23.01.03 Hallo Ihr lieben Mitleser :o) Nachdem wir jetzt das neue Jahr haben, ist der Betrieb auf dem Hundeplatz endlich wieder losgegangen! Endlich wieder Spielstunde für mich. Bei den Welpen darf ich aber nun schon länger nicht mehr mitmachen, es sind aber auch echte Minis mit dabei im Moment, Dackel- und Jackiebabys. Ich versuche zwar immer ganz lieb und nett zu sein mit solchen "Flöhen", aber in einem wilden Moment übersehe ich die Lütten dann und renne sie platt :o( So kann ich leider nur noch immer danach noch einmal mit auf den Platz, wenn die ganz Lütten schon weg sind. Letztens hatte ich nochmal probiert ob ich noch durch den Tunnel passe, aber nach ein paar Schritten hat es so laut geknistert, weil es soooo eng war, daß ich mal lieber wieder im Rückwärtsgang raus bin.....
Letztens gehe ich mit meiner Dany durch einen Park an der Leine (da stehen überall Schilder, daß man angeleint sein muß), 10 Meter vor uns kommen Leute mit nem Dackel an der Leine. Dany sagte zu mir "rechts!", und ich ging "Fuß" an der falschen Seite, murmelte zu mir noch, daß man sich nicht freudig Dackeln entgegenstürzen darf, sonst bekämen die Angst - das hatte ich verstanden, und ich bemühte mich redlich artig weiter "rechts" zu gehen! Auf einmal, die Leute mit Dackel waren nur noch ca. 5 m entfernt und der Dackel gebärdete sich kläffend und wild, lassen sie die "Wurst" von der Leine, der stürmt auf mich zu, kläfft und kläfft. Er blieb zwar etwa n Meter vor mir stehen, aber das fand ich echt total mies - ich muß artig sein und gehorchen, und die lassen einfach ihre "Wurst" frei... Ts-ts-ts, Leute gibts!!!!!
Ach ja, und wo wir gerade bei komischen Leuten sind...! Vor ein paar Tagen war ich abends mal wieder in unserem Hundeauslauf neben diesem "muß-angeleint-sein-Park", leider war niemand da um mitzuspielen, gerade als wir gehen wollten kam aber dann doch noch ein netter Golden Retriever Kerl. Da durfte ich dann doch nochmal "frei!". Dany unterhielt sich mit dem sein Frauchen und erzählte der auch, daß ich ja erst knappe 7 Monate alt bin. Diese Frau sprach komisch, Dany erklärte mir später, daß man so spricht, wenn man aus Frankreich ist und noch nicht so lange Deutsch kann. Nun gut wir spielten also recht nett, aber auf einmal sprang der Typ mir hinten drauf. Ich fand das unangenehm und zu schwer, und versuchte wegzulaufen, aber der Typ hat dann doll geknurrt und versucht mich zu zwicken. Während dieser ganzen Arie hörte ich wie das Frauchen von ihm sagt: "Dasse iste normale, dasse iste ja nuur eine Dominanze-Geeste unde nichte schlieeemm!" Dany fands allerdings wohl schon schlimm wegen meinem noch so weichem Rücken, denn sie kam zu uns gelaufen und knurrte den Golden ganz laut an mit "Pfuiiiii ist dassssss!!!!!!" sofort schlich sich der Golden. Wenn Dany sonst so "knurrt", nimmt sie mich oft gleichzeitig im Fell von irgendwas weg, aber den Golden faßte sie dabei nicht an. Hätte ich mich allerdings auch nicht getraut, denn wer weiß was der dann gemacht hätte........ - fremden Hunden begegnen wir immer mit Respekt.
Ansonsten sind wir nach wie vor Sonntags oft zu viert im Hundewald, mit Charly nämlich. Der dreht da immer ganz schön ab, und rennt, und rennt, und rennt - irgendwann bin ich immer so fix und alle, daß ich nicht mehr hinterher komme, und es dann auch irgendwann immer gar nicht mehr versuche. Aber ist schon toll mit so nem selbst persönlichen Freund da aufzukreuzen, er will mich immer beschützen, wenn er meint jemand spielt mit mir zu grob......, und für so`n Zwerg schindet der auch immer ganz gut Eindruck ;o)))) - RESPEKT!!!!!!
29.01.03
Am Freitag war ein komischer Tag! Wie Dany morgens fertig war, daß wir zur Arbeit hätten los fahren können ging sie ganz alleine und ohne mich :o(((( Jörg war an dem Tag für mich da, wir fuhren tolle Leute besuchen und zum Spielen in den Wald. Als wir dann wieder zu hause waren suchte ich überall, ob Dany nicht doch noch irgendwo zu finden ist und weinte auch ein bißchen um sie. Soooooo lange war ich noch nie ohne sie :o((( Abends kam sie dann endlich wieder nach hause, man war das ne Freude, endlich hatte ich sie wieder :o)))
N bisserl hat sie mit mir geschimpft, denn sie meinte ich solle mich freuen mal einen ganzen Tag Urlaub gehabt zu haben vom Laden, und daß so was purer Luxus wäre, und man darüber nicht nörgeln dürfe.............. :o/ Aber oh Schreck, schon eine Stunde später wurde ich da wo Charly wohnt abgeliefert, und meine Dany UND mein Jörg ließen mich da allein zurück, na ja, da habe ich dann natürlich richtig geweint!!! Klar hatte ich Charly da zum Spielen, und Danys Mama auch, aber trotzdem war es ganz schrecklich.......... Bei jedem Auto was ich draußen vorbei fahren hörte, bei jeder Autotür die klappte, dachte ich, jetzt kommen sie wieder - aber nie passierte was :o(((( Vor lauter ange-
strengtem Lauschen konnte ich nichtmal die Zeit verschlafen......... Irgendwann ganz spät kamen sie endlich wieder, man war das n Freudentanz - HOFFENT-LICH MACHEN DIE DAS NIIIIEEEEEEEE WIEDER MIT MIR!!!!!!!!!
