Die aktuellsten Tagebucheinträge stehen immer zu oberst!!!


02.07.08 Man habe ich jetzt schon viel Aufregendes erlebt...
Vorletztes Wochenende Sonntag war es ja endlich so weit. Ganz früh morgens fuhren Dany, Jörg und ich mit Sack und Pack los zu unserem "Königsfehner-Treffen", ach war das aufregend, fast alle meine Geschwister haben wir wiedergesehen! Wir waren alle zusammen an einem See um uns abzukühlen und ein Gruppenfoto zu machen. Es war aber auch warm an dem Tag *puuuhhh*. Ganz am Ende, wie immer mehr meiner Geschwister wieder nach hause fuhren, konnte ich auch mal mit Pelle und mal mit Bandit, Berenike und Mama frei laufen. Allerdings musste ich mich da benehmen. Durfte nicht auf meine soooo gut riechende Schwester drauf, und auch umherzicken mit Bandit war nicht drin. Den grauen Asgard aus einem Wurf vor mir hab ich auch gesehen, der hat Power!!! Er war neben mir im Zwinger und versuchte immer mal nen Ausbruch, irgendwie mochte ich ihn. Legte mich dann sogar im Auslauf neben sein Zwingergitter, damit ich dicht bei ihm dran sein konnte. Irgendwann sind dann auch wir wieder aufgebrochen gen Heimat, Autobahnfahren ist mir inzwischen nicht mehr ganz geheuer, Dany meint wir machen das einfach zu selten....., und der dunkle Elbtunnel erst.... *schrecklich*..... so konnte ich erst zuhause angekommen in einen komatösen Schlaf der Gerechten fallen, pohhhhh war ich platt von dem ganzen Erlebten.....
Nur einmal zum Essen und Pipi machen stand ich den Abend noch auf. Den ganzen Montag verschlief ich dann auch noch in der Firma, erst abends waren wir dann noch im kühlen Wald mit Quinja unterwegs, da wachte ich wieder auf.....
Montag spätabends, sollte ich wie immer nochmal Pipi machen gehen, bevor wir alle ins Bett gehen. Ich ließ mir Zeit im Garten, irgendwann rief Dany, ich solle jetzt endlich reinkommen!!! Und zwar gefälligst!!! Neeee ich hatte besseres zu tun, und konnte nicht kommen, denn hier war was viel spannenderes...... Wieder rief Dany mich, diesmal schon grantiger, wegen meines Ausbleibens.....
Als Danys Ruf dann schon fast wutschäumend war, dachte ich mist, denn muss ich wohl doch nun hoch auf die Terrasse kommen, aber DAS spannende nehm ich mit...... Ich schlich also die Treppe zu Dany hoch, fast ein wenig Schuldbewusst. Dann stand meine Dany schon mit Handtuch zum Abwischen am "Einlass" und sagt nur noch trocken: "Neee, und dein Spielzeug bleibt draußen! AUS!", da hab ich ihr dann "DAS spannende" aus 40cm höhe vor die Füße auf die Steine gespuckt. Auf einmal wurden Danys Augen ganz groß, und eine ungläubige aber entbrüstete Schimpftierade ging los: "Also DAS darf man aber nicht, DAS ist ein Igel, die darf man nicht apportieren, Lui das ist pfui!!!!" Ich sah zu daß ich mich schnell abseits in den Schatten stellte und wenigstens so tat, als täte es mir unsagbar leid, und als wäre mir alle Schuld dieser Welt bewusst. Dany sagte dann noch zu mir, daß das Flohmutterschiffe wären, und echt ganz doll PFUIII!!!! Sie tat dann das Handtuch um den Igel drum, und brachte ihn wieder zurück in die Dunkelheit des Gartens, und ich durfte ihn nicht nochmal holen gehen.
Nachts um 2 Uhr merkte ich dann, daß ich wohl doch vor lauter Igel vergessen hatte Pipi zu machen und musste nochmal raus, aber der Igel war dann weg.....
ABER nächsten Abend war er dann doch wieder da, ich beließ es dieses mal beim "ihn auf dem Rasen umherrollen", bis Dany mich dann wieder "da weg holte" - natürlich wieder mit "Nein, Igel ist PFUIIIII!!!!!"...... schade..... - bis jetzt war er noch nicht wieder da....
Oma und Opa sind immer noch weg im Urlaub, und Dany und ich gießen mittags immer deren Garten. Am Freitag "räumte sie Earlys Grab etwas auf" - sie sagte dazu Unkraut jäten. Außerdem hatten sich auf Earlys Grab Kartoffelplanzen drauf geschlichen, die weichen mussten. Zu diesem Freitag sei erwähnt, wir hatten den 27.06.08...., Danys Early, mein Schutzengel, wäre 6 Jahre alt geworden an dem Tag. Als Dany eine der letzten Kartoffelpflanzen mit ihren kleinen Frühkartoffeln dran aus dem Boden zog von seiner Ruhestätte, sah ich nur wie sie auf einmal ganz feuchte Augen bekam und arg um Fassung kämpfte. Early hatte ihr ein kleines Geschenk zu seinem Geburtstag gemacht:
Wir denken immer sehr viel an Early, Dany erzählt mir oft von ihm, und ich fühle, daß er jemand ganz Besonderes gewesen sein muß, zumindest für Dany....
Samstag Abend fuhren wir ein ganzes Stück zu einem großen Haus im Wald. Dort durfte ich erstmal kurz laufen, und musste dann aber im Auto warten. Dany und Jörg waren viel schicker angezogen als sonst. Wenig später kamen sie wieder zu mir ans Auto, und ich durfte wieder raus auf die Wiese, auf einmal traute ich meinen Augen kaum, wer da kam..... mein Bruder Monty stürmte im Schweinsgalopp auf mich zu, nicht ein böses Wort von uns 2en und wir tobten zusammen über die Wiese. Ach hatten wir Spaß miteinander, und viele schick angezogenen Zuschauer.... Am allermeisten "verkleidet" sahen aber Patrizia und Marc aus, das konnte ich selbst im Spiel aus dem Augenwinkel heraus genau sehen..... als Monty und ich schon ganz schön fertig waren, und nur noch im Liegen miteinander im Gras umherkabbelten, sind wir noch zusammen an diesem Springbrunnen trinken gegangen. Der war am eingang dieses Schicken großen Hauses. Als wir nun abgespielt und undurstig "abgefertigt" waren, bezog ich erstmal wieder zufrieden meinen Liegeplatz in Jörgs Bus. Sogar ein Seitenfenster hatten sie mir aufgelassen, dabei wars schon fast dunkel ich nicht mehr sehr warm. Nach Erholungsschlaf kam Dany irgendwann wieder zu mir und wir gingen ein Stück spazieren in den dunklen Wald hinein. In der Ferne war durch den ganzen Wald hindurch Musik zu hören, und zwischendrin applaudieren Leute. Ich fand das sehr interessant und blieb mehrfach gespannt in den Wald lauschend stehen. Nach unserem Gang gabs wieder einen großen lecker Schluck aus dem Springbrunnen, und dann sollte ich wieder ins Auto, ich fand das zwar doof, aber Dany ließ gar keine 2. Meinung zu *grmmmpf*. Kurz bevor wir wieder nach hause fuhren, durften Monty und ich nochmal Flutlicht-Fetzen machen. Dany erzählte mir dann später, daß Patrizia und Marc nun den selben Nachnamen haben und geheiratet haben, was auch immer das heißt, ich verstehe davon nix....
Da wir erst spät im Bett waren, bekam mir die 1,5 stündige Schalfverlängerung am Sonntag Morgen hervorragend! Irgendwann waren wir an dem Tag dann spazieren und danach Quinja in ihrem neuen Zuhause besuchen. Es war zwar immernoch recht warm, aber Quinja und ich betobten uns trotzdem nochmal ordentlich. Schön wars! Nach dem Toben testeten wir wieder ausgiebig die ehemaligen Husky-Liegekuhlen unter den riesen Rhododendren. Als wir wieder gehen wollten, nahm Dany eine große Plastikwanne mit ins Auto... "Sandmuschel" nannte sie es, Quinja behielt die andere Seite davon bei sich. Zuhause angekommen zeigte sie mir den sinn der Sandmuschel..... nämlich, daß sie bei uns eine Wassermuschel werden soll. Das fand ich ja so toll, Dany und ich tobten so doll mit Wasserschlauch und Muschel, daß wir danach beide klitschnass waren. Rücksichtslos und mit Feuereifer sprang ich immer gen voll aufgedrehten Wasserstrahl, biss rein, rannte durch, sprang hindurch, kratzte in der Wassermuschel, daß die Gischt nur so flog. Wasserspiele find ich cool!!!! Und meine Muschel sowieso, trinken mit Füßen im Wasser ist toll!!!
So dann begann vorgestern wieder eine neue Arbeitswoche für Dany und mich. Abends nach der Arbeit gingen wir zu Fuß nach hause mit Umweg über das Herold Center. Einige Tagebuchleser, die schon lange dabei sind werden sich erinnern, daß es da außen am Herold eine laaaange Gittertreppe gibt, und einen Übergang hoch oben. Damals wie ich noch kleiner war, hatte ich mich an diesen 2 Herausvorderungen nicht wirklich mit Ruhm bekleckert, und Dany war nicht sehr glücklich mit meinem "ängstlich tun".... Schreiend auf den Bauch gelegt hatte ich mich da alle paar Schritte, und die Treppe erklimmen, war bis zur 5. Stufe möglich aber nie weiter....
An dem Montag Abend, jetzt wo ich 10,5 Monate alt bin, machte sie auf Höhe dieser Treppe nur "Kurzkehrt" mit mir und entschlossenen Schrittes ging sie mit mir die ganze Treppe hoch. Kurz vor Ende, auf der sehr durchsichtigen Zwischenstation, wollte mich kurzfristig der Mut verlassen, aber ratz fatz zeigte mir Dany "guck, zack-zack, nur noch 5 Stufen bis oben!" - und wirklich...... bis unter wärs weiter gewesen. Also ging ich den Rest auch noch eben bedächtig mit. Oben angekommen waren wir beide dann jeweils 5cm größer, mindestens!!! Dann sind wir noch diesen freischwebenden Übergang rübergegangen als wäre gar nix gewesen. Aber interessiert war ich schon, denn hier unten kam gar keine Bahn..... immer nur mal Meschen, echt spannend. Runter war dann auch kein Problem, denn Dany war ja mit dabei. Bedächtig nahm ich Stufe für Stufe und unten angekommen rangelten Dany und ich ein wenig übermütig vor Stolz miteinander umher *hahhhhh* - ich werde zum Held ..... langsam ;o)))
So und zu guter letzt war gestern Abend die blaue Frida bei mir zu Besuch. Ihr Frauchen, die Carmen, hatte zu Gunsten von NotDogge e.V. etwas ersteigert, was sie nun persönlich abholen kam, um das mit einem warmen Abendspaziergang mit uns zu verbinden. Das war toll, die Frida und ich konnten volle Action machen, unsere Leute hatten uns dazu extra in den kühlen Wald kutschiert, damit wir nicht mitten in der Sonne toben mussten. Zwischendrin zeigte ich Frida dann mal "meinen" Wasserdurchritt, wo wir uns erfrischen konnten..... Die Frida ist schon dufte, im wahrsten Sinne des Wortes, obwohl sie vor 2 Wochen kastriert wurde. Drauf durfte ich trotzdem nicht... :o(.... Dany wollte das nicht, naja und Frida auch nicht so recht. Das fesche blaue Mädel und ich waren übrigens im Halsband-Partnerlook :o) *schickiiii* Als wir uns dann an den Autos von einander verabschieden wollten, gabs von Carmen noch ne Runde Wiener Würstchen *yumyum*....
Bis bald mal Euer LUIIIIIIIIIII!
21.06.08 Ich bin ja so aufgeregt!!!
Aber von Vorne..... Erst einmal muss ich Euch erzählen, daß es mir sehr gut geht. Wir haben zwar nicht mehr so oft Zeit ins Tagebuch zu schreiben, aber die Alternativbeschäftigungen sind vielfältig. 57kg wiege ich jetzt, wenn es nach mir gehen würde, wäre ich schwerer, denn Hunger habe ich immer. Aber meine Dany guckt immer sehr auf meine schlanke Linie, so richtig passen tut mir das nicht, aber was soll man machen als Hund......, das "Sagen" hab ich hier ja leider nicht. Die letzten Wochen war es sehr warm hier, wir waren viel im kühlen Wald spazieren, wo man immer mal in den Bach laufen kann um seinen Durst zu stillen. Schätze waren wir auch wieder suchen 60 Stk. haben wir inzwischen gefunden, ich habe immernoch mächtig viel Spaß beim Suchen, denn so lerne ich ständig neue Ecken kennen, und überall riecht es immer toll neu, das ist schon spannend :o)
Als mein Husten vor einiger Zeit schon längst zuende war, bekam ich ein ganz großen dicken warmen Gnubbel zwischen den Schulterblättern. Der Piekser der Hustenspritze war da schon 3 Wochen her gewesen, und erst jetzt bekam ich von ihm diese fast Tennisball große "Beulenpest" auf dem Rücken. Dany hatte sich erst sehr darüber erschrocken, denn so lange nach der Spritze konnte sie fast nicht glauben, daß es davon noch herrührte. Aber wir haben dann mal mit Tante Tierarzt telefoniert, und Dany und sie haben abgesprochen, daß ich kleine weiße Kügelchen bekommen soll, und dann sollte das zackig abschwellen......, war dann auch zum Glück so! Nun ist es noch höchstens Kirschen groß.
