wollte ich da rein gehen, weil die Tür ist da immer offen, aber meine Dany wollte das nicht :o/ Dann wurden da Sachen vor gestellt, damit ich da nicht durch konnte. Die Sachen stehen da seit gestern nicht mehr, aber ich bleib trotzdem lieber draußen davor sitzen, denn ich merke, daß Dany das gar nicht gut findet, wenn ich da rein will..... Einmal hat sie mich zurückgeschubst und gemeckert, als ichs ein letztes mal versuchen wollte. Seit dem bin ich ein "Brav-vor-der-Küche-sitzer", ihr solltet mich sehen wie artig ich da sein kann!
Bollerwagen fahren klappt jetzt schon richtig gut, ich weiß daß ich zu bleiben habe, und kann fein ausgucken. Bald gibts Fotos davon zu sehen, wie ich so in meiner Bagaluten-Kutsche umher rolle ;o)))
14.10.07 Pohhh wenn Ihr wüsstet, ich hab die Welt gesehen!!! Also gestern früh, nach meiner ersten Nacht im neuen Zuhause gabs Frühstück für mich - wieder soooo lecker. Dann ist Dany mit mir, sie hat auch so ein "Fahrdings", dahin gefahren wo sie arbeitet. Ich lag hinten im Auto alleine auf meiner MAMA-Riech-Decke und Kudde, das war ok für mich. Als wir nur ganz kurz gefahren sind waren wir wieder an so einer doofen Straße wo diese großen lauten "Fahrdinger" vorbeidüsen..., naja nicht so schnell...
Die fand ich erst ganz schön schrecklich, weiß ich denn ob die mich nicht doch gleich anfallen?!?!? Aber nein, die gucken nicht mal nach mir, sondern bleiben da auf ihrer stinkigen grauen Straße. Nun sind wir in den Laden gegangen. Da war eine "Sarah" die mir lieb hallo sagte, und ein großer Hund..., die heißt LouLou. Die hat mich erstmal beschnuppert, und ich hab artig stillgehalten dabei, dann hab ich mich lieber erstmal an ne Wand gesetzt und geguckt, war doch alles ganz schön neu und komisch für mich. Sarah sagt, "hmm, der ist ja schüchtern!" - Wie ich das hörte hab ich all meinen Mut zusammen genommen, und bin ein bisschen gucken gegangen, hab schon gelernt welche Sachen "nein!" sind anzukauen, und welche ok waren.... Irgendwann taute ich dann mehr und mehr auf. Dann gingen wir erstmal raus in die Sonne, wieder in der nähe der Straße, die schon nicht mehr ganz sooo schrecklich war :o) Ich hab "PIPIII-feinnn!" direkt vor Danys Nachbar-Griechen gemacht, und hab getan als wär ich ein kleiner armer Hundewelpe, der nicht weiß wie man läuft.....

Wie ich da so stand oder auch mal saß und gestaunt habe wie groß und bunt die Welt doch ist, rief Dany irgendwann "WOOO sind die BABIESSSS - LOUIIII - komm schnell - BABIEEEE!!!" Wachte ich auf aus meinem Staunen, und ging mit Dany. Wir gingen zu einem Nachbarsladen, Dany sagte Lottoladen dazu, und immer mal wieder blieben nette Menschen für mich stehen und sagten mir, daß ich ein süßer lieber Fratz bin - hahhhhh, na die kennen mich noch nicht, ich und lieber Fratz, hahhhh! Und Dany sagten sie oft, daß sie das gut finden, daß sie wieder jemand neuen hat?!?!?!?! Dany hat mir erzählt, daß ich einen großen gefleckten Schutzengel habe, größer als Mama - der guckt wohl immer genau was ich mache, und lacht zwischendrin über mich, weil ich Verbotene Dinge austeste bei Dany, die sie aber sofort durchschaut, weil er sie ihr schon beigebracht hat.
Dann gingen wir wieder in Danys Reitladen, zu LouLou und Sarah, und ich schlief hinten in meiner Kudde ein wenig. Ab und zu kamen fremde Leute, guckten zu mir, und zogen sich neben mir um. Aber ich war echt müde jetzt und pennte weiter. Später wurde ich dann frecher, und verbellte LouLou, weil sie nicht spielen wollte mit mir. Sie knurrte in meine Richtung, da hab ichs dann irgendwann lieber gelassen "ohhh-ohhh". Dany ging irgendwann wieder mit mir Pipi-machen draußen, nochmal in ne andere Richtung um die Ecke gucken, und dann war auch schon wieder Feierabend. Wieder ab ins "Fahrding" und nach hause zu Jörg. Die Sonne schien sooo wunderbar warm in den Garten, so daß wir es uns alle in der Sonne bequem machten, schliefen, ab und zu spielten, PIPI-KAKA, und sonst so spannende Sachen machten. Hin und wieder kam jemand anderes in den Garten, aber alle nett, und laut Dany und Jörg dürfen die auch alle in unseren Garten......, dann ist ja OK.....