Seit dem letzten Wochenende habe ich noch mehr neue Freunde :o) Ein super schlankes Labi-Mädel in cremefarben namens "Palü", die ist toll!!!!!!! Mit der kann man super toll umherzergeln, die hat auch so gar keine Angst vor mir und meiner Größe :o)))) (Fotos v. ihr und mir findet ihr unter "meine Galerie") Außerdem haben wir am Wochenende auch noch n schwarzen Pinscher-Zwerg kennengelernt. Wir 2 fanden uns auch auf Anhieb sehr interessant, stellt euch vor, der war noch kleiner als mein Freund Charly. Ich war auch ganz vorsichtig mit ihm, er mit mir aber auch. Er hing mir zwar immer mal am Hinterbein und hat sich daran komisch festgeklammert :o/, aber sonst war er echt cooooool!!!!!!!!!
Vorgestern früh habe ich n Schock bekommen......, da steh ich auf, weil ich dachte ich guck schon mal ob Jörg oder Dany schon wach sind, und dann ist da draußen im Wind und Regen auf unserer Terrasse doch irgend so ein Ungeheuer. Ich hab dann mal lieber ganz furchterregend geknurrt, und bin immer weiter rückwärts gegangen, bis ich Dany im Bett mit meinem Hintern anstieß - ein Glück ist sie dann aufgewacht, und hat mir geholfen gegen dieses "Ungeheuer" was zu unternehmen. Sie stand auf und ging einfach an die Tür OHNE ANGST, aber mit LACHEN, dann hob sie den Regenschirm auf, und stellte ihn zurück dahin, wo er vorher auch stand - na ja da sah ich dann auch, daß es nur der Regenschirm war! Aber kann man das ahnen?!?!
*peinlichguck* :o(
Ach ja, und zu guter Letzt hat Dany mir noch erzählt, daß wir über Pfingsten (was immer das auch ist) wieder auf so ne Ausstellung fahren! Welthundeausstellung nannte sie es, soll wohl etwas größer sein als die letzte, aber ist mir ja egal. Denn was tolles können muß man da ja eh nicht - pfffff!!! Da lach ich doch über!!!! ;o)
03.02.03
Letztens abends in unserem Hundeauslauf habe ich ein kleines stämmiges Mädel kennengelernt, die sah aus wie ein kl. Mondgesicht :o) Sie war überall am Körper dunkel-schokobraun, auch die Nase, aber ihr restliches Gesicht und die Ohren waren schneeweiß, daß sah im Dunkeln wirklich putzig aus!!! Dany erzählte mir später, daß die Süße mit zu den Kampfunderassen gehört - was das nun heißen soll weiß ich allerdings nicht......, ist ja auch völlig schnuppe, denn die war einfach nur klasse :o))) Erst hatte sie mich angezickt, naja da war mir dann schon klar >>aha, dat muß n mädel sein<<, aber nach ner Zeit war sie dann nicht mehr zickig, sondern hat toll mit mir gespielt. Mit ihr konnte man so ganz anders spielen als mit vielen anderen Hunden. Wir haben immer gedrängelt und haben probiert wer mehr Gewicht hat zum Drängeln, dann haben wir immer mal gegenseitig mit den Pfoten gehauen, und wieder geschubst - unsere Zähne und unsere Stimmen brauchten wir zu diesem Spiel gar nicht, was mal was ganz anderes für mich war :o) - Hoffentlich treffen wir die mal wieder!!!!