Apropos Kirschen....., ich liebe Kirschen!!!!! Der Kirschbaum bei Oma und Opa im Garten ist jetzt leuchtend rot behangen mit den lecker süßen Dingerchen. Jede Mittagspause sammel ich die heruntergefallenen Kirschen ab und verspeise sie genüßlich. Dany hebt immer den mahnenden Zeigefinger, ich solle doch die Kerne ausspucken, das schaffe ich aber nur ab und zu. Außerdem sagt sie ich solle man aufpassen, daß ich kein dünnsch... davon bekomme, von meiner ständigen Kirschenfutterei. Aber ich vertrage sie sehr gut, und schmecken tun sie mir erst recht! Vorhin stand Dany hoch oben auf der Leiter und war am Kirschen pflücken, ich lag darunter in der Sonne, und immer wenn Dany das Fluchen in der Baumkrone bekam, kam wieder "PLOPP" eine Kirsche runtergefallen, weil sie den Eimer verfehlt hatte *hihi* *yumyum* - ich find Kirschen pflücken toll :oP
Vor ca. 2 Wochen hatte ich abends mit Dany und Jörg zusammen die Begegnung der dritten Art. Wir waren noch auf einer schönen großen kühlen Waldrunde, als ich meinen Augen kaum trauen mochte, klar - große Pferde treffen wir dauernd auf unseren Spaziergängen, immerhin führen die Waldwege fast alle immer neben einem Reitweg her bei uns, ABER was da in der Ferne auftauchte mochte ich kaum glauben. Ein RIESENNNN Hund. Ganz klein mit Hut wurde ich da vorsichtshalber. Dany schien die Frau von dem Hund gut zu kennen, aber ihren Hund, den "Buddy" hatte auch Dany noch nie kennengelernt. Dany sagte mir, daß der Buddy ein Irish Wolfhound sei und daß sie zusammen mit den Doggen die größten Hunde sind. Buddy war riesig! 96cm Stockmaß, ich konnte mich glatt hinter ihm verstecken und das etwas mehr aufgeflauschte Fell bei ihm, ließ alles noch massiger erscheinen. Ich zog es vor, den Ball lieber gaaaanz flach zu halten, denn so richtig geheur war er mir nicht, obwohl er echt human mit mir umging. Wowww was für ein Erlebnis!
Dann waren wir in letzter Zeit immer mal mit Harley los, der Grautigerkerl von unseren Kiesatreffen. Zwei mal waren wir Grillen bei ihm und einmal war er abends hier bei uns um spazieren zu gehen. Ich komme ganz gut aus mit ihm, respektiere ihn aber auch, und ein Streithammel isser eben auch nicht. Richtiges Spielen haben wir sogar auch einmal hinbekommen zusammen, aber ansonsten laufen wir halt so miteinander über die Runde und genießen einfach Hundegesellschaft. In 3 Wochen machen Harley und ich zusammen mit bei der Hunderallye, die letztes Jahr von Dany mit Early zusammen ins Leben gerufen wurde in unserem PHSV. Nadine, Jörg und Dany kommen natürlich auch mit, und wir alle zusammen sind dann ein Rallye-Team, wahrscheinlich "außer Konkurrenz", weil wir ein Mensch "zu viel" sind, aber das ist uns egal, denn Dany sagt, wir wollen da zusammen Spaß haben, und nicht verbissen um einen Sieg kämpfen ;oP Ich bin schon gespannt wie so eine Rallye ist - kenn ich ja noch gar nicht.....
Letzten Samstag war Quinja ab morgens bei uns zu Besuch, denn ihre Julia und ihr Markus sind an dem Tag mit Sack und Pack umgezogen. Das neue große Zuhause von Quinja hatten wir uns schon eine Woche vorher mal angeguckt. Ein schön großes Grundstück zum Toben hat sie nun, mit Aufblaspool auf ihrer Terrasse und riesen Rhododendren, wo tolle kühle Liegekuhlen unter sind. Vorher hat da wohl ein Husky gewohnt, den riecht man acuh noch!
In jedem Falle kam Quinja morgens um 8 Uhr zu uns nach hause, damit sie nicht so viel Stress in dem Umzugschaos hat. Quinja, Dany und ich sind dann um 9 Uhr zusammen zu Fuß zur Arbeit gegangen. Wir hatten an dem Tag sogar einmal Besuch von Doggenfreunden, die sich natürlich doppelt freuten, daß sogar 2 von uns heute im Laden mit waren ;oP Nachdem um 13 Uhr Feierabend war für uns alle, sind wir zu Fuß zu Oma und Opa in Garten gegangen, wo Quinja und ich so richtig fetzen konnten. Dany und Quinja standen auch eine ganze Weile am Zaun hinten wo Earlys Grab ist, und Dany hat der Quinja dann erzählt, daß hier der Early liegt und für immer bei uns bleibt. Ich glaube Quinja hat das genau verstanden, denn sie schaute eine ganze Weile zu Earlys Stein......
Dann sind wir irgendwann wieder nach hause gegangen, wo Quinja auch schon bald wieder abgeholt wurde.
Gestern nun nochmal gleiches Spiel, Quinja wurde um 16:30 Uhr zu uns nach hause gebracht, und Maren machte den Laden für uns (Freitag) bis 18 Uhr zuende. Als Jörg dann nach hause kam fuhren wir alle in den Wald und waren spazieren. Zuhause hatten wir dann Besuch, der auch schon mit Spazieren war und um 23 Uhr kam Markus zum Abholen von Quinja. Ich genieße das immer sehr, wenn ich Quinja über ein paar Stunden zu Besuch habe, ok, ok, irgendwann bekomme ich dann immer von Dany nen Rüffel, weil Quinja genervt ist von mir. Hier ein paar Fotos von gestern:


So und morgen ist es nun endlich so weit.....
Dany , Jörg und ich fahren morgen in der Früh (Sonntag) endlich zum großen Königsfehntjer Nachwuchstreffen nach Ostfriesland. Wir sind alle sehr aufgeregt und freuen uns wie die kleinen Kinder auf den morgigen Tag. Dany und Jörg sagen sie sind sehr gespannt darauf wie meine Geschwister alle so aussehen und "drauf" sind, außerdem auch auf deren Zweibeiner. Dany hat mir immer wieder erzählt, daß ich ja artig sein soll an dem Tag!
Tja und Ihr lieben Tagebuchleser dürft Euch natürlich auf reichlich Fotos und geschriebens von morgen freuen. Da Fotos bei passablem Wetter viel mehr her machen, wären wir dankbar über alle Daumendrücker, und möchten an dieser Stelle hier nun unsere Tagebuchlesergemeinde aktivieren, damit wir nicht nass werden morgen - DANKE :o)

Bis die Tage, Euer grauer Bagalut-Luiiiii

29.05.08 So es ist mal wieder so weit, und das Tagebuch ist mal wieder dran, ich bin nun fast 9,5 Monate alt un fast 56kg schwer. Meine Körpergröße hat sich nicht mehr wesentlich verändert zum letzten Monat. Letzte Woche hatte ich Fotoshooting zusammen mit Frl.Frida auf unserer Spaziergehrunde, die besten Fotos dazu sind in meiner Galerie zu oberst zu finden. Frl. Frida wird ne immer bessere Freundin von mir, langsam ist sie auch schon gar nicht mehr soooo klein wie am Anfang, sondern macht schon ganz schön Action mit mir. Dany meint das liegt daran daß sie ein hektischer kleiner Bordercollie ist..... - die sind angeblich so! Meine Dany erzählt mir außerdem seit letzten Samstag dauernd davon, daß ich bald fast all meine Geschwister wieder sehen werde, daß wir zu Mama Belladonna, Nicole und Kim fahren werden. Selbst Geschwister, die älter sind als ich und die ich noch gar nicht kenne sollen an dem Tag da sein. Na ich sage Euch da bin ich aber sehr gespannt auf den Tag! Am 22.Juni 2008 soll das sein....
Vor einigen Wochen war ich ein paar Tage recht krank, ich mußte ständig doll husten, in der ersten Nacht wars ganz arg schlimm, da hab ich kaum geschlafen, aber meine Dany vor lauter Sorge auch kaum. Nächsten Tag waren wir dann gleich bei Tante-Tierarzt, damit ich Medikamente bekam, die mich wieder gesund machen sollten. Das klappte zum Glück wirklich sehr gut, und schon nach nur 10 Tagen war ich wieder putzmunter. Ganz besonders ekelhaft war in meiner Krankenzeit, daß ich ständig Schleimfladen aushusten musste - bahhhhh - ist das schön wieder gesund zu sein!
Dann waren wir seit dem ich wieder gesund bin auch schon 2x wieder mit Quinja, Harley und Apollo an der Kieskuhle. Vorletztes Mal war es richtig harmonisch, die Rüden haben nicht mal probiert zu stänkern und Harley war nicht auf einmal wieder so schwer verliebt in mich, das war viel unanstrengender...., wobei *zwinker* mir gefällt das ja immer richtig gut, wenn der so auf mich abfährt!!! Ich kokettiere dann immer extra noch ein wenig mit ihm umher. Dany sagt das wäre soooooo schwuuuul von mir, und dann verdreht sie immer die Augen....
Nun gut aber jetzt das letzte mal am Sonntag war es gar nicht mehr so entspannt, denn Apollo versucht jetzt ständig auf mich und/oder Harley drauf zu steigen, und will damit voll ein auf Obermacker machen. Wenn meine Dany dann in der Nähe ist traut er sich das zwar jetzt nicht mehr, aber die war auch ganz schön unmissverständlich mit ihm und hat ihn 2 mal recht barsch von Harley und mir runtergenommen. Warum SIE das gemacht hat und nicht die vermeintlichen Rudelchefs von dem Apollo weiß ich nicht, aber ich muß schon sagen, Dany beeindruckt mich bei sowas immer mächtig! Aber wisst Ihr was, ich bin da auch immer sehr beruhigt, daß sie sowas immer alles für mich regelt, denn da kann ich mich wirklich auf sie verlassen, die passt auf mich auf, ich muß mich da gar nicht um kümmern. Anders wiederum ist es manchmal echt doof, daß sie so sehr auf mich aufpasst, denn wenn Harley und Apollo da lauter anfangen zu "rangeln", dann will ich da öfters auch mal mittenmang, aber zack sieht sie das dann wieder, und ich muß "da weg kommen" .....
Mach ich dann auch immer lieber, denn ich weiß ja wie Dany sonst sein kann, wenn man ihr da versucht die Mittelkralle zu zeigen.... *ohohhhichsageeuch*.....
Jörg und Dany gehen mit mir immer mal wieder Schätze suchen, hatte ich ja schon von geschrieben, da habe ich jetzt vielleicht schon tolle neue Orte bei kennengelernt, toll sage ich Euch, es wird wirklich nicht langweilig in meinem Leben! 57 Stk. dieser Geocaches haben wir jetzt schon zusammen gefunden.
So ich melde mich bei Euch dann wieder mit Fotos von unserem sogenannten "Welpentreffen" am 22.06.08, meine Dany freut sich da auch schon sehr drauf, ich merk ihr das ganz genau an! Bis denn erstmal Eurer LUIIIII :o)
02.05.08 Hallo Ihr lieben Tagebuchleser... ich weiß gar nicht recht wo ich anfangen soll, es ist ja schon wieder so viel passiert. Und wir haben jetzt von mehrern Ecken "an die Ohren bekommen", weil hier nix mehr reingeschrieben wird!
Am letzten März-Wochenende waren meine Mama Donna und meine Schwester Berenike hier zu Besuch. Natürlich nicht ohne Kim und Nicole, auch mein Bruder Monty kam später noch mit hinzu. Wir waren alle zusammen an "meiner" Kieskuhle toben und danach zusammen in "meinem" Garten. Wir hatten sooooo tolles Wetter, unsere ganzen 2-beiner mächtig viel Spaß und wir Hunde natürlich erst recht. Wobei wir nachher alle ganz schön fix und alle waren von sooo viel toben ;o))) - müsst Ihr mal in die Galerie schauen...
