Auf dieser Seite geht es um das Herz von uns Deutschen Doggen...
Seit dem Dany Ihren Early so früh verloren hat, liegt ihr dieses Thema besonders am Herzen!!!

Auf den folgenden Linkseiten kann man sich rund um das Thema
Doggenherzkrankheiten und speziell DCM (Dilatative Kardiomyopathie)
informieren.
Hier können sich auch alle mit ihrer eigenen Dogge an der USA-Genteststudie beteiligen,
in der Hoffnung daß irgendwann ein Gentest bezüglich DCM entwickelt wird.


Um Euren Teil dazu beizutragen, geht mit Eurer Dogge jährlich zur großen Herzultraschall-
Untersuchung bei einem der "CollegiumCardiologicum" -Tierärzte. Sagt dort, daß Ihr mit Eurer Dogge an der
USA-Doggen-Studie teilnehmen wollt, dann gibts einen Spezialpreis!!!
Danach dann das Ergebnis Eurer Dogge (egal wie es ausfällt!!!) inkl. 2 Speichelproben
und Abstammung an die USA schicken. (HIER GANZ GENAU WIE ES GEHT...)
Eventuell ist es dann auch EUER Verdienst, daß wir irgendwann in der Zukunft wieder
eine herzgesündere Doggenzucht haben.....

Ein weiterer positiver Aspekt der Untersuchung Eurer Dogge kann sein, daß eine frühzeitig erkannte DCM relativ gut medikamentös behandelt werden kann. Heilung gibt es nicht, aber frühzeitige Medikamentengabe, bei einem DCM-Befund, kann das Leben Eurer geliebten Dogge maßgeblich verlängern und erleichtern!!!

UND DAS SOLLTE JEDEM DOGGENLIEBHABER AM HERZEN LIEGEN!!!

Viele weitere wichtige Infos zu dem Thema findet ihr in diesen 2 untenstehen links!





ALSO, NICHT LANGE DARÜBER NACHDENKEN!!!
SONDERN MITMACHEN BEVOR ES ZU SPÄT IST!!!



(...DAS hab ich bei meinem Early leider versäumt, und bereue es sehr!!!
Seine Schwester wurde 1,5 Wochen nach Earlys plötzlichem tot auf DCM untersucht,
ohne DCM-Befund aber mit dem Befund einer "Aortenstenose", was auch für sie nichts gutes bedeutet....
armes kleines Wilmi, liebe Belinda, wir denken an Euch....!)