Gestern im Hundewald war es eigentlich ganz toll, aber am Anfang waren da komische Leute mit ihren Hunden. Ein Mann mit nem Schäferhundmischling. Der Schäfermix rannte immer zu fremden Leuten und bellte die an, und knurrte die auch dann an. Mit meinem Jörg machte er das auch, 2 oder sogar 3 mal, und das komischste war daran, daß sein Herrchen nur darüber lachte und seinen Hund gar nicht da weg holte um ihn zu schimpfen....... - ich glaube der darf zuhause am Tisch essen und sein Herrchen muß aus dem Napf fressen, da bin ich fest von überzeugt!!!! Aber nicht genug mit diesem einen Schäfermix, der komisch war... Da war ja auch noch ein reiner Schäferhund, der gehörte so einer älteren geschniegelten etwas korpulenteren Frau (bzw. auch da wohl andersherum, diese Frau gehörte dem Schäferhund) das war total der Miesepeter-Macker! Immer wenn wir anderen Hunde toll miteinander spielten, kam der dazu, stellte sich ganz dicht und stocksteif zu uns und knurrte und knurrte..... Zum Glück war er auch immer mal woanders und machte da Stress, so daß wir dann wieder schön weiter spielen konnten. Irgendwann begegneten wir dem wieder, und auf einmal stürzte der Ätz-Typ sich auf mich, ich wußte gar nicht wie mir geschah, denn ich hatte doch gar nichts gemacht :o((( - schnell schmiss ich mich laut fiepend aufn Rücken, und blieb mucksmäus- chenstill liegen (das internationale Verständigungszeichen von uns Hunden, seinem Gegenüber klar zu machen, daß man aufgibt, sich unterbuttern lässt, die weiße Fahne schwenkt...), dieses mal brachte mir das aber herzlich wenig, denn der Schäferhund stand weiter über mir und ließ, und ließ, und ließ, und ließ, und ließ....... mich nicht in Ruhe - und das schönste an der ganzen Sache war, daß sein Frauchen aus der sicheren Entfernung von ca. 5 Metern zuguckte UND NICHTS unternahm. Die stand da zusammen mit diesem anderen komischen Typen, dessen Hund Jörg angeknurrt hatte...... Endlich, mir kam es vor wie Stunden, kam dann meine Dany im Stechschritt auf uns Hunde zu, und pöbelte in Richtung Schäferhundbesitzerin wie ein Rohrspatz, wann sie denn wohl mal gedenke ihren Hund da runter zu nehmen, oder überhaupt was zu unternehmen!!!! Man war Dany sauer, so hatte ich sie noch nie erlebt, die hatte schon n ganz roten Kopf, selbst der Schäferhund war sichtlich beeindruckt, so daß ich meine Chance nutzte, mich schnell unter ihm rauswandt und schnell zu meiner Dany lief - puhhhhhh - nochmal Glück gehabt, und auch zum Glück keinen Kratzer abbekommen....... (sozialen Krüppel schimpfte sie den Schäferhund, aber noch viiiieeeeelllllll mehr sauer war sie auf seine Besitzerin, das fühlte ich ganz genau). Nach dieser Geschichte gingen die Leute mit ihren Schäfers, dann endlich nach hause - oder sollte man sagen "gingen die Schäfers nach hause und nahmen ihre Leute mit" - ts-ts-ts!!!! Lieber Gott gebt uns den Sachkundenachweis zur Berechtigung des Hundekaufs & der Hundehaltung.......!!!!!!!!! Aber wie gesagt, sonst wars ganz nett im Hundewald.........................
11.02.03
Schon wieder über eine Woche vergangen, und noch nix geschrieben *verschämtguck*......
Langsam füllt sich unser Terminplan für 2003: OG-Buxtehude lädt zur Rallye und zum Spaziergang durch einen Wildpark, sagt Dany. Ein paar mehr Ausstellungen sind auch schon geplant, allerdings sehr schade, daß dieses Jahr Seevetal und Bremen ausfallen. Da haben meine Dany und Jörg schon so viel über erzählt, daß das da immer so nett war die letzten Jahre - und nun ist da leider nix dies Jahr :o( Am Sonntag war es hier schon richtig Frühling, auf der Waldlichtung zu unserem Tummelplatz war es schon richtig toll warm und hell - ich freue mich schon riesig auf den Sommer. Der muß ganz toll sein, denn Dany hat erzählt, daß man im Sommer den ganzen Tag die Terrassentür in den Garten auflassen kann, weil es richtig schön warm ist. Dann kann ich immer selbst entscheiden ob ich rein oder raus will, und bis spät Abends draußen sein kann man dann auch, länger hell sein solls dann auch........ - na da bin ich dann mal gespannt, ob das denn auch alles so stimmt! So einen richtigen Sommer hab ich ja noch gar nicht erlebt, denn ich bin ja noch so jung :o) Und worauf ich mich am Meisten freue ist, daß wir bald wieder mal dahin fahren wo es so salzige Luft gibt. Vielleicht erinnert Ihr Euch an meinen Tagebucheintrag vom 3.Okt."02, da war ich schon einmal am Ostseehundestrand - das war soooooooo klasse!!!!!
Am Sonntag mußten wir wieder alle nach Buchholz i.d. Nordheide fahren, Autobahnfahren finde ich immer noch recht unheimlich, das ist mir einfach immernoch alles zu schnell, und macht mich dann immer ganz schön bange..... :o/ Innerorts, wenn wir nicht so schnell fahren, bin ich doch ganz cool beim Autofahren, aber auf der Bahn... :o(((...... Na ja, auf jeden Fall mußten wir nach Buchholz, weil wir da Kaffeegetrunken haben, zumindest die Menschen.
Gerade eben hat Dany n Karton von nem Postboten bekommen, es war also wieder Auspacken angesagt! Das war wieder ein Spaß :o) - ich darf doch immer mithelfen, und mach ihr die Kartons danach handlich klein ;o))) Diesmal traute ich meiner Nase kaum, sonst kommen da immer nur die Leckereien für Pferde, die ich nicht darf, und andere Reitklamotten. ABER heute war da doch tatsächlich ne dicke Plastiktüte bei mit 5 riesen Büffelhautknochen für mich :o))))) *STRIKE* - und ich hab nur einen davon bekommen :o( *schmoll*
Ach ja, noch eine letzte Sache für heute. Mein Freund Charly hatte letzte Woche eine Stelle unter seinem einen Auge, hatte er sich wohl draußen aufgeratscht und das hat dann ein bischen geblutet. Das habe ich mir dann mal ganz genau angeguckt, und ihm das verarztet, indem ich ihm das weggeschlappt habe. Dany hat ihm danach noch ne Salbe drauf gemacht. Um ihn noch n bischen zu trösten, habe ich ihm dann noch ganz lieb die Ohren sauber gemacht. Und die nächsten paar Tage habe ich mir das immer noch mal wieder beguckt, um zu gucken wie das heilt - denn er ist doch mein Freund, und Freunde sorgen für einander!!!!!