Leider konnte mein Bruder Pelle an dem Date nicht kommen, so daß der aber kurz vorher und danach wenigstens nochmal zu Besuch im Laden war. Einmal davon waren wir sogar in meiner Mittagspause zusammen spazieren, das war toll. Ein neues "Frauenversteher"-Halsband hat er auch von Roman gekauft bekommen ;oP - ok, ok, ich hab das ja selber auch im Gebrauch - ist eben so weiß mit weinroten Blumenmuster im Surferlook, da stehen die Frauen alle drauf ;o))) Wenn Ihr Euch diese schicken Halsbänder mal angucken möchtet, die Dany mir und anderen jetzt immer selber näht, müsst Ihr schauen unter: WWW.HALSBANDMANUFAKTUR.DE
Dann sind Dany, Jörg und ich jetzt immer öfter unterwegs um Schätze zu suchen, diese "Geocaches" von denen ich Euch schon "erzählte"! Letztens waren wir Sonntags früh im Wald, wo einer dieser Schätze ganz hoch im Baum hing. Ich liebe das wenn meine Dany und Jörg mit mir so Querfeldein gehen im Wald und alles ein bisschen "jungenmäßiger" und "survivermäßiger" zu geht. Dieses bisschen mehr an Action kann ich gut haben, ich bin ja halt 'n Kerl!!! :o))) Ohnehin hab ich jetzt schön öfter mal ausprobiert, ob es wirklich Not tut immer so akurat zu gehorchen, wenn meine dany was von mir will, aber ich sage Euch *hauahauahahhhh* - besser isses, wenn man "spurt", sonst kann man mächtig Mecker bekommen von meiner Dany :o/
Zu dieser ganzen "Wir suchen jetzt Schätze" Geschichte mußten wir uns von Kim schon anhören, daß wir ganz schön "crazy" sind....., aber wisst Ihr was.... DAS sagt der richtige!!!! DIE haben doch an ihrer Haustüre zu hause in meiner Heimat stehen "My next Husband will be normal" .....
Dann gibts in meinem Leben seit knapp 2 Wochen eine neue Frau.... die kleine Frl.Frida, ok, Frau ist übertrieben..., es ist ein jetzt gut 9 Wochen altes Mini-Bordercollie-Mädchen, und für die bin ich der Held. Fotos von uns findet Ihr in meiner Galerie bei den Fotos vom 1.Mai 2008! Die ist schon ganz knorke die Lütte, und ich bemühe mich meißtens ganz vorsichtig mit ihr zu sein, aber noch können wir am besten miteinander im Liegen spielen!
Letztes Wochenende war ich mal wieder mit Bruder Monty auf einem Mittagsspaziergang und abends haben unsere Menschen alle zusammen in "meinem" Garten gegrillt. Wir mussten zugucken. Das war richtig nett, naja das zugucken nicht, aber mit meinem Bruder umherzublödeln, aber nachdem alle wieder weg waren war ich dann doch seeehhhrrr müde.....
Am Sonntag den Tag darauf waren wir spät nachmittags mit Bollerwagen, Kaffee & Kuchen an der Kiesa verabredet. Grautigerrüde Harley, der schwarze Apollo und Quinja waren mit von der Partie. Wir hatten alle mächtig Spaß und gaben erst langsam Ruhe, wie wir unsere Menschen komplett vollgesandet hatten - das war die Rache dafür, daß sie uns alle was voraßen, ohne daß wir was abbekamen!!! Es existieren auch ein paar schöne Fotos von diesem Tag, aber die muß Dany erst noch einstellen!
Tja und gestern war ja endlich mal wieder außer der Reihe frei für uns alle, bei Strahlendem Sonnenschein, waren wir morgens an der Kiesa mit den Colliemädchen von den Scheelsisters, haben da auch ein paar Fotos für meine Galerie mitgebracht, und abends waren wir abermals da mit Quinja, und haben da ein paar Pflanzen ausgegraben, und sie dann noch zu Quinja nach hause gebracht. Da bei Quinja zu hause, hab ich noch lange mit der schwarzen Perle umhergeblödelt, und unsere Menschen haben Kaffee getrunken, und auch rumgeblödelt :oP Quinja zieht mit Ihren Menschen bald ein Dorf weiter in ein größeres Haus, und dahin sollen viele Pflanzen mit umziehen, deshalb haben wir nun "Lupinen-Lückenfüller-Pflanzen" von der Kiesa geholt!
Noch kurz der vollständigkeit halber...., ich bin jetzt 8,5 Monate alt und wiege knappe 54kg bei einer Körpergröße von ca. 84cm....
Bis bald mal Euer Luiiiii!!!!
23.03.08 Allen Frohe Ostern wünsche ich Euch!!! Was soll ich sagen, meine Dany hat ja so recht gehabt mit den tollen freien Tagen für mich, sie und Jörg.....
Das ging schon los mit Karfreitag, da hatten wir morgens einen tollen Spaziergang in unseren "Nordischen Rheinwiesen" mit viel Sonnenschein, und viiieeelll "Schlammspringen". Dann Nachmittags ein Date mit Quinja und Bruder Monty an unserer Kieskuhle in Wilstedt. Endlich traf ich den Monty mal wieder und hatte jemanden ebenbürtigen, der genauso albern mit mir umhertollte wie ich es auch liebe. Quinja ist auch immer mal mitgerannt, aber der wars natürlich die meiste Zeit viel zu albern mit uns ;o))) Leider wars an dem Nachmittag dann schon nicht mehr soooo sonnig, aber Fotos davon hatten wir trotzdem in unsere Galerie gestellt! Samstag waren wir dann nochmal kurz einen halben Tag arbeiten, was Dany und ich natürlich auf einer Ar...backe absaßen ;o) In der vorangegangenen Nacht ist hier bei uns der Winter zurückgekehrt, so auch Samstag tagsüber. Teilweise herrschte draußen vorm Laden Schneetreiben und es sah fürchterlich ungemütlich aus. Unsere Kunden die am Samstag alle so n den Laden stolperten, waren alle am Fluchen über dieses tolle "Osterwetter" und waren fix am Frösteln. Genauso wars dann auch um 13Uhr zum Ladenschluss....... Schneetreiben......
Nützt nix sagte Dany da zu mir, laufen müssen wir ja trotzdem. Also sind wir ganz kurz mit dem Auto um 2 Ecken gefahren bis vor Tante Tierarzts Tür, um von da aus auf unsere Forstrunde zu starten..... Wir trafen keine Menschenseele, das heißt, doch ab dem Wasserdurchritt verfolgte uns ein Mann zu fuß mit Pferd am Strick. Dany sagte zu mir, daß sie glaubt das ist der andere junge Shire-Hengst, der ab jetzt in Norderstedt steht, und daß wir Jana bescheid sagen wollen, daß wir ihn schon gesehen haben....
An einer stelle liegt ein Schatz versteckt, den Dany schon gefunden hatte, einer der sogenannten "Geocaches", es ist das "Spinneneldorado". Da haben Jörg, Dany und ich vor 2 Wochen eine kleine Coin rein getan, das ist so eine kleine Münze, ich durfte sie mir mal angucken und beschnüffeln. So eine Coin soll von Cache zu Cache wandern, nun war sie angeblich verloren oder geklaut, denn im WWW stand, daß die letzten Schatzfinder sie nicht mehr im Spinneneldorado vorgefunden hatten.... Naja in jedem Falle gingen Dany und ich im Schneetreiben nochmal nachschauen, und ja, tatsächlich.... sie ist weg. Auch im näheren Umkreis um den Versteckort konnte ich trotz guter Nase keine Coin mehr erschnüffeln, ich fand nur einen Kronkorken :o(
Dennoch wars ein schöner Spaziergang, wir konnten glatt das Gefühl haben, daß der Wald uns gehört, weil wir ihn ganz für uns allein hatten.... auch mal schön. Dany war sehr schön albern und tobig mit mir. Mir hats gefallen!!!
Abends als es gestern für mich draußen Essen gab, roch alles sehr verbrannt, daß ich nur mit erhobener Nase im Wind schnuppernd im Garten stand. Dany beruhigte mich dann, und erklärte daß überall um uns herum Osterfeuer abgebrannt werden. Es wurden wohl zwar viele abgesagt, wegen dem dollen Wind, aber lange nicht alle. Ich versuchte mir vorzustellen, was Dany wohl mit Osterfeuer und vielen Menschen gemeint hat, aber recht gelingen wollte es mir nicht, nur wie es riecht weiß ich jetzt!
Samstag, heute, früh war es irre kalt draußen, aber super Sonnig. Ich hatte Spaß im Garten mit dem knisternden Gras unter meinen dicken Füßen, und was soll ich Euch sagen......, nach meinem Frühstück fand ich unten im Garten ein Ei...., ich glaube der Osterhase war wohl tatsächlich für mich da. Morgen früh geh ich nochmal nachgucken, denn immerhin hat Dany was von 3 Eiern gesagt, die er mir da versteckt....., aber gesehen hab ich den Herrn Langohr nicht. Dann waren Dany, Jörg und ich heute zusammen 3 Schätze finden. Beim 1. hatte ich sehr viel Spaß, denn der lag mitten im Sonnigen Laubwald. Auf dem Weg dahin kamen wir an vielen knackenden Pfützen vorbei, bei denen Dany und ich immer gleich viel Spaß haben sie zu zerknacken. Den Ort wo Dany Jörg und mich hinführte, den kannte ich schon, denn da war ich mit Dany schon einmal in der Dämmerung und da hatten wir nix gefunden, weils schon so dunkel wurde. Mit ach und krach haben wir nur wieder zum Auto gefunden an dem Abend...., gruselig und unerfolgreich wars. Zum Glück, sagt Dany, hatten wir an dem Abend das ausgeliehene GPS mit, sonst hätten wir uns wohl richtig verlaufen. Nun heute hatten wir keine technische Hilfe dabei, aber nach ein wenig gucken, fanden wir den Ort wieder, wo uns vor zwei Wochen das GPS hingelotst hatte......
Eine Dose mit Gummistopfen, die im Waldboden unter dem Laub eingelassen sein sollte, sollte ich mitsuchen - nöööööö, ich war lieber albern, während Dany und Jörg da im Dreck spielten, rannte ich wie ein kleiner Gestörter wilde Kreise um sie herum, schmiss mich hier und da ins sonnige Laub und hatte meine eigene Party. Aber als Dany rief "Hahhhh, ich habs!!!!!" da fand ich dann den Schatz doch spannender als mein Sonnen-Laub-Gehopse. Auf dem Rückweg zum Auto gingen wir noch an einem Ort vorbei, wo wir den Schatz im strömenden Regen schonmal gefunden hatten, aber Dany sich nicht eintragen konnte, weil sonst alles nass geworden wäre..... Pffft was soll ich Euch sagen....., andere hängen den lütten Plastik Dingens mit dem LOG-Streifen drin ihrem Hund um den Hals, damit jeder sehen kann wo er hingehört. "Nadel im Heuhaufen" meint Dany kann man sowas auch nennen....
Auf dem Rückweg nach hause mit dem Auto, hielten wir noch kurz am Feuerwehr Museum in Norderstedt, wo Dany sich auch noch in son Dings eingetragen hat. Da war ich noch nie, aber der Besuch war auch nur ganz kurz, denn ich freute mich ja schon auf mein Bett! Bis denne erstmal, Euer Schatzfinderhund LUI.....
19.03.08 Hey Hohhh Ihr da draußen in den Weiten des WWWs, ich bins der Bagalut LUIIII!!! Seit Donnerstag bin ich schon ganze 7 Monate alt. 78cm Stkm. und 48,5kg schwer bin ich im Moment. Heute sende ich Euch mal Frühlingsgrüße hier aus Norderstedt, denn die Sonne scheint für mich, es ist zwar kalt, aber nur für den, der draußen umhersteht, DAS kann mir nicht passieren, bin ich doch ständig in "Action"! Meine Dany hat mir tolle freie Tage angekündig, hat mir erzählt, daß ich nur noch morgen mit ihr arbeiten gehen muß, und dann schon frei ist - na ich bin gespannt! Außerdem hat sie mir gesagt, daß bald ein Ding in unseren Garten kommt, "Osterhase" nennt sie den/die/das Ding, der versteckt mir angeblich 3 hartgekochte Eier, welche ich finden muß. Ich bin da sehr zwiegespalten, und weiß nicht recht ob ich das gut finden soll, denn das ist doch MEIN Garten, da soll niemand anderes einfach so "rein kommen"!!! Hmmmm, naja, aber für Hartgekochte Ostereier ........., *schmatzzzzzz*........ evtl. mach ich da mal ne Ausnahme für den Osterhasen ;o)))
Hach wo fange ich nur an zu erzählen, ist ja schon wieder reichlich passiert in den letzten 14 Tagen, der Tagebuchverschluderung.....
Also Dany und ich finden jetzt ganz oft zusammen Schätze..., GEOCACHING nennt sie das (müsst Ihr mal nach googlen) - das ist vielleicht spannend!!! Oft ist für mich im Schatz ein Leckerli drin, wenn wir ihn endlich gefunden haben, zumindest zaubert meine Dany dann immer ein Leckerli hervor, wenn wir ihn "Loggen"..... Bei unserem vorletzten Schatzsuchen hab ich mir vorher schon ne tolle Belohnung gesucht, hatte ich mich wohl im "Suchziel" geirrt. Ein großer appetitlich duftender Sch...haufen lag da gänzlich unberührt umher, da konnte ich nicht wiederstehen, und hab mich mit Schmackes da reingeschmissen. Hach war das köstlich, das eine ganze Ohr, mein Hals, das Halsband, alles war herrlich lecker eingeschmiert, man was roch ich guuuut..... Dany fand das gar nicht gut, sie würgte immer wieder beim Abwischen, ganz nass gemacht hat sie mich mit Selterwasser, und das zum Abwischen benutzte so wohlriechende Handtuch wollt sie auch nicht wieder mit nach hause nehmen.....
Den Schatz hat Dany dann alleine weiter gesucht, und ich musste im Auto warten :o/
Gleich danach waren wir mit Quinja und Apollo an der Kieskuhle zum Toben und Laufen verabredet, was wieder richtig toll war!