Ein paar mal gabs an dem Tag natürlich noch lecker Essen, und dann war auch schon bald meine 2. Nacht im neuen Heim eingeläutet. Diesmal war ich Nachts schon gar nicht mehr so oft zum pipi-machen draußen...., meine Dany sieht heute auch schon viel erholter aus ;o)))
12.10.07 Am Morgen war es so weit, ich hörte draußen die Geräusche zuerst, und stürzte meinen Geschwistern vorran heraus aus unserer großzügigen Welpenhütte an die Tür, um zu gucken was da los ist. Dann durfte wir alle raus in den großen Garten. Versuchten Mama noch ein bisschen vom Gesäuge abzuluchsen, um dann Dany und Jörg zu begrüßen, die auch da waren. Nachdem wir alle fix im Garten "umhergegärtnert" hatten, mussten wir alle wieder in unseren Auslauf zurück. Nur ich durfte als einziger dann doch wieder raus kommen, und mit Mama und MEINEM Besuch mit in die Küche kommen. Maaaannnn kam ich mir da wichtig vor!!! Irgendwann wurden dann aber auch noch meine Schwester China, und mein Bruder Bandit mit dazugeholt. Die Leute von China kamen dann auch. Ich hab nochmal mit Mama und meinen Geschwistern feste in der Kudde gekuschelt, aber irgendwann nahmen die Leute meine Schwester einfach mit, und waren weg......
Lange saßen alle zusammen und "klönten" (heißt das hier im Norden weiß ich schon!!!) bei Kaffee, Tee und Kuchen am Küchentisch. 3 stunden später war dann auch die Sandra da, die immer für den Bandit her kommt.
Nachdem alle sich begrüßt hatten war ich wieder ziemlich schläfrig, und dann ging alles recht fix. Alle sagten sich "Tschüß!", und ich wurde mit allerhand Klim-Bim ins große silberen "Fahrding" gepackt, und wir machten uns auf den Weg ins Ungewisse. Kurz überlegte ich, ob ich wohl jetzt Angsta haben müsse, aber nööööö ich fands dann ehr spannend. Die Dany lag mit mir hinten in einer großen Kudde, bekuschelte mich, und schon konnte ich gut weiterschlafen!
Ab da hab ich dann auch beschlossen , daß das jetzt MEINE Dany ist :o) Wir sind ganz schön lange gefahren. Mal ganz schnell und mal ganz langsam. 2 mal waren wir auch pieschern, ich wusste immer sofort was Jörg und Dany von mir wollten, als ich im Gras saß und gesagt wurde: "PIIIPIIIIII!". zwischendrin wurde ich immer mal wieder müde, und dann kuschelte ich mich an Dany, hach war das bequem. Irgendwann später hielten wir an, und gingen in einen fremden Garten. Da waren viele liebe neue Menschen, Dany nannte die "Mama" "Oma" & "Opa" - in dem Garten hab ich erstmal allen gezeigt, daß ich ne Sportdogge bin, und hab die Birke abgeholzt... Was hängt die da auch blöd im Weg umher ;o) Ne Wurst hab ich denen dann auch gleich in Garten gelegt, damit die gleich bescheid wissen! Wir nahmen da 2 große Säcke mit, aus denen es lecker roch, und fuhren noch ein kurzes Stück weiter. Als das große "Fahrding" dann wieder aus war und stand, sagte meine Dany: "So nun sind wir zuhause!" - Na das wollte ich sehn.... Und tatsächlich ein Garten, und ein kuscheliges Heim voller spannender neuer Gerüche tat sich mir da auf....
Todesmutig ging ich erst mal gucken und vereinnahmen. Dann gabs endlich was zu mampfen, manno mein Magen knurrte aber auch schon ganz gewaltig! Kurz es war leckerrrr. Irgendwann später ging dann das Licht aus, und ich musste ohne meine Geschwister schlafen...., und soll ich Euch was sagen, es war gar nicht so schlimm, denn Dany war ja da, und es war auch ohne Geschwister warm, und ich hatte soooo viel Platz für mich ganz alleine. Ich finds hier gut, hier will ich bleiben!!!
26.09.07 Auf dieser Seite könnt Ihr demnächst von meinen Erlebnissen lesen, aber erstmal muss ich ja mitte Oktober zu Dany und Jörg umziehen. Ab dann werde ich Euch berichten, wie aufregend mein neues Leben sein wird...