20.02.03
So liebe Mitleser, es ist wieder einiges passiert in meinem Leben. Am letzten Sonntag auf unserer Spieltour im Hundewald hab ich einen kleinen schwarzen "Gino" getroffen, er war etwas größer als Carly und ein echter "Sack"....... immer hat er mich mit nem Stock angemacht, und wenn ich dem Stock zu nahe gekommen bin hat er manchmal richtig heftig reagiert. Ist auf mich losgegangen, wild schimpfend und hat mir immer dolle in meine Lefzen gebissen. Beim 3. Anlauf fasste er einmal so doll zu, daß es mir schon echt weh tat an meinen armen Lefzen - da hab ich dann zum ersten mal laut zurückgeknurrt und in die Luft geschnappt. Ich kann mir ja nicht alles gefallen lassen!!!!!!!
2 tolle neue Hunde zum Spielen hab ich auch gefunden, den 2jährigen Hovirüden FanFan und die 5 Monate "alte" Rottihündin Shiela. Und stellt euch mal vor, der FanFan kann noch mehr und besser sabbern als ich :o) meine Dany konnt mich auswringen nach dem Spiel mit ihm.....
Letztens abens im Dunkeln habe ich nun auch endlich entdeckt wo solche kleinen Hoppler noch leben, außer im "Futterhaus" - auf der Wiese neben dem Hundegeheege :o))) Allerdings merkte ich zu spät, daß meine Dany noch am anderen Ende meiner Leine hing *oooooopsssss*, die hat nen Satz gemacht *grins*! Aber als ich es dann gemerkt hatte, war ich artig.
Seit heute pinkel ich übrigens schon immer mal im stehen, hab ich mir bei Jörg abgeguckt *grins*
Beim Tierarzt war ich auch mal wieder, die hat mir in die Augen geguckt. Sie sagt ich hätte auch diese Bläschen auf der Rückseite der Nickhäute, so daß ich immer mehr weinen muß als andere. Allerdings soll ich mich noch ein bischen gedulden bis wir daran was machen wollen, denn es wäre nicht soooo doll und man sollte es lieber zusammen irgendwann mit dem HD-Röntgen machen lassen. - was das nun alles wieder heißen soll, weiß ich natürlich überhaupt nicht.....
Leider ist aber auch noch was recht trauriges passiert, meine Dany hat es mir mit viel Wasser in den Augen erzählt :o(.... - eine Sonnenblume ist gestorben. Die gelbe Dogge Fiona ist über die Regenbogenbrücke gegangen. Persönlich kennen/kannten wir Melanie & Fiona zwar nicht, aber es waren/sind liebe Onlinefreunde von uns (siehe auch Linkliste). Fiona wurde gerade mal 3 Jahre jung, kurz nach ihrem 3. Geburtstag hatte sie ihre 2. Magendrehung und wurde von Melanie erlöst. Schon davor hatten Melanie und Fiona eine ganze Zeit lang viele Gesunheitsprobleme zu beweltigen, und jeder der die 2 kannte dachte immer nur "Na, ab jetzt kann es ja nur noch wieder bergauf gehen!!!" - aber es hat nicht sollen sein..... - lebe wohl "kleine" Sonnenblume, in unseren Herzen wirst du immer weiter blühen!!!!
03.03.03 Heute hatte Danys Oma, Charlys Mama, Geburtstag.... - 73 Jahre jung. Wir waren eben nochmal kurz da, weil Omas Geburtstagsgäste mich so gerne nochmal sehen wollten! Am letzten Dienstag habe ich mit meiner Dany das erste mal an der "Gruppenarbeit" auf dem Hundeplatz mitgemacht, da fühlte ich mich dann schon wie einer von den Grossen. Zum Schluß nörgelte ich dann aber schon ein bischen, so daß Dany & ich nach der Arbeit nochmal toll an der Leine gespielt haben - danach bin ich dann glücklich vom Platz gegangen :o) Letztens Morgen wollte meine Dany in einen Laden gehen, wo ganz viele Blumen drin standen, ich sollte draußen warten. Sie hat mich draußen angebunden, und erstmal guckte sie sich aber noch die Blumen an die vor der Tür standen. Auf einmal kamen 2 alte Omas mit Hut auf mich zu, weil sie Tüten in ihr Auto packen wollten, welches 2 Meter von mir entfernt parkte. Freundlich interessiert guckte ich zu, kam aber ja gar nicht dicht ran, weil ich ja angebunden war. Und auf einmal fängt die eine alte Frau an mich anzupöbeln: "Pfui, pfui, pfui ist das - PFUIIII!!!!" Schnell kam Dany zu mir gelaufen, und nahm mich in Schutz, denn ich hatte ja gar nix gemacht. Die Oma behauptete ich wollte ihr ihr Brot klauen, aber per Telepathie & Telekinese komme ich ja leider nicht an Fressen..... ! Dany war wirklich sauer auf diese Frau, und bat mich später ihr zu versprechen, daß ich nun bitte nicht in Zukunft auf alte Frauen mit Hut böse sein soll, nur weil mal eine ungerecht und doof zu mir war - hmmmmmmm.......