Vorgestern Abend haben wir hier umme Ecke eine Bordercollie-Labbimixdame kennengelernt. Die war toll zum Bespielen! "Chealsey" heist das 13 Mon. alte Mädchen, die gefiel mir wirklich gut, die war noch so schön albern mit mir!
Am vergangenen Samstag hat meine Dany mal wieder neue Fotos von mir gemacht, die Ihr in meiner Galerie, wie immer, ganz zu oberst findet. An dem Tag vor den Fotos waren wir auf der gleichen Runde durch den Forst unterwegs, da habe ich mich mit Dany fix erzürnt...... Naja ich gebe zu, soooo toll wars wohl wirklich nicht von mir, aber ja, jaaaaa, ich habs ja jetzt begriffen......
Bis der Wald anfängt müssen wir auf einem Wanderpfad durch leerstehende Kuhweiden durch. Diese Kuhweiden sind eingezäunt mit...., Dany sagt Stacheldraht dazu.... Naja, ich bekam es halt im Kopp, so nen "Flitzefimmel" eben, und rannte einfach mal fix durch den Zaun durch, da bekam Dany ein zuviel, und wie ich gerade wieder auf dem Weg war, versuchte ich das ganze eben nochmal zur anderen Seite hin. Nur das zu der Seite des Zauns noch ein kleiner Erdwall vom Knick davor ist, der etwas viel niedriger als der Zaun ist. Ich rannte los, hoch in den Knick, und sprang ab......., natürlich hatte ich gedacht, daß ich über den Stacheldrahtzaun hinweg kommen würde, der war ja auch nur ca. 140cm hoch...., blieb aber dennoch leicht hängen.... Als ich endlich wieder bei Dany war mußte ich den Rest des Weges dann an die Leine, bis der Stacheldraht Zaun außer Sicht war. Ich fühlte förmlich wie Dany kochte vor Wut und wie schlecht ihr war vor dem was hätte passieren können, und habs mir "erst mal" gemerkt.....
Soviel erstmal zu meinen jüngsten Erlebnissen der letzten 2 Wochen...., demnächst dann wieder mehr....
Bis denne Euer Bagaluten Lui...
03.03.08
Guten Morgen Ihr Leser da draußen auf Entzug :o) Ja wir geben es zu, es hat dieses mal etwas länger gedauert, bis wir zu dem nächsten Tagebucheintrag gekommen sind...... Am Donnerstag war ich 6 Monate und 2 Wochen alt, brachte knappe 46kg auf die Waage und war 76,5cm groß. Seit nun fast einer Woche haben wir hier "Schietwetter", wie man hier oben im Norden das nennt. Verdammt viel Regen kam da vom Himmel und Wind sage ich euch, so viel daß man Angst haben mußte auf Spaziergängen von Ästen getroffen zu werden. Abends auf der terrasse machts dann auch immer komische und unheimliche Geräusche, wenn draußen so ein Wind ist, daß ich immer sehr gut aufpasse!
Dany sagt ich werde langsam etwas "größenwahnsinnig" auf eine gewisse Art und Weise. Ich bin jetzt schon 2x auf Spaziergängen ganz unvermittelt unter Bäumen stehen geblieben, und bildete mir ein "das eine Blatt da oben, oder das Vogelhäuschen da oben, will ich jetzt holen...." - dann stellte ich mich unter den Baum und bekam das Springen, ich versuchte das höher und höher, aber ich kam da nie dran..... Dany lachte sich da beide male immer halb schief, und sagte daß ich größenwahnsinnig bin. Dann kam sie jedes mal zu mir, stellte sich unter das Objekt meiner Begierde und hielt ihren ausgestreckten Arm danach hoch, auch mal gehüpft isse für mich, aber da fehlte jedes mal noch ein ganzes Stück... Aber ich wachs ja noch, irgendwann komme ich sicher überall dran ;oP....
Am Samstag Abend waren wir auf Julias Geburtstag bei Quinja zuhause. Das kannte ich da schon, denn Sylvester hatte ich da ja auch schon miterlebt. Quinja und ich waren den ganzen Abend fix am rumdammeln, und zuhause kam ich erst sehr spät ins Bett, so daß mein Sonntag so richtig erst Mittags anfing, denn ich war noch zu müde morgens. Natürlich ging ich trotzdem frühstücken und einmal pipi-machen, aber danach fielen mir im Bett gleich wieder die Augen zu.
Jörg ist im Moment ständig draußen auf dem Hof zugange mit seinem Freund, Dany nennt es das "Boot flott machen". Das Boot ist so ein weiß-blaues Hochhaus auf Reifen, welches da im Moment auf dem Hof geparkt ist. So hat Jörg im Moment keine Zeit für uns, so daß wir am Wochenende ständig alleine laufen gehen, aber das kenne ich ja schon von "in der Woche"......
Hundebesuch hatte ich die letzten 2 Wochen natürlich auch immer mal im Laden, Sissi wie auch Quinja. Mit Sissi war ich einmal so wild, daß wir vorne im Laden den Hocker mit den Reithandschuhen drauf, und den hohen Hocker mit der Plastik-Bonboniere umgeschmissen haben. War lustig als Peter und Dany da auf allen 4en durch den Laden krochen, um die ganzen kleinen Bonbons wieder aufzusammeln....
Vorletzte Woche hörte ich vorne mit einem Mal im Laden, daß der Pelle-"Papa" Roman zu Besuch kam. Da gabs kein Halten mehr für mich, ich preschte nach vorne und feierte ihn so sehr, daß ich aus versehen einiges an Pipi verloren hatte. Dany fiel aus alen Wolken, denn SO hatte sie mich noch nie erlebt. Aber wisst ihr, seine stimme erinnerte mich von jetzt auf gleich so sehr an den tollen Tobespaziergang von letztens an der Kiesa, daß ich mich doch so sehr freute, daß es wieder so weit ist.
Den einen Mittwoch durfte ich abends im Dunkeln die gelbe Doggendame Hope kennenlernen, und den lütten Russle Lucky. Wir sind zusammen eine kleine Rude gegangen, Hope wollte nicht recht mit mir toben, die ist mir zu vernünftig, aber der lütte Lucky machte da schon mehr Action, also hielt ich mich an den. Danach stieg ich bei denen mit in den Bus, weil ich kaum glauben wollte, daß unser Spaziergang schon zu Ende sein sollte. Aber Dany tröstete mich, daß es ein Andermal, wenn es schon heller und schöner draußen ist bestimmt länger dauert....
So und nun müssen wir gleich los zur Arbeit, außerdem hat Danys Oma heute Geburtstag, und so wirds sicher wieder nicht langweilig in meinem Leben......
Übrigens hier noch der Grund für unseren diesmal so langen Tagebuch-Intervall: Dany macht jetzt Halsbänder selber, abends sitzt sie jetzt sehr oft an der Nähmaschine und hat wenig Zeit für den Computer, hier nur mal 2 Fotos von den Halsbändern, ich find sie sehr bequem, alle anderen finden mich sehr schick......



Bis demnächst mal Euer Bagaluten LUI!!!
15.02.08 Schon wieder Freitag heute und wieder eine Woche lang nix geschrieben...
Gestern war ich genau 26 Wochen jung, meine aktuellen Maße lauten: immernoch 73,5cm und aber 42,4kg. Samstag, sprich morgen, bin ich genau 6 Monate.
Vergangenen Samstag haben wir nachdem Ladenschluss war einfach den Hundeplatz geschwänzt, denn es war soooo schönes Wetter, daß wir lieber zu Tante Tierarzt vor die Tür gefahren sind, um da eine große Forstrunde zu marschieren. Es roch alles so gut, weil die Sonne alles schon so doll anstrahlte und warm machte, Dany sagt so riecht der Frühling! Ich mag Frühling! Meine Dany roch nach der halben Strecke auch ein Bisschen, aber nicht nach Frühling........, sie war nämlich viel zu warm angeplünnt :oP Nach den ersten 500m trafen wir noch die weiße Schäferhündin Kimba und ihren kleinen Freund, nen Dackel-Yorkiemix. Das Herrchen von den 2en kannte den Early auch gut, denn Early liebte die weiße Dame Kimba sehr. Das Herrchen von den 2en war etwas lustlos unterwegs und wollte schon wieder umkehren mit den 2en Richtung nach hause, aber als wir des Weges kamen schloss er sich uns doch nochmal an auf die größere Runde. Toll war das! Kimba is mir aber nicht albern genug, da finde ich den lütten Flitzer viel toller!!! Hahhh das war ein Spaß mit dem zu flitzen, ich hatte meine Mühe überhaupt hinterher zu kommen.
Irgendwann wurden wir dann eingeholt von einem weiteren Gassigehherrchen. Auch er und Dany kannten sich (manchmal glaube ich hier auf dem Dorf gelandet zu sein *tztztz*...), der hatte auch eine große Mixhündin dabei, die gefiel mir ja auch besonders gut, aber sie war immer mal kiebig mit mir, angeblich weil sie mit so nem großen "Junggemüse" nicht umzugehen weiß....., frech, oder?!?!? Ich und "Junggemüse" *pahhhh*.....
An der letzten Kreuzung verabschiedeten wir uns alle, denn jeder mußte nun in eine andere Richtung nach hause, und soll ich Euch was sagen - DAS WAR SOOOOO SCHÖN. Aber soll ich Euch noch was sagen....... *pssssst*....., die waren alle zu warm angezogen :oP
Als Dany & ich an dem Nachmittag wieder zuhause waren, gingen wir noch lange in den Garten. Dany puddelte im Beet rum, und schimpfte jedes mal wie ein Rohrspatz, wenn ich zu ihr ins Beet kam um ganz genau zugucken zu können, was sie da so spannendes macht. Sie hat mir schon einen Drahtzaun um die Beete angedroht! Im Rasen buddeln fand sie auch nicht so prall glaube ich, denn da ging sie richtig ab, ich glaube DAS lasse ich lieber in Zukunft - huhh war die sauer................... *indiedickedoggenpfotegrins*
Am Sonntag früh ging es gleich lustig weiter mit Frühlingswetter, die Terrassentüre stand also fast ständig auf zum rein und raus laufen. Kurz vor Mittag sind wir dann schon einmal zum Spaziergang aufgebrochen - Dany nennt die Strecke am Speckenbarg im Moment "wir fahren in die Rheinwiesen", ich glaube das Wort hat sie einfach irgendwo zu oft gelesen, und sie sagt die eine teilüberschwemmte W
iese, die ich so sehr zum heizen liebe, ist bestimmt ähnlich wie die Rheinweisen..... die kommt auf Ideen.....
In jedem Falle war der Spaziergang schon sehr schön und aber sehr feucht, denn ich habe mich erneut in Schlammspringerfähigkeiten geübt, in den schon erwähnten "Rheinwiesen-Norddeutschlands" ;o))) Das ist aber auch immer eine Gaudi!
Als wir wieder zuhause waren gab es dann irgendwann Mittagessen für mich. Putenhälse im Garten in der Sonne, ich glaube soooo lecker war noch kein Putenhals je zuvor! Danach habe ich mich dann ein wenig ausgeruht, Dany nannte das mit mir in der Kudde in der Sonne liegend, "den lieben Gott nen guten Mann sein lassen". Um halb 3 gingen wir dann wieder rein und machten uns langsam fertig um nochmal los zu fahren. Ich erkannte schon an der Strecke wo wir hin fuhren, Kiesa stand mal wieder an, Dany bewaffnet mit Leckerlies und Kamera, und Jörg bewaffnet mit großer Kamera. Als wir dort ankamen, blieben Jörg und ich noch einen Augenblick im Auto sitzen, und Dany ging schon mal vorgucken. Als ich dann endlich aussteigen durfte lernte ich Apollo kennen, aber erstmal nur von weitem an der Leine. Er war schon, genau wie ich, ganz hibbelig, daß es endlich los geht. Apollo ist schon ein ganz schön großer für seine 9 Monate! Dann kam Quinja auch noch, und zu guter letzt auch noch mein Bruder Monty, da war mein Glück perfekt. Wir marschierten dann alle los, und wir Hunde durften ab dann auch frei laufen. War das ein Spaß! An der 1. großen Wiese angekommen flitzten wir erstmal alle zusammen durch die Sonne. Mein Schutzengel Early war in dem Moment wieder ganz dicht bei uns allen, denn das ist seine Wiese. Dany stand beim "uns Zugucken" fast genau an der Stelle, wo sie nun vor schon fast 6 Monaten den Early verabschiedet hatte. Unterschiedlicher hätten die 2 Gefühle in ihr in dem Moment nicht sein können....... Wie ich da so mit den anderen 3 Doggen umherflitzte wurde ich ganz Stolz, denn das ist jetzt meine Dany, und auch ich schaffe es immer stetiger ihr das Herz wieder zu füllen. Ich merkte das ganz genau und lief zwischendrin immer mal wieder in ihre Richtung.... ich bin ein stolzer kleiner Grautiger Junge!!!
In jedem Falle war das noch ein toller Nachmittag an der Kuhle. Frisch gestärkt und mit so viel Selbstbewusstsein im Herzen, versuchte ich mir 3x diesen Apollo zur Brust zu nehmen. Mir gefiel das gar nicht, daß er mit MEINER Quinja tobte. Ich griff ihm böse grollend in die Seite der Schulter, und Dany traute ihren Augen kaum.....