12.03.03
Letzten Sonntag habe ich tolles erlebt :o))) Meine Dany, Jörg und unsere Nachbarn von oben waren mit mir im "Wildpark Schwarze Berge" (siehe auch unter "Fotos"), das war klasse. Da waren ganz viele freilaufende Hängende-Bauchschweine, oder so ähnlich nannte Dany die - die rochen sooooooo lecker. Außerdem habe ich mit Wölfen zusammen im Chor geheult, das war auch schön!!!!! Des weitern habe ich noch Waschbären, Ziegen, Meerschweine, Kaninchen, Wasserratten und Federvieh gesehen, alles von ganz nahem, fast Nase an Nase...
Auf dem Nachhauseweg über die Autobahn habe ich dann schon schön geschlafen, denn ich war ja soooooo müde von den vielen Gerüchen :o)
21.03.03
Letztes Wochenede waren wir mal wieder auf so einem Lehrgang, wo es den Mann Karl-Heinz gab - Fotos in meiner "Galerie" zeugen davon. Eigentlich war alles ganz schön, denn wir sind im Gänsemarsch durch die Stadt gelaufen und haben viel gesehen. Nur das "Platz"-machen war mir zuwieder. Wir hatten aber das erste mal in diesem Jahr richtig schön warmes Sommerwetter gehabt. Später mußte ich dann doch nochmal "Platz" machen - NAGUT!!!!!!! Außerdem mußte ich versuchen vor einer klatschenden engen Menge "Demon-stranten" zu fliehen und zu meiner Dany zu laufen. Das hieß dann Gruppenarbeit.... - aber ich glaube ich hab das alles ganz gut gemacht :o)
Nächsten Tag abends zu Hause in Norderstedt, ist Dany mit mir nochmal zum großen Einkaufscentrum gegangen, UND WAS SOLL ICH SAGEN....... ich sollte da vorm Center auf dem Beton Platz machen. Das war ne Diskussion!!!! Naja, aber was soll ich sagen - ich hab verloren :o( Anscheinend ist es echt verbindlich , wenn Dany sowas zu mir sagt, selbst wenn der Boden super unbequem ist. Die anderen 3 male hab ich dann lieber immer gleich "Platz" gemacht, hatte ja eh keinen Sinn den Aufstand zu proben.......
30.03.03
Am letzten Samstag ist mir im Hundewald zum ersten mal der Geduldsfaden gerissen. Eigentlich ist Bossi mein Freund, und wir spielen immer ganz nett miteinander. Bossi ist ein Hovi-Kuvazc-Mix! Aber an dem Samstag spielte er sehr grob mit mir, knurrte dabei sehr agressiv und fasste auch mal fester zu. Einen Augenblick lang hab ich mir das angesehen, aber dann hab ich ihn mir irgendwann mit lautem Gebrüll gegriffen, da versuchte er dann abzuhauen und ich hab ihn mir noch ein zweites mal geschnappt. Ich gebs ja zu ich hab nur suuuuuper viel Fell im Maul gehabt, mir war danach aber auch sehr fusselig im Maul. Danach hat meine Dany mich zu sich gerufen und weit ab ins Platz geschickt, ich glaube so richtig gut fand sie es nicht, was ich da mit meinem Freund Bossi getan hab :o( - aber alles gefallen lassen kann ich mir ja auch nicht :o( *schnief*
Heute hat Dany mir aus Versehen 1 Std. zu früh mein Frühstück gemacht! Sie faselte was von Zeitum-stellung und war selbst noch ganz müde - versteh ich nicht... Dann brennt mein Ohr heute ein bischen, im Hundewald hat mir jemand ein Loch rein gemacht, und Dany sagte zu mir ich würde aussehen wie ein abgestochenes Schwein, weil es wohl so blutete, daß mein schneeweißer Hals ganz eingesuddelt war. Dany sagte mir dann, daß das bestimmt alles gar nicht so schlimm ist, und hat mir ein Spray und eine Salbe drauf getan. Zur Belohnung und zum Trost gabs eine leckere Banane für mich :o))) Sie ist nun immer nur ein bischen sauer, wenn ich mich schüttel - hmmmmmm, warum nur.......
22.04.03
Sooooooooooo, ich schäme mich fast ein Stück weit, daß ich Dany so lange nix mehr diktiert habe :o( Aber es war in letzter Zeit so oft schönes Wetter, daß wir lieber zusammen draußen waren, als am "Schlepptop"......
Ja, inzwischen ist es richtig Frühling geworden, ja sogar fast schon Sommer. Wenn ich jetzt sehr viel laufe und spiele, muß ich immer schon ganz schön schnell hecheln und was trinken, weils so warm ist. Vor ein paar Wochen habe mich im Hundewald schon wieder verletzt und mußte diesmal vom Tierarzt 7 Klammern bekommen. Dany fragte mich, ob das einer der Huskys war, oder ob ich am Zaun hängen geblieben bin - ich wollte es ihr ja erzählen....., aber so gut Hündisch spricht sie einfach nicht - nun bleibt es wohl mein Geheimnis!!!