Apollo kuschte dann vor mir, -hahhh- hatte ich da Oberwasser. Dany stand immernoch staunend dabei, denn sie konnte wohl nicht glauben, daß Apollo mir nicht mal bescheid sagte, bei so viel Dreistigkeit.... In jedem Falle übernahm SIE es nun die anderen paar Male mir bescheid zu sagen, wenn ich versuchte rumzurüpeln. Ok, ok, hatte ich verstanden...... Irgendwann ließ ich dann Quinja und Apollo machen, und hatte zusammen mit Monty Spaß, der traut sich übrigens schon viel weiter ins Wasser als ich - Respekt! Rund um wars ein gelungener Sonntag. Abends war ich dann müde aber glücklich.
Meine Woche im Laden lief wieder weitestgehend unspektakulär ab, außer daß ich jetzt das "Putzkastenclimbing" für mich entdeckt habe ;o) Wenn ich Dany versuche aus der Reserve zu locken, und mit "anpaulen" nicht weiter komme, steige ich inzwischen einfach mit den Vorderbeinen auf die Putzkästen drauf, spätestens dann kommt sie aus der Reserve raus :oP *ääätschhh*
2 Mittagspausen habe ich Würstchen abgestaubt von meinem Freund hier umme Ecke... "Holzhacker-Charly", der hatte Dany schonmal um Erlaubnis gefragt, was er mir denn wohl mal leckeres schenken dürfte, naja und nun hatte er mal was besorgt und er und ich waren mindestens gleich glücklich in dem Moment. Der Charly ist fast in dem Alter wie Danys Opa, und hatte früher auch immer Hunde. Jedes mal wenn wir da vorbei kommen (jede Mittagspause 2x), freut er sich uns zu sehen. Auch der Early machte immer einen Stopp bei Charly zum "kurz Hallo sagen".........
Den einen Abend waren wir bei Tante Tierarzt, weil Dany ein Augenabstrichset da abgeholt hat, da sind wir denn auch nochmal ein wenig in die Dunkelheit gelaufen. Nächsten Morgen hatte sie mir nun also meinen reichlichen Schlaf aus den Augenwinkeln mit diesem Riesen-Q-Tip weg gemacht, um ihn dann in so ein Röhrchen mit Glibsch unten drin rein zu stecken. Das haben wir dann der Tante Tierarzt vor der Arbeit noch in den Briefkasten gesteckt...., mal gucken was das wohl sollte.....
Sevilla war die Woche auch wieder im Laden, so daß ich mit ihr wieder ein wenig umherschäkern konnte, was natürlich immer wieder toll ist. Wir tauschen dann immer Kauknochen, wenn wir fertig getobt haben. Natürlich ist immer der Kauknochen des anderen gerade toller, zumindest für mich, und Sevilla genießt es, daß ich es mir nicht trauen würde an sie dann dichter dran zu kommen.... Bei jedem anderen Hundebesuch räumt Dany im Vorwege immer peinlich genau alles an Kauknochen weg, aber für Sevilla und mich gibts kaum eine schönere "Klönvariante miteinander", als diese Umhergetausche.
Mittwoch war ich wieder mit Jörg am Nachmittag spazieren, in den norddeutschen "Rheinwiesen", und abends kam dann Quinja mit ihren Leuten zu besuch. So konnten wir 4beiner wieder umherrangeln wie wir lustig waren......., Fotos davon werden nachgereicht ;o)))...... Ich bin ein glücklicher kleiner Bagaluten-Hund, und nach 2 Tagen Sonnenpause scheint sie nun heute auch wieder ordentlich vom Himmel herunter. Kalt isses dabei, zumindest im Schatten, aber meiner Stimmung tut das nix....
Bis denne erstmal, Euer Bagalutenhund LUIIIIII !!!!!
08.02.08 Heute ist Freitag, noch genau 8 Tage und ich bin ein halbes Jahr alt. Gestern war wieder Mess- und Wiegetag im Laden der 1000 Gerüche. 40,5kg und 73,5cm. Dany ist damit sehr zufrieden, denn sie meinte ja ich wäre leicht moppelig, da ist eine Zunahme von 500g in der Woche ok.....
Den vergangenen Montag hab ich übrigens nur geschlafen und hatte fix Muskelkater. Die Sissi war noch zu Besuch hier im Laden am Montag, aber viel Elan hatte ich nicht mit ihr zu toben. Am Mittwoch Abend war natürlich längst alles wieder gut und Quinja war mit ihren Leuten mal wieder zu Besuch bei mir zuhause zum Abendbrot. Wir Hunde mussten wieder zugucken beim Essen, aber viel Zeit hatten wir dafür eh nicht, denn vor lauter Rangelei miteinander kamen wir kaum dazu...
Gestern war sooooo schönes Wetter, daß Dany die Kamera mit hatte in der Mittagspause. Ein paar Fotos davon kommen am Wochenende sicher noch hier auf meine HP. Auch heute war wieder ein tolles Wetter, so toll daß ich draußen umherlaufe was das Zeug hält! Überall bei Oma und Opa im Garten blühen jetzt lila kleine Blümchen, Dany nennt sie Kroküsse oder so ähnlich, abfressen darf ich die nicht, schaaaaddddeeeeee. Als ich noch ein Augenblick alleine im Garten war, kam da was lautes großes angeflogen, wie ich auf dem Rasen umhersprang. Ich sprang dann hinterher, erwischte dieses "Fliegdings", was ganz komisch kitzelte im Maul, schüttelte es und spuckte es wieder aus - dann flog es weg. Von weiten hatte ich auch noch Dany gehört wie sie mir "AUS!!!" zurief..... Opa kam dann zu mir, und hat mir gesagt, daß ich die Hummeln in Ruhe lassen soll, und zwar nicht "Bitte!" sondern "Gefälligst!" - *ohohhhh*, sag ich Euch, ich glaube die beiden fanden das gar nicht lustig....
Viel mehr neues oder spektakuläres ist diese Woche gar nicht passiert, evtl. habe ich ja nach meinem Wochenende mehr zu berichten, denn das Wetter soll so toll sonnig bleiben. Bis dahin, Euer Lui der Bagalutenhund :o)
04.02.08 Montag....
Samstag Nachmittag auf dem Hundeplatz wars wieder ganz nett. Dany war mit mir 2x kurz auf dem Übungsplatz für die Großen, wo ich mir wieder Leckerlis erarbeiten durfte, ach was heißt erarbeiten..., das fühlte sich alles gar nicht nach Arbeit an, sondern hat mir wieder fix Spaß gemacht! An dem Nachmittag wechselten sich Sonnenschein und Schneeschauer ab, und ich hatte viel Spaß mit dem Schnee, zumindest da wo er liegen blieb :o) Weil wir irgendwann aber ganz schön nass waren an den Füßen, fuhren wir recht früh wieder nach hause, wo Jörg gerade ankam von der Arbeit. Wir fuhren dann noch zu dritt zum Spazierengehen auf eine kleine Runde, weil 2x kurz Hundeplatz und Pipi-Kacka-Runde durchs Wäldchen, war ja noch nicht recht was für mich.....
Also gingen wir im "Speckenbarg" noch mal ne kleine Runde "Zeitung lesen", inklusive mehreren Galopprunden über die überschwemmten Wiesen - ich liiieeeebbbeeee DAS!!! Je mehr das Wasser um mich herum spritzt, und je mehr ich ackern muß um voran zu kommen, desto schöner - herrlich!!! Als wir dann wieder zu hause waren durfte ich auf meiner Decke ein großes Stück Rinderbrustbein knabbern, welches ich mir unmittelbar danach nochmal durch den Kopf gehen ließ, damit ichs abermals essen konnte. Abends gabs dann normal Essen und beim zu Bett gehen flüsterte Dany mir noch zu, daß wir morgen einen ganz tollen Spaziergang machen wollen, hmmm was war das denn noch......... So konnte ich noch viel besser einschlafen als sonst, denn ich freute mich schon auf morgen. Dany und Jörg hab ich dann noch kurz im Bett gehört, weil Dany sagte zu Jörg "Drück mal die Daumen, daß morgen tatsächlich so schönes Wetter sein wird, wie es angesagt ist!" Dann schliefen wir alle ein.....
Am Sonntag früh blinzelte tatsächlich ab morgens die Sonne ins Wohnzimmer. Wir haben dann alle zusammen ein bisschen "klarschiff" gemacht in der Bude, und 2 Anrufe kamen, bei denen meine Dany immer mit den Worten "OK bis nachher dann, ich freu mich!" aufgelegt hat. Na da war ich ja schon gespannt.
Jörg und ich waren noch ein Bisschen im Garten in der Sonne, die den Schnee langsam weggeschmolzen hat. Gegen 13Uhr fragte mich Dany dann: "Na, wollen wir gleich mal mit deinen Brüdern spazieren gehen???" Ich dachte schon ich hätte mich verhört, aber dann fuhren wir auch schon los, und stimmt ja, Dany hatte ja gestern schon mal sowas angedeutet......
Und tatsächlich kamen meine beiden Brüder Monty und Pelle auch mit. Ach war das ein Spaß!!! Wir sind alle gerannt was das Zeug hielt mit den zweien lässt sichs wirklich super spielen. Die Sonne schien die ganze Zeit über für uns, zwischendrin wenn wir durstig waren konnten wir einen großen Schluck aus der Kieskuhle nehmen, und schon gings wieder weiter.... Dany und Jörg haben wieder um die Wette geknipst, die Fotos findet ihr auf 6 Seiten in meiner Galerie.
Als wir wieder an den Autos waren, waren wir alle glücklich und zufrieden mit uns und der Welt :o)
Alle kamen danach noch mit zu uns nach hause, wo wir Brüder immernoch nicht recht Ruhe geben wollten. Unsere ganzen Zweibeiner tranken Kaffee und aßen Kuchen - naja - Bruder Monty auch, nämlich den von Jörg ;o))) *hüstel*...... Es wurde noch viel gelacht und geschnattert, wozu auch ein Stück weit der mitgebrachte Champagner von Roman (Pelles Herrchen) beitrug, und als die Foto-CD's endlich fertig gebrannt waren, war es auch schon viertel nach sechs am Abend, und meine Brüder und ihre Menschen brachen auf zu ihrem Heimweg......
Danach war ich nur noch müde, hab irgendwann noch Abendbrot gegessen, und heute bin ich immernoch müde und habe Muskelkater - aber wisst ihr was..... - DAS war es mir wert, denn das war ein rund um runder Sonntag!!!!!
Bis demnächst, Euer Bagaluiiiiii ;o)
02.02.08 Samstag.....
Wir wollen gleich zum Hundeplatz starten hat meine Dany gesagt, bin gespannt und ich freu mich darauf! Hab vorhin gesehen wie sie wieder ordentlich leckere Leckerlies für mich geschnibbelt hat, mir läuft das Wasser im Maul zusammen, wenn ich nur daran denke :o)
Am Donnerstag Abend war Dany mit mir nach unserer abendlichen Runde wieder zum Wiegen und Knochen kaufen im Laden der 1000 Gerüche, und außerdem wurde ich zuhause auch wieder gemessen..... - ich mags kaum zugeben, aber die Waage hat mehrfach versichert, daß ich 40kg wiege, obwohl ich nicht ein Stück in die Höhe gewachsen bin. Also ich glaube ja die Waage lügt! Dany nennt mich jetzt immer Manteldogge... - Speckmanteldogge, außerdem meint sie muß ich mal wieder ein bisschen weniger Essen, denn 'ne Dogge im Speckmäntelchen will sie nicht :o/ Die Sissi war vorhin auch wieder kurz im Laden zu Besuch, aber es war noch zu früh, Dany meinte ich darf noch nicht toben, weils doch erst Essen gab - schaaaadeeeee :o( Heute Morgen war auch noch toller Sonnenschein mit 2°C, aber seit um 12Uhr wechseln sich jetzt Sonne und Schnee-Regen-Schauer ab :o/ Typisch, wenns zum Feierabend geht......
Morgen, am Sonntag, wenn die Wettervorhersage recht behalten sollte, werden wir einen Sonne-Wolken-Mix haben bei max. 5°C, wenn sich das bewahrheiten sollte, und sich die schlauen Wetterfrösche nicht zuuuu sehr vertan haben sollten, dann werden meine beiden schwarzen Brüder "Pelle" und "Monty" anreisen, um mit uns einen Spaziergang an der Kiesa zu machen. Also drückt alle die Daumen, daß das Wetter gut wird, denn dann wirds sicher wieder tolle neue Fotos von unserem Gassidate geben :oD
Vielleicht habe ich heute Abend ja noch mehr zu erzählen...., bis dann erstmal...
30.01.08 Heute ist Mittwoch und ich habe die Hoffnung, daß mein Arbeitsalltag heute Nachmittag frühzeitig beendet sein wird, denn Jörg hat wie immer Mittwochs frei, und holt mich bestimmt zum Spazierengehen ab! *freufreu*
Gestern war Sevilla hier mal wieder zu Besuch im Laden, und das erste mal durfte ich wieder ein wenig mit ihr umherblödeln, denn mein Zeh ist wieder richtig gut :o) Das war mal wieder schön! Ich mag meine Sissi, inzwischen tunnel ich nicht mehr sie, sondern sie mich, denn irgendwie ist Sissi geschrumpft......