Aber inzwischen ist alles wieder gut verheilt, und langsam wächst Gras - äääähhhhhh - wieder Haar über die rasierte Sache ;o))) Meine Dany hatte übrigens auch Geburtstag, und ich war morgens der erste, der ihr die Pranke gab und gratulierte. Gefeiert haben sie alle als hätte ich Geburtstag, denn jeder der für meine Dany ein Geschenk hatte, brachte auch mir was mit. Sogar Geschenke, die ich selber auspacken durfte :o) Wir hatten jetzt 4 lange Tage hintereinander weg frei, alle zusammen. Davon war am Samstag richtig schlechtes und eisiges Wetter, und wir waren wieder auf so einer Ausstellung hier um die Ecke in Rellingen. Ein paar Tage vorher hatte ich mich aber vertreten, so daß ich im Ring beim Laufen humpelte, ich gab mir zwar sonst die allergrößte Mühe hübsch und artig zu sein, aber diesmal gabs keinen "Pott" für mich. Meine Dany sagte mir aber danach, daß ich in wirklichkeit der Allerbeste bin für sie - DAS TAT GUT!!!!!!!!
Am Sonntag darauf waren wir mit unseren ganzen Nachbarn am Ostseestrand, in diesem tollen weichen warmen Sand. Bevor wir gingen, haben wir noch einen Doggenrüden in gelb getroffen - "Bruno" - wir haben ein bischen miteinander gespielt, aber dann sind wir auch bald wieder nach hause gefahren...
Montag waren wir in der OG-Buxtehude zu einer Rallye. Das war ganz lustig, denn ich mußte kaum was machen und Dany hat sich zum "Horst" gemacht... Und ganz zum Schluß habe ich dann ein "spieli" geschenkt bekommen. Fotos von diesen ganzen Tagen findet Ihr in meiner Galerie und unter "Ausstellungen"
03.06.03
Schon wieder so ein klaffendes Loch seit meinem letzten Eintrag...
Also, laßt mich nachdenken. Der vergangene Monat war sehr Ereinisreich in meinem Leben. Erst mußten wir zu einer Feier, die sich "Konfirmation" nannte. Ich hörte wie Dany und Jörg sich unterhielten als wir noch am Bus waren, und sie meinten, daß das ja wohl noch schöner wäre, wenn keine Hunde erlaubt gewesen wären.... - und daß da wohl für mich nur ne Ausnahme in der Gaststätte gemacht wird....
Hmmmm, also ich kombinierte fix, daß ich wohl ab da mich sehr artig benehmen sollte, denn nicht daß da drinnen gemeckert wird, weil ich Mist mache. Naja, aber was soll ich sagen, so viele Ahnen die ich hatte waren schon Gesellschaftshunde, und all denen habe ich an diesem Tage alle Ehren gemacht, denn ich war ja sooooooooooo lieb.
Eine Woche später haben wir eine Ausstellung besucht(sie nannte sich Weltsiegerausstellung, und war mit 150 Hunden ja soooooo gut besucht *grins*), die sehr lustig war! Wir haben da nicht mitgemacht, denn es war ja nicht unser Verein, und außerdem meinte meine Dany auch, daß ich demnächst noch genug Ausstellungen besuchen werde............ Aber dennoch haben wir gut gelacht. Wenn auf einmal Hunde aus der Jugendklasse mit einem V2 ausm Ring kamen, ohne daß sie in Konkurrenz mit jemanden standen. Oder wenn von 5 Offene Kl. Rüden der Goldens 4 mit nem V1 ausm Ring kommen - kann ja irgendwas nicht stimmen *lachtot* . Aber was ganz schön war, man konnte aufgrund dessen mal sehen, wie gesittet und normal es auf unseren Doggen-VDH Ausstellungen so zu geht ;o))))
Am folgenden Wochenende wollten Dany und ich eigentlich am Sonntag einen kleinen Stand vom Laden beim NSV-Ponyclub aufbauen, aber es goss in strömen. So fand die kleine Pony-Reiterrallye ohne uns statt. An dem Wochenende sind wir ein paar mal sehr naß geworden *bähhh* - Naß von oben hasse ich wie die Pest!!!
Die ganze folgende Woche war nicht wirklich besser als dieser Sonntag :o( Das Wochende darauf waren wir am Sonntag auf einer CACIB-Ausstellung in Neumünster. Es war meine erste internationale Ausstellung, aber wenn Ihr fleißig mein Leben verfolgt wisst Ihr das ja eh.... Da traf ich dann Manuela und Horst wieder, das sind doch die 2 wo ich geboren bin!!! In Wirklichkeit habe ich mich sehr gefreut die 2 wieder zu sehen, aber ich kann das immer nicht so doll zeigen - naja, ich bin doch n Kerl, die zeigen ihre Gefühle nicht so offen ;o)) Auf dieser Ausstellung waren die Ringe der Großrassen alle draußen auf dem Freigelände, und vormittags schien die Sonne ganz schön doll, und es war schon ganz schön warm. Gegen Mittag zog es sich dann zu, und wir bekamen vereinzelte Tropfen ab. Bevor es anfing zu tröpfeln war ich dran, mit in den Ring gehen. Der Mann der mich sich angeguckt hat, war sehr nett und hieß Wallner. Alles lief ganz toll - ABER DANN..... - kam das Laufen! 1. hatte ich soooo gar keine Lust mit Jörg zu laufen und ließ mich hinterher schleifen, und 2. fiel mir genau in dem Moment auf, daß mir ja hinten links mein Bein auch weh tut. Nun starkste ich also halb trabend, halb schritt gehend durch den Ring, und gefallen hats wohl niemanden so recht - pfffffffff!!!! War mir doch egal!!!!!!! Dafür war ich sonst im Stehen totschick im Ring! Dany hat mir mal erzählt, daß ich am allerbesten ausschaue, wenn ich mich auf die Zehenspitzen stelle, meinen Hals recke und meine Ohren nach vorne klappe - so tat ich auch ;o) Das fand auch der Richter schick, denn so schade wie er das misslungene Laufen fand, gab er Jörg noch n paar Tips zum Üben mit auf den Weg. Da das Laufen ja mit am wichtigsten ist für die Bewertung, bekam ich wieder nur ein "G". Aber eine Medallie bekam ich dennoch ;o))) Der Tag war sehr anstrengend, aber auch schön, denn ich spielte ja mal wieder die Hauptrolle in dem ganzen Troubel.