Von meinen oberen persistierenden Milchis an den Fangzähnen, habe ich mich gestern Nachmittag auch geschafft kurzerhand zu trennen. Einer war mit einem Mal weg, den anderen habe ich Dany beim Spielen geschenkt, und hab ihn ihr wieder vor die Reitstiefel gespuckt. Hat sie sich wieder drüber gefreut, und mir versprochen, daß die Zahnfee dann wohl wieder was im Fressnapf für mich abgegeben hat......
Abends sind wir mal wieder zu Fuß nach hause gegangen, mit Abstecher zum Herold Center. Dieses Mal hab ich mich wieder ein Stück weiter die Gittertreppe hoch getraut, Dany hatte aber Leckerlies für mich mit! Aber bis zur Mitte will ich dann doch noch nicht....
Im Center tobt immernoch die Ausstellung, von der ich berichtet habe. Ziel war allerdings mal wieder ein Zauberkasten im Center, inzwischen weiß ich, daß man die Dinger "Fahrstühle" nennt. Neben dem Fahrstuhl geht auch eine große schwarze Treppe hoch. Kurzerhand wollte Dany dann doch lieber nicht fahrstuhl mit mir fahren, sondern lieber diese Treppe gehen. Hinzu kam daß es bei der Treppe ganz schön hallte. Nach den ca. ersten 7 Stufen verließ mich schlagartig mein Erkundungsmut, und ich schrie ganz schrecklich vor Angst und wollte nur noch weg. Ich glaube meine Dany war da sehr verdattert, denn damit hatte sie wohl gar nicht gerechnet...... Sie stoppte mich, als ich Hals über Kopf wieder runter rennen wollte. Ich versuchte mich wieder einzukriegen, und wir blieben kurz auf der 7. Stufe sitzen, bis mein erster Schreck verflogen war. Dann zauberte meine Dany wieder ein Leckerli hervor und warf es 4 Stufen weiter nach oben, wo eine große "Zwischenplattform" war. All meinen Mut und Hunger nahm ich zusammen und kraxelte die paar Stufen weiter bis zu meinem Leckerli. Dany lobte mich dann für meinen Mut, und dann gings wieder runter, denn ganz oben, wo wir eigentlich hinwollten waren wir ja noch lange nicht. Treppen runter finde ich ohnehin nicht so schlimm wie rauf, Dany wundert das, mich aber nicht, so *pöööhhhh*!!! Fahrstuhlfahren war dann ganz easy, oben angekommen, fand ich allerdings doch wieder sehr unheimlich, daß man nach unten auf die kleinen Menschen runter gucken kann. Dany versicherte mir zwar zum wiederholten Male, daß da ja Glas im Weg wäre, und man da nicht runterfallen kann, aber ich finds jedes Mal wieder erstmal unheimlich.... Lieber ganz dicht an den Geschäften lang gehen, dann muss man da nicht runter gucken......
Dann gingen wir da oben aus einer Tür raus, und nach 5 Schritten schrie ich wieder los, weil ich sah, daß wir draußen, aber hoch oben waren. Wir waren nun am anderen Ende der Gittertreppe, auf einer Brücke die zu dem Parkhaus rüber führte..... Ich hatte solche Angst, daß ich mich lieber schnell hinlegte, um nicht runterzufallen! Dany hatte sich aber in den Kopf gesetzt jetzt in das Parkhaus rüber zu wollen, und warf mir immer ein Stück Leckerli vorraus, damit ich mich weiter traue. Zwischendrin legte ich mich lieber imer mal wieder hin, weils sicherer erschien..... Es dauerte eine Zeit lang, aber dann waren wir drüben angekommen, man war ich glücklich, daß ich sowas schwieriges geschafft hatte. Dann ging Dany einfach los wieder zurück zum Center, wieder über diese Brücke rüber, total unbeirrt, als ob nie was war..... - ich schaffte es dann den Rückweg mit ihr fast ebenso gelassen zurück mitzugehen. Etwa auf der Mitte der Brücke sagte sie zu mir "SITZ!" und ich saß sofort aufm Hintern, und bekam noch ein Leckerli von ihr. Dann zackig weiter, und ruck zuck waren wir wieder am anderen Ende der Brücke. Da waren wir aber schon wieder fix stolz aufeinander! Auf Höhe der Gittertreppe blieben wir stehen, und guckten uns ein wenig die Gegend an. Meine Leine war ganz locker, und da entschied ich, daß ich lieber jetzt hier die Treppe runter möchte, statt wieder in das Center zurück zu gehen. Gesagt getan, bedächtig aber sicher ging ich Stufe für Stufe, Dany lobte mich, und sagte aber zwischendrin immer mal wieder, daß ich warten muß auf sie, was ich dann auch tat. Unten angekommen gabs den letzten Leckerli und wir gingen über den Park richtung Heimat..... Kurz vor Zuhause angekommen, sind wir noch schnell mal ins Fressnapf eingekehrt. Denn in diesem tollen Laden der 1000 Gerüche wartete ja noch meine Belohnung von der Zahnfee auf Abholung ;o))) Wie immer schoß ich rein in den Laden stoppte im "SITZ!" auf dem "Wiegedings", und gierte schon sabbernd die Wand mit den getrockneten Zahnfeesachen an. Kurz musste ich still warten - angeblich 38,3kg....., glaube das "Wiegedings" stand schief...... dachte noch kurz "pohhhhh, haben wieder viele kleine Hundekinder Zähne verloren und an ihre Menschen abgegeben, daß die Zahnfee hier wieder sooo viel hingelegt hatte..." und dann durfte ich mir von Dany was aussuchen lassen. 1 getrocknete Luftröhre gabs für mich, die ich im Moment nicht schaffe alleine bis nach hause zu tragen, weil meine 4 neuen Eckzähne noch so lütt und kurz sind, das mir immer alles ausm Maul fällt. Heute früh fehlte dann mit einem mal auch noch ein unterer Eckzahnmilchi, hatte ich wohl ausversehen mitgegessen mit meinem leckeren Frühstück. Wie Dany und ich in der Firma heute morgen noch ein bisschen gekuschelt haben, fehlte mit einem mal auch noch der letzte Milchi, der sich aber doch noch in meinem zähen Sabber-Schlunz im Maulwinkel wiederfinden ließ. Nun sind se alle weg, keine Milchzähne mehr im Bagalutenmaul, hoffentlich halten meine ganzen neuen länger! Wobei......., hoffentlich gibts dann trotzdem noch Trockenkausachen von der Zahnfee in Zukunft....... *grübel*.......... Ich werde wieder berichten!
Bis denn dann Euer Lui :o)))
(Anmerkung v. Dany: 7 Milchis sind uns geblieben von der Bagaluten-Zahnung, ab jetzt freuen wir uns auf Zerrspiele mit weniger schmerzhaftem ausversehen daneben Hacken.....)
27.01.08 Wieder einmal Sonntag..... seit Donnerstag bin ich 5 Monate und 1 Woche alt..... 36,4kg und 71,5cm, aber im Moment mal wieder fix überbaut.
Mein Humpelzeh wird immer besser, laufen kann ich schon wieder wie ein junger Gott ;o) Seit dem ich wieder gut laufen kann, drehe ich vorne allerdings merklich mehr aus.... Allerdings ists momentan auch so, daß ich 8 Fangzähne habe und da vorne mein Zahnfleisch recht dick ist...... Schlaue Doggenleute behaupten ja immer, daß es in der Zahnung vermehrt zum Ausdrehen kommen kann, und nun hoffen wir mal, daß es danach von alleine wieder besser wird. Auch Hühnerhälse soll ich jetzt wieder mehr essen, anstatt Hühnerklein. Kommt Zeit kommt Rat.....
Am vergangenen Montag in der Mittagspause war endlich mal wieder schöne Sonne, aber Dany hatte keinen Fotoapparat mit. Dennoch wars mal wieder ein Genuß ein wenig Sonne zu tanken!!! Ansonsten überwog aber sch... Wetter.
Die Woche waren wir Abends auch mal wieder in dem großen Einkaufscenter. Dany hat am Eingang sehr über mich gelacht, denn ich ging nen halben Meter vor, blieb vor der Türschwelle stehen, und testete erstmal mit der "Guten Tag Pfote", ob da Glas im Weg war, oder ob die Tür offen war....... prustend sagte mir meine Dany dann "Voran, da ist auf!" Es gab wieder fix viel zu gucken für mich, denn da waren viele komische Sachen aufgebaut. Riesen Metallsachen, die die Menschen mit Griffen in Bewegung bringen konnten. Phänomenta heißt diese reisende Ausstellung sagt Dany. In jedem Falle stand ich bei vielen Sachen und habe gestaunt. Auch eine nette Frau haben wir getroffen, die mich begöscherte und Dany über mich ausfragte. Auch über den Early sprach sie mit Dany........ Eine Zeit lang standen wir ebenfalls staunend vor einer Treppe, auf der die Menschen ohne sich zu bewegen herunter kamen, ich war schwer beeindruckt. Draußen an der furchterregenden Gittertreppen vom letzten Mal, traute ich mich dieses Mal schon bis auf die 7. Stufe, die Hälfte ist somit fast geschafft :o)
Dann krabbelten 2x diese Woche bei Oma & Opa in der Mittagspause auf dem Teppich was rotes rum, was ich nicht schaffte zu fangen..... Dany & Oma lachten dabei und Opa hatte so ein "Dingens" in der Hand. Dany wollte mir später was von einem Laserpointer erzählen, aber geglaubt hab ichs ihr nicht...... Nächstes mal bekomme ich dieses Krabbeldings - auf sicher - so!!! Mitte der Woche war eine Frau bei uns im Laden die nach anderen Doggen roch, Dany und sie haben sich ganz nett unterhalten und noch was ausgemacht wegen sticken. Ich mochte die Frau leiden und hab ihr das auch unmissverständlich gezeigt, was für angenehme Verwunderung bei ihr sorgte. Wohl Verwunderung über einen so kecken und nahezu distanzlosen lütten Kerl wie mich - ich bin halt ein Bagalutenhund ;o))) Die Frau erzählte, daß sie Doggenzüchterin ist und man findet sie unter RAVENSBERGDOGGEN im Internet. Am Freitag Abend waren wir in einem anderen Hundeverein, wo Dany alle kannten, mich aber noch niemand. Ich hab sie alle gefeiert, und hatte sie ratz fatz alle auf meiner Seite und 'ne Menge neuer Freunde gefunden ;oP Da waren wir dann auch noch im Stockdunklem spazieren. Im Moor huschten dann noch Rehe an uns vorbei, aber ich war ja an der Leine, damit ich nicht ins Moor falle, und ganz geheuer waren mir diese plötzlich auftauchenden vorbeihuschenden Schatten aber ohnehin nicht......
Samstag war mal wieder Kurzarbeit angesagt, mein Herr Polizistenfreund, Doggenfan aus der Laden-Nachbarschaft, besuchte mich wieder wie fast jeden Samstag und brachte mir einen frischgebackenen Hundekuchen vom Bäcker nebenan mit :o) Polizisten sind ja ganz cool wie ich finde, das ist bestimmt auch der Grund warum meine Dany mit mir auch immer zum "Polizeihunde-Sportverein-Norderstedt" fährt ;o)))
Nach dem Ladenschluss fuhren wir diesmal wieder gleich zum Hundeplatz, wo wir erstmal eine Pipi-Kacka Runde durch den angrenzenden kleinen Wald liefen. Ich durfte frei laufen, denn ich wußte ganz genau, daß Dany leckerste Leckerlies auf Tasche hatte, denn ich war dabei, wie sie sie geschnitten hatte....... Einmal bretterte ich voraus, bestimmt 5-10m, und dann rief Dany mir "SIIITZZZ!" hinterher. Ich schmiss umgehend den großen Anker und warf mich liegend zu Boden mit Blick Richtung zu ihr..... Dany kam zu mir stopfte Leckerlies in mich rein, nannte mich kopfschüttelnd "übereifrig" und gab mich wieder frei - hatte ich mich wohl knapp verhört *hmmmmpöhhh*. Dann wieder am Platz angekommen, kam etwas was noch nie da war....., ich bekam ein klimperndes Halsband am Auto umgebunden, und dann durfte ich mit meiner Dany auf den großen Platz gehen. Den großen Platz für Erwachsene Hunde und solche die es bald werden. Wilde Sau hat Dany mit mir da aufm Platz gemacht, gespielt, gerannt und Leckerlies durfte ich mir wieder viel aus ihrer Hand klauen. Ich hatte kaum Zeit mir die anderen Hunde auf dem Platz anzugucken, denn Dany und die Leckerlies waren so spannend, daß sich DAS viel mehr lohnte, als schnuppern oder gucken nach anderen! Dennoch fiel es mir ganz kurz zwischendrin immer mal nicht SO leicht, denn ich durfte ja schon ganz schön lange nicht mehr mit anderen Hunden spielen, wegen meinem Humpelzeh der vergangenen Wochen, da sind dann natütrlich andere potentielle 4beinige Speilpartner 10x so interessant wie sonst. Aber Dany lief mit mir hochzufrieden wieder vom Platz runter, war aber fix am keuchen, so aus der Puste hab ich sie bisher selten erlebt. Das Spielchen machten wir an dem Nachmittag noch 2x, und jedes mal war es auf diesem großen Rasenplatz sooooo toll für mich, denn da spiele ich dann für Dany die Hauptrolle - sie für mich aber auch!!!!! :oD Ohne daß ich es so recht mitbekam machte ich schon viele Dinge der großen nach, weil ich einfach immer nur drückend und "klauend" Danys Hand folgte, zack saß ich automatisch im "FUSS-SITZ", oder zack lief ich automatisch "FUUUSSSSS!" mit Dany, egal wie schnell oder langsam. Mein Platz kam prompt, denn Danys Hand mit dem Lecker war ja auch schon da unten. An längerer Leine blieb ich dann vor ihr im Platz liegen, sie ging 2 Schritte rückwärts, ich starrte ihr in die Augen, und auf "HIIIEEERRR!" sparang ich zu ihr auf, und saß zackig vor ihr - wieder gabs Leckerli dafür. Viele von diesen Sachen weiß ich eben auch schon aus unserem Alltag im Reitladen, wo wir immer mal so kleine Sachen mit Leckerlis üben, oder aber von unseren Spaziergängen ;o)))) ....ich fühlte mich also mal wieder wie ein richtig "TüchTIGER", weil ich scheinbar alles richtig machte, und Dany fix stolz über mich war. Demnächst soll dann der Peter mal was dazu sagen, und meiner Dany noch einige Feinheiten mit an die Hand geben, damits immer spannend für mich bleibt, und ich alles fehlerfrei weiter lernen kann.