Am Montag Abend nach der Ausstellung spielte ich abends noch ein bisserl mit anderen Hunden im Auslauf, ohne große Stürtze oder ähnl.! Die folgende Nacht war der Horror, denn mir Tat mein Bein hinten links soooooo doll weh. Ständig mußte ich piepen vor Schmerz, Dany kam zwar ein paar mal zum Trösten, aber viel brachte das nicht :o( Am nächsten Tag konnte ich nur noch auf 3 Beinen humpeln. Da sagte Dany schon zu mir, "na da lassen wir die nächste Ausstellung dann lieber bleiben, und fahren nur zugucken" .......... Die folgende Arbeitswoche war recht kurz und bestand nur aus 3 Tagen in denen es immer heißer wurde. Mein Humpeln wurde nur langsam besser. Meine Dany rieb mich immer ein mit so nem ekelhaft stinkenden Zeugs - wie ich das gehasst habe!!!!! Das hat mir so gebrannt in der Nase :o( Aber im nachhinein muß ich zugeben, es hat wohl doch geholfen....... Die Hitze (sie hält hier immernoch an) macht mir sehr zu schaffen, immer muß ich nur hecheln und dabei so sehr sabbern, daß es mir schon ein wenig peinlich ist. Aber Dany und Jörg trösten mich immer nur, und sagen mir immer, daß es nicht so schlimm ist, wenn ich mal doller sabbern muß. Denn sonst sabber ich ja kaum........ und bewegen mag ich mich auch kaum, an diesen warmen Tagen. Am Donnerstag (Vatertag) haben wir bei der Hunderallye unseres ortsansässigen Vereins zugeguckt und ordentlich Fotos gemacht, für deren Homepage. Mitmachen ging ja noch nicht wieder, denn mein Bein mußte ja noch ein bischen geschont werden. So schauten wir also nur zu und hatten auch so viel Spaß!
Am folgenden Tag, meinem Bein gings immer besser, fuhren wir so gegen Mittag in Bullenhitze mit Jörgs Bus los. Und wir fuhren und fuhren und fuhren, als ich schon dachte wir würden niemals ankommen, fuhren wir auf einen Hof und hielten an. Viele Stunden waren wir unterwegs, und Dany erzählte mir "wir fahren in Ruhrpott" - was weiß ich denn was der Ruhrpott is....... tz-tz-tz........
Da wo wir nun aber schlußendlich ankamen, war es echt schön. Außerdem war da dat "lecker schwarze Mädsche" Bayreen zu hause :o))) Sie war sehr nett zu mir, und ich durfte auf ihr Kissen und an ihr Trinknapf, und in ihre Wohnung ohne zu murren. Viel zu warm war es da aber auch!!!! Hechel, sabber, hechel, sabber......... Nachdem wir gerade mal ne Stunde da waren, stiegen wir schon wieder alle ins Auto, ich mußte mir mit der schwarzen mein Anitakissen im Bus teilen - war ganz schön komisch, aber ging! Diesmal fuhren wir zum Glück nur ganz kurz, und da wo wir ausstiegen war zum Glück Schatten und viiieeeellllll Wiese. Nichts desto trotz mußte ich mit Jörg noch warten, denn kaum waren wir da, kam noch ein kleiner blauer Doggenjunge von 13 Wochen dazu, der auf der Wiese erst mal Welpenspielstunde hatte. So warteten die schwarze, ihr Herrchen, Jörg und ich abseits im Schatten auf das Ende der Spielstunde der "Zwerge". Als die Spielstunde um war, liefen wir noch, ohne den Doggenjungen, eine große Runde durch ganz hohe Wiesen. Ein wenig spielen tat ich mit der schwarzen auch, aber es war eigentlich viel zu warm für solch Spierenzchen. Als wir nach dem Spaziergang wieder bei unseren Gastgebern zu hause waren, war auch der kleine blaue Doggenjunge wieder da. Den fand ich toll, aber wieder war es viiieeeelllll zu warm für Action!!!! Wir waren alle ganz artige Doggen und lagen jeder auf unseren Anita-Kissen. Nur ganz ab und zu kam der kleine blaue bei mir an, und wollt n bisserl zergeln :o))) Die Nacht war sehr schnell um, nämlich schon um 5 Uhr morgens. Da hieß es dann bald wieder "Alle rein ins Auto, und los!". Wir fuhren wieder nicht sehr lange, und stiegen mit sammt Bollerwagen aus. Nun liefen wir n Stück, ich lief übrigens seit gestern wieder richtig gut ;o))), und kamen an Hallen an, wo immer mehr Hunde zu sehen waren. Wir stellten uns in eine Schlange, und die Leute am Einlaß ließen uns rein. Ich wurde sogar selbst persönlich begrüßt von einer Frau mit weißem Kittel am Einlaß :o) Drinnen war noch nicht soooo viel los, aber recht kühl wars. In der Halle angekommen, welche wir suchten, sah ich, daß schon viele andere Doggen da waren. Der schwarzen Bayreen und mir wurden unsere Decken an den Ringrand gelegt, der Bollerwagen abgestellt, und die Klappstühle zum Sitzen wurden ausgepackt. Dany lief mit mir eine Proberunde im Ring, und ich lief wie eine junger Gott ;o) Dann entschloss sie sich dazu, doch meine Startnummer abholen zu gehen, und mich auszustellen. Langsam wurde es voller und voller. Bevor ich in den Ring musste, kamen noch Manuela und Horst zu uns - die waren schrecklich aufgeregt!!! Mein Bruder Emir und meine Schwester Wilma waren auch da, die sind vielleicht gewachsen!!!
Dann gings endlich los, Jörg und ich mußten in den Ring, Manuela und Emir auch. Im Ring fühlte sich Emir viel wohler, denn da lag Teppich. Der Hallenboden war ihm viel zu rutschig! Ausgerechnet jetzt wo wir dran waren, kam das TV-Team von ZDF in den Ring, so daß es immer mal wieder Verzögerungen im Ablauf gab. Als ich zur Einzelmusterung dran war, gab ich wieder alles! Stellte mich auf die Zehenspitzen und guckte gebannt zu meiner Dany. Zähne zeigen wollte ich nicht so gerne, denn Jörg der B
lödi hielt mir die Nase zu bei den Vorderzähnen. Dann guckte der Richter (Herr Kliebenstein) vorne halt selbst, war auch viel besser so. Dann hieß es wieder laufen!!! Und ich traute meinen Augen kaum, Dany kam zu uns in den Ring gerannt und Jörg ging weg. Boahhhh, volle Action sag ich Euch, man war ich da gut drauf. Nun lief sie mit mir 2 mal auf und ab vor dem Richter, 2 mal, denn beim ersten Mal guckte der Richter gar nicht, weil das ZDF wieder ne Frage an ihn hatte..... *grrrrrrrr* Aber ich hatte Spaß, denn mit Dany laufe ich gerne! Ich bin zwar zwischendrin immer mal angaloppiert und gesprungen, weil ich halt so'n Späßchen hatte im Ring, aber wenn ich mal trabte, dann war es wohl richtig toll :oD Dann kam Jörg wieder und hielt mich fest, und Dany rannte weg. Ich stand wie eine Statue im Ring uns suchte sie mit meinen Blicken - ganz schön schwer bei so ner Menschenmenge!!! DerRichter beguckte mich von allen Seiten, und ich war erlöst.......
Am Ende dieser gefl. Jugendklasse standen wir noch einmal zu acht im Ring. 4 wesentlich ältere Hunde, als ich es bin, machten das SG1-4, aber ich hatte ein SG bekommen und war stolz wie Oskar, denn mit 11Mon. auf einer Weltsieger-Ausstellung ein SG abzusahnen ist ja wohl MEGA :o))) Das meinte auch meine Dany!!! Mein Bruder und meine Schwester bekamen auch jeder ein SG ohne plazierung, also waren wir "Prinzipater" alle Gewinner! Der Tag war noch sehr lang, und ich verpennte teilweise ganze Klassen am Ring auf meiner Decke. Um 15:33 Uhr fuhren wir von einer Tankstelle in Dortmund los gen Heimat, und dieses mal brauchten wir nur 2 Std. und 52 Min. bis nach hause (Norderstedt/Hamburg), obwohl wir nie schneller als 120/130kmh fuhren. Zu hause gabs dann endlich was vernünftiges zu essen und dann schlief ich ein. Nächsten Tag hatten wir nochmal wieder frei, denn es war zum Glück erst Sonntag. Es war wieder viel zu warm, und Dany und ich gingen abends an den Fluß, in dem ich mich ein wenig abkülen konnte. Gestern abend war Dany mit mir sogar an einem See, in den ich mich schon bis zum Bauch ins Wasser traute. Man war das gut!!!! Danach war mir zum Glück nicht mehr so warm. Im Garten bekam ich danach noch eine kalte Dusche aus dem Gartenschlauch, fand ich eigentlich nicht soooooo super, aber es ging mir halt doch irgendwie besser, so nass wie ich war...... , naja, und außerdem hatte sie ja nur meine Beine und meinen Bauch abgespritzt. Dann hat Dany gestern abend bei mir noch meine erste feste Zecke gefunden. Wenn sie sonst mal eine gefunden hatte bei mir, dann krabbelte eine auf meinem Fell umher, aber nie hatte es bisher eine mal geschafft sich fest zu saugen. Eigentlich bin ich ja auch "on gespottet" mit Frontline, aber diesmal hats wol nix gebracht..... :o( Na, aber auch wo sich dieses Mistvieh reingebohrt hat..... - ist mir fast peinlich zu erzählen, genau in der Falte zwischen meinem Sack und meinem Oberschenkel. Gut daß meine Dany mir da überhaupt mal hingeguckt hat.....
So, und zu guter letzt freue ich mich schon auf das lange Pfingstwochenende, welches jetzt kommt, denn da wollen wir wohl über ein paar Tage an die Ostsee fahren. *freu* Meer ich kommeeeeeeeeeeeee!!!!!!!!!!!!!!!