Heute am Sonntag waren wir dann an der Kieskuhle laufen, davon findet Ihr endlich mal wieder neue Fotos in meiner Galerie!
Bis demnächst, Euer Lui :o)
20.01.08 Heute ist Sonntag.
So, Donnerstag Abend haben die wöchentlichen Vermessungen folgendes ergeben...: 35,8kg und 69,5cm, aber hinten schon einiges höher im Moment ;o))) Mein Bruder Bandit ist fast gleich auf mit mir und wiegt 36kg und misst 70cm Stkm.!!! Mein geflecktes Schwesterchen misst mit exakt 5 Monaten: 32 kg und 63 cm ..... - meine Dany erzählt mir immer viel von meinem Geschwistern, denn sie scheint oft was von ihnen zu hören, ich höre dann immer genau zu, denn so ein Bisschen vermisse ich die ja schon alle zusammen!!! Meine gefleckte Schwester Berenike war am vergangenen Wochenende schon auf ihrer 1. Ausstellung in Cloppenburg, sie hat sich sehr wacker geschlagen und eine super Bewertung erhalten, was für uns alle aber keine wirkliche Überraschung war bei der hübschen und harmonischen Zaubermaus. Aktuelle Fotos von ihr und ein Bericht über die CAC in Cloppenburg 2008 findet ihr auf der Homepage meiner Züchter WWW.DOGGENSPORT.DE unter "Berenike".....
Am Donnerstag Abend in der Firma hab ich meiner Dany noch eine weitere Freude gemacht, sie hat mir immer erzählt wie viele Milchzähne der Early ihr damals geschenkt hat, und gemosert daß ich ihr noch keinen einzigen gegeben habe. Na wir haben dann aber fix miteinander getobt vor den Reitstiefeln auf dem dunklen Teppich mit meinem Knotentau, und mit einem mal lag da dann ein Zahn von mir mitten aufm "Markt", da hat meine Dany sich dann aber gefreut drüber. Nach der Arbeit sind wir dann zum Wiegen ins Fressnapf gefahren und die Zahnfee hatte für mich da nen tollen Knochen hinterlegt - *pohhhhhhh* das scheint sich ja zu lohnen Zähne zu verschenken!!!!
Freitag Abend waren Dany und ich dann im Rahmen meines abendlichen Spazierganges mal wieder bei dem großen Einkaufscenter, dem Herold Center. Ich konnte mir drinnen mal wieder bunte Geschäfte und Menschen angucken, aber ohne "Ziehen"...... das vergesse ich da drinnen immer so schnell, weil alles so aufregend auf mich einströmt......, und draußen sollte ich so eine Gittertreppe hoch gehen. Aber das hab ich mir nicht recht getraut. Es war so dunkel, und Dany hatte auch gar keine Leckerlies mit für mich, da haben wir uns dann schlussendlich darauf geeinigt, daß wir zusammen bis auf die 5. Stufe gehen, und dann wieder runter, das war dann ok für mich. Dany sagt wir wollen da mal hin wenn es hell ist und ich mir damit tolle Leckerlis verdienen kann. Samstag waren wir natürlich wieder nur kurz arbeiten, denn da schließen wir ja schon mittags den Laden zu und haben dann Wochenende! Weil mein Zeh ja immernoch etwas dick ist, haben wir diesen Samstag ein letztes mal den Hundeplatz arbeitstechnisch ausgelassen, und waren gleich nach der Firma zu Tante Tierarzt vor die Tür gefahren, um Gassi laufen zu gehen. Ich durfte das 1. Mal wieder die ganze Zeit frei laufen und fühlte mich endlich mal wieder richtig gut zu fuß...... - dann habe ich meiner Dany auch gleich mal bewiesen, daß ich noch nichts verlernt habe, in der Zeit des "Leinegehens" - ok, sie hatte aber auch wieder verdammt gute Leckerlis für mich mitgenommen *yumyum*. Auf "HIIEEERRRR!!!!" kam ich angeflitzt wie eh und jeh und wenn ich im Schweinsgalopp voraus lief und mit einem mal ein "SIIITZZZZZZ!" kam, saß ich zackig an Ort und Stelle, und wartete darauf daß Dany zu mir kam und mir ein Leckerli gab um dann mit "FREIIII!" mich wieder zu entlassen. Ich sah sehr genau in ihren Augen wie stolz sie das machte, daß ich so gut gehorchte :oD Als wir wieder am Auto waren fuhren wir doch noch zum Hundeplatz, um da mein lecker Essen vom Fleischmann abzuholen, und einen Augenblick noch ins Vereinhaus zu gehen. Im Vereinshaus trafen wir dann auf die ganze Welpengruppe, denn die Menschen zu ihren Welpen hatten noch Theorie, und die Welpen waren natürlich alle mit dabei. Auch das blaue kleine Doggenmädchen Aimee war dabei, sie war wohl sehr krank und war eine Woche in der Klinik. Und "Lille" lernte ich auch endlich kennen, den lütten Kampfkoiker aus Schweden von Babs und Christian - boahhhhh was für ein kiebiges lüttes Ding!!!! Der hat mich angeknurrt und geschnappt, dann wollte ich einfach mal drauf treten, denn soooooo nicht mein lieber, aber Dany hat mich nicht gelassen. Weil ich in letzter Zeit so schön "abgehe" wenn jemand für mich Applaus macht, machten alle zusammen immer für mich Applaus, wenn wieder jemand neues ins Haus kam. So einen Empfang hatte noch niemand zuvor im Haus, jeder wurde mit Namen und Gejohle beklatscht und begrüßt - meine Begeisterung kannte keine Grenzen :oP Dann fuhren wir mit meinem LECKER ESSEN im Gepäck wieder nach hause, wo ich mein verspätetes Mittagessen bekam. Jörg war auch schon da. Als ich wieder ausgeschlafen hatte, fiel mir ein klappernder weiterer Zahn aus meinem Bett auf das Laminat, und Dany freute sich darüber wieder sehr!!! Weil ich erneut sah, was für eine Freude Dany an meinen "geschenkten" Milchzähnen hat, schüttelte ich mich kurze Zeit später nochmal ordentlich und schleuderte ihr noch einen weiteren Backenzahn übers Laminat....
Sonntag haben wir ausgeschlafen, einmal kurz war ich zur gewohnten Zeit Pipi machen im Garten, und hab dann aber mit weitergeschlafen ohne murren. Wie wir dann endlich aufstanden und gefrühstückt haben, hörte es nicht mehr auf zu regnen. Es regnete heute den ganzen Tag ohne Unterbrechung. Mittags fuhren wir dann in den Wald, damit wir nicht soooo nass wurden, aber mir war das sowieso egal, ich finde Regen nicht schlimm. Gestern auf unserer großen Runde nannte mich Dany schon immer "Labbi-Dogge" - ich finde nämlich Matsch und Schlamm ganz klasse! Je glitschiger und sumpfiger ein Untergrund ist desto toller. Gräben mit Matsch-Schlamm-Blättergemisch sind sowieso das Größte. Da kann man im Galopp sogar die Nase tief bei halten, daß die noch ne Furche in die Blätter zieht und ich danach lecker Matschschnuute bin.....
Auch die Reitwege eignen sich im Moment toll zur Schlammschlacht, im Schweinsgalopp durch die Matschepampe.... HERRLICH sag ich Euch!!!!! Die Wiesen, welche flache Seen bilden im Moment, eignen sich auch als hervorragendes Geläuf...... Die Pseudonyme "Matschgalopper" und "Labbidogge" sind mir also weiterhin gewiss ;o))) Vorhin haben Dany und ich hier dann wieder mit nem Geschirrlappen gespielt, weil ich so doll im Mund blutete. Als ich den fertig durchgekaut und umhergetragen hatte, spuckte ich ihn dann zusammen mit einem weiteren Bakenzahn aus aufs Laminat. Unseren Holzsekretär zieren nun also schon 4 Milchzähne von mir....., jetzt bekomme ich gleich noch mein Abendbrot...., also bis denne :o)))
17.01.08 Heute bin ich genau 5 Monate alt! Die Vermessungen meiner Grösse und meines Gewichtes finden wie immer erst heut abend statt.... also Geduld, Geduld....
Am letzten Samstag waren wir wieder nur einen halben Tag arbeiten, das kann man immer gut aushalten, und danach waren wir dann bei Tante Tierarzt vor der Tür spazieren. Die meißte Zeit musste ich leider wieder an der Flexileine laufen, wegen meinem Zeh, aber zwischendrin auch mal kurz wieder ohne Leine - ist ja aber auch lästig *bahhhh*.... Einige Pferde haben wir getroffen und mal ganz ehrlich, so ganz kalt lassen die mich immer noch nicht. Vielleicht will ja doch mal eines mit mir spielen, man muß nur immer wieder und wieder fragen ;o))) Als wir dann wieder zuhause waren an dem Nachmittag, wartete Dany auf den Anruf von einer Frau, wo wir eigentlich dann am Sonntag hinfahren wollten, um zu gucken ob man da als Doggen-Hund gut leben kann. Vorkontrolle soll sowas heißen meint Dany, aber wir warteten vergeblich.....
Jörg kam erst spät nach hause an dem Samstag.
Sonntag war dann ganz tolles Wetter! 8°C und eitel Sonnenschein begleiteten uns auf einem schönen Mittagsspaziergang. Ein kurzes Stück durfte ich wieder ohne Leine laufen, und zack schon war es passiert, Dany schrie mir noch "Stopp!!!" hinterher, aber den Draht hatte ich nicht gesehen.... Im Schweinsgalopp durch den Stacheldraht durch, rostig und gefährlich. Glück im Unglück, meine Augen waren heil, aber mein vorderer rechter Ohrrand blutete. Kaum 10 Min. später steckte ich mir was äußerst wohlriechendes in den Mund, als Dany DAS sah war sie flugs bei mir und pulte mir die Reste dessen wieder heraus. Ihr Gesicht verzog sich dabei leicht angeekelt, denn sie mochte das wohl nicht soooo gerne riechen und schmecken wie ich. Sie war echt sauer mit mir, zu Jörg sagte sie ich hätte da irgendwessen Scheiße gefressen und sie hielt angewiedert ihre Hände weit weg vom Körper. Dann ist sie halb ins Moor gefallen, weil sie sich dringend ihre Hände waschen musste - dieee kann sich anstellen........
Bis auf diese 2 Zwischenfälle war der Spaziergang aber recht schön, Dany nannte es frühlingshaft - nun bekomme ich also langsam eine leise Ahnung was wohl mit Frühling gemeint sein kann....
Kurz bevor wir wieder am Auto waren, fuhr an uns noch ein Auto vorbei, in dem Sabrina mit dem großen gefleckten Novalis saß. Angehalten, um mal "Hallo" zu sagen, haben die aber nicht.
Laufen kann ich mit meinem dicken Zeh übrigens schon wieder recht passabel, ich mag ihn auch wieder mehr belasten, aber dick isser noch immer, und eingeschmiert wird er auch nach wie vor.
Am Montag im Laden hatte ich mal wieder Besuch von dem Mann, der nach meinem Bruder Pelle riecht, Dany nennt ihn Roman. Es war wieder sehr nett mit ihm, und er sagte mir weiterhin gute Besserung, damit wir irgendwann wieder ein 3er Brüder-Date machen können. Dienstag gingen meine "Krankenbesuche" dann weiter, es kam sogar ein "Krankenwagen" für mich, aber nicht um mich mitzunehmen, sondern weil Patrizia und Arbeitskollege mich besuchten - so quasi als Abstecher beim Arbeiten! Die beiden rochen nach meinem schwarzen Bruder Monty, der wie Patrizia leider berichten musste, schon 2x an den Augen operiert werden musste, wegen einem Blinzknorpelvorfall :o((( *gutebesserungbrudermonty* In jedem Falle wünschte Patrizia mir auch noch schnell nen heilen Zeh, und dann mussten die aber auch schon wieder weiter......
Im Verlauf der Woche war nun auch Sevilla schon 2x wieder hier, ich aber höchstens in "angeleint" dann vorne mit im Laden, wegen meinem Tobeverbot. Wenigstens ein wenig drängeln und knuuuutschen konnte man so aber - ich vermisse mein Getobe mit Freunden so sehr :o(.....
Quinja mit Julia und Markus waren am Dienstag auch zu Besuch hier, aber leider galt auch da das Tobeverbot für mich :o((( Es war trotzdem schick, daß sie da waren, denn seit meinem Gebüsch-Zeh-Unfall hatten wir uns nicht mehr gesehen - angeblich damit ICH stillhalte und der Zeh schneller wieder gesund wird. Kleine Hundebifis hatten sie mir mitgebracht, um micht zu trösten, so ein ganz klein Bisschen hat das auch geholfen ;o))) Nun ja, und da man mit so einem kaputten & dicken Zeh nicht gerade die Welt erobern gehen darf, habe ich viel mehr auch gar nicht erlebt seit meinem letzten Tagebucheintrag, kann Euch also auch gar nicht weiter mit Anekdoten erfreuen. Dany hat jetzt Fingernägel, die sicht gut anfühlen in meinem Fell beim Kraulen, auch dran umher knabbern kann man daran, weil man sie nun besser zu fassen bekommt. Sie hat mir erzählt, daß Early die auch gut fand, und daß sie nach Earlys tot aber keine Lust mehr auf "Nägel-machen" hatte, und dann kam ich, da hatte sie dafür auch keine Ruhe bis ich zuverlässig Stubenrein war, aber jetzt komme ich in den Genuss von "Doggen-Kraul-Nägeln" - könnt ich schnurren, würd ichs tun!!!!! Die macht sich so lange Dinger, und meine werden immer kurz abgeknipst, fies, oder nicht?!?!? Dabei will ich Dany doch auch mal schick kraul-kratzen mit meinen "Waffen", da würde auch mein "im Anitakissen butteln" endlich mal mehr Früchte tragen, aber nein, meine müssen ab *grmpfffhhh*.....
Seit eingen Tagen merke ich, daß meine Dany immer ein komisches Gefühl hat im Magen, wenn sie an den Hundeplatz denkt. Einerseits scheint es sie wohl in den Fingern zu jucken mit mir da endlich wieder anfangen zu können, was auf dem Platz zu arbeiten, aber andererseits ist da auch immernoch ein komisches Beigefühl, was ich von ihr nicht kenne - hmmm genauer beschreiben kann ich das nicht, so richtig sagen will sie mir das auch nicht - ich würde da nix mit "anfangen" können meinte sie, wie ich sie fragend anschaute. Ein ander mal an dieser Stelle vielleicht mehr.....
12.01.08 So nun ist schon wieder Wochenende.... und 10 Tage sind vergangen seit dem ich das letzte mal in mein Tagebuch schrieb. An dem Zustand meines Humpelfußes hat sich leider nicht sehr viel geändert.....
Letztes Wochenende waren wir mal wieder auf dem großen Flohmarkt gucken, wo wir schonmal waren, natürlich wieder alles an der Leine. Ich finde Leine ja echt doof, aber so wie ich das jetzt von Dany verstanden habe, gibt es eben Situationen, wo man als Hund an der Leine bleiben muss, - Flohmärkte, Strassen und Einkaufszentren sind sowas! Und im Moment sowieso gaaaanz viele weitere Situationen, denn ich darf nicht so fetzen wie ich will, denn danach tut mir mein Fuß immer wieder doller weh als vorher. Aber vorher denke ich da immer gar nicht drüber nach....
Wir waren also wieder auf dem Flohmarkt, wo es wieder viel zu gucken gab. Viele Menschen waren sehr nett zu mir, ich kann mir nicht helfen, aber Menschen find ich schon echt ganz dufte..., nur mit Leckerlies finde ich sie NOCH dufter ;o))) Als wir da fertig waren gingen wir noch eine kleine Runde spazieren, aber mein Fuß wollte nicht mehr recht. Zuhause rieb mir Dany dann den Fuß ein und gab mir Kügelchen die süß schmecken, dann schlief ich.
Die nun folgenden Tage mußte ich mir 4-5 mal täglich großflächig mein Bein und mein Fuß einschmieren lassen, mit für meine Nase erbärmlich stinkender Pferdesalbe. Großflächig, weil ichs nicht schaffte meiner Dany ganz genau zu zeigen, wo es nun am meißten weh tat. Nix war dicker oder warm, so daß Dany nicht genau wusste wo. Kügelchen gabs auch weiter. Am Donnerstag dann, wie ich genau 21. Wochen alt war, 34kg schwer und 68cm groß, schmierte Dany mir morgens in der Firma wieder meinen Fuß ein und dann sah sie wo es langsam dicker wurde. Nachmittags war sie dann mit mir nochmal bei dem Onkel Tierarzt, der letztes mal Fotos von mir gemacht hatte, und zeigte ihm die dicke Stelle an meinem Zeh. Daran umhergebogen hat er und drauf rum gedrückt, aber ich war tapfer und hab keinen Piep gemacht.... Mein Foto hatte er sich auch nochmal angeguckt, aber er konnte nicht recht was für mich tun. Abwarten und nicht toben sollen wir nun weiter. Irgendwas wie verstaucht, gezerrt oder sogar Gelenkkapsel Anriss hab ich wohl. Dany soll mir auch am besten weiter diese weißen süßen Kügelchen geben und mich mit dieser fiese stinkenden Pferdesalbe einschmieren.... Und wisst ihr was, das ist sooooo anstrengend, daß ich nicht rennen und springen darf, ich könnte zuhause die Wände hoch gehen, so viel überschüssige Energie habe ich :o(...
Am Freitag im Garten von Oma und Opa hab ich in der Mittagspause was "gekillt". Ich hatte in der letzten Zeit schon immer geguckt, was da im Teich immer so blubberte, nun fand ich die Ursache. Hinter dem Teich stand eine feste Röhre, in der es verräterisch vibrierte, ich riss alles aus dieser Röhre heraus, zerbröselte die Styroporplatten welche mit zum Vorschein kamen, riss den Schlauch aus dem "zitternden" Dingens heraus, um dann anzufangen dieses Vibro-Teil auf dem Weg liegend zu verbellen..... Mit einem Mal kam dann aber Dany und schimpfte mit mir, brachte den Teich wieder zum Blubbern, und stopfte all den Kram wieder in die feste Röhre.... - huhhh, ich glaub die fand das nicht witzig.....
Am Freitag Abend waren wir dann am Hundeplatz und haben unserem Peter zum Geburtstag nachträglich gratuliert. Ich durfte wieder mit in das Vereinshaus und hatte Spaß beim Verbellen und anknabbern von Torsten. Die anderen großen Hunde durften das zuvor mit ihm auf dem Platz draußen ja auch machen, also wollte ich das nun auch ;o)))) Irgendwann hatte er dann aber wohl doch die Faxen dicke mit mir und guckte mich streng an und hielt mich dabei fest......., naja, dann hab ichs kurz mal nachgelassen :oP
*aberichtudasbaldmalwiederweilichstollfand* :oP - jetzt liegt das Wochenende wieder vor uns, aber wie das dann so war, erzähle ich Euch demnächst.....
03.01.08 An dieser Stelle geht nun mein neues Tagebuch des Jahres 2008 los....
Wer von Euch nochmal in das 2007er reinlesen möchte, ist dazu herzlich willkommen auf dieser Seite ganz unten den Link dort hin zu benutzen :o)
Heute bin ich genau 20 Wochen alt und wiege 33,5kg und 67cm.....
Mein neues Jahr fängt leider sehr schmerzhaft an, denn ich bin im Moment ehr ein 3-Bein... - gestern am Mittwoch hatte Jörg wie immer frei, und er hat mich Nachmittags aus dem Laden von meiner Dany abgeholt, und dann sind wir an der Kieskuhle spazieren gewesen. Quinja und ihre Menschen waren auch mit. Es war alles schön wie immer, aber ich weiß nicht recht wo mein Schutzengel dieses Mal war, als ich kopflos durchs Gebüsch geflitzt bin und mir meinen linken Hinterflünken angehauen oder verdreht habe :o( Ich kam aus dem Gebüsch gehumpelt und legte mich gleich hin, weil es so schrecklich weh tat. Mit einem Mal waren Jörg und Julia von Quinja recht panisch, kann ich gar nicht verstehen, aber ich hab deren Panik gerochen. Es tat mir aber auch verdammt weh! Dann riss ich mich aber zusammen und ging noch bis zum Auto zu Fuß mit. Jörg und Julia dachten so Wörter wie "Deja vue..." - weiß nicht was das heißt, aber sie sahen Bilder dabei von einem am Boden liegenden Early...
Am Auto half Jörg mir dann einzusteigen, und rief Dany an, weil er sich um mich und mein Bein sehr sorgte. Zuhause tat mein Bein noch viel schlimmer weh, und Jörg trug mich rein. Etwas später, als ich ein wenig geschlafen hatte, packte Jörg mich wieder ein in den Bus, und wir fuhren Dany abholen. Sie fuhr mit uns zu einem Onkel-Tierarzt den ich nicht kannte. Auch da angekommen trug Jörg mich wieder, denn ich konnte partout nicht laufen auf 3 Beinen, und kippte immer einfach um.
Da in der Praxis, gleich vorm Tresen musste ich mein Bein abfühlen lassen, an einer Stelle oben auf, auf meinem Fuß, tats besonders weh, daß ich weinen mußte. Aber Dany sagte zu mir "nützt ja nix kleiner Bagalut, da mußt du jetzt aber mal tapfer sein!" - dann kam sie mit 2 anderen Leuten mit mir in einen Raum, wo sich alle einen großen schweren grünen Kittel anzogen. Und dann sollte ich auf einem Tisch sitzen...... Dany setzte sich mit mir da drauf, so hatte ich nicht soooo eine große Angst. Meinen schmerzenden Hinterfuß sollte ich dann an eine ganz bestimmte Stelle setzen und stillhalten. Da war ich dann tapfer und hab "Augen zu und durch" gemacht. Als alle wieder ihre Kittel aus hatten, und Dany und ich wieder bei Jörg waren. Haben wir das ganze dann nach ner Zeit nochmal gemacht, weil irgendwer kein schönes Foto gemacht hatte. Was DAS alles zu bedeuten hatte, hab ich nicht verstanden, aber als kleiner Hund muß man ja auch noch nicht alles verstehen....... Wieder kuschelte ich meinen Kopf im Sitzen auf dem Tisch dicht an Danys Wange, die wieder diesen schicken Kittel angezogen hatte. Dieses Mal waren wir noch schneller fertig. Es tat auch dieses Mal wieder nicht wirklich anders weh, als es nicht die ganze Zeit schon schmerzte. Dann warteten wir wieder kurz und sollten uns dann in dem NUN dunklen Raum mit Onkel-Doktor ein schönes "Foto" angucken kommen - ich fands hässlich und außerdem hat das meine Schmerzen auch nicht weniger gemacht, aber alle anderen waren recht zufrieden mit dem Foto. "Toll, die gucken Fotos, und um mein Bein was aua macht kümmert sich wohl keines - hähhh???!!!"
Wir standen dann wieder draußen vorm Tresen, wo inzwischen 2 weitere Hunde mit ihren Leuten "zu Besuch" waren - sofort schäkerte ich mit der hübschen fleckigen Pointer-Dame mir gegenüber, und kläffte sie dann verzweifelt an, weil ich nicht hin durfte - ganz kurze Zeit hab ich da mal nicht an mein Bein gedacht..... Dany sagte dann gleich zu mir "Ja, ja typisch Mann...!" Dann kam der Onkel Doktor nochmal zu uns und wollte mich pieksen, aber dany hielt ihn erst noch ab davon, und wollte wissen WAS da genau drin ist in dem "Piekser" - als dann alle Klarheiten zwischen dem Doc und meiner Dany beseitigt waren, gab sie ihr OK zum pieksen - aber gemerkt hab ich DAVON nix, mein Bein tat nämlich viel doller weh als DAS. Dann besaßen der TA und Dany noch die Dreistheit Worte zu benutzen, wie "naja, ist halt 'ne Dogge - wehleidig - typisch Mann" etc.pp. - frech nicht wahr?!?!? Tabletten bekamen wir nun auch noch für 3 Tage mit und der TA sprach von einer Stauchung oder Zerrung. Wieder zurück zum Auto hab ich es dann irgendwie doch alleine geschafft. Heute gings noch nicht viel besser, aber ein wenig. Drückt mir mal die Daumen, daß ich nächste Woche wieder fit bin, denn ich will doch rennen und laufen wie ein junger Gott!!!! Nicht auszudenken, was ich alles verpasse in dieser Zeit des "nicht laufen Könnens".......
Aua-aua Grüße, bis demnächst Euer lütter Bagalut!


KLICK HIER FÜR
MEIN TAGEBUCH VON
2007