27.06.03
Hallo Ihr lieben Tagebuchleser, meine Dany hat heute morgen zu mir gesagt, daß heute mein Geburtstag ist- und ich "Geburtstags-Early" bin. Sie sagte zu mir, daß das der Tag ist, seit dem sie seit einem Jahr nicht mehr "Dany-Doggenlos" ist, und daß ich da von meiner Mama Cleo geboren wurde...... - ehrlich gesagt kann ich mich da aber gar nicht dran erinnern. Kann Euch deshalb auch gar nicht so genau sagen, ob das alles so stimmt. Hmmmmmm, aber wenn ich ehrlich bin muß es wohl wahr sein, denn meine Dany ist immer ehrlich mit mir :o) Zum Geburtstag, den ich denn ja nun anscheinend heute habe, habe ich extra Leckerchen bekommen, und extra Spiel und ein Autogitter. Fotos von meinem neuen Autogitter findet ihr unter dem Knopf "meine Galerie" (gaaaanz unten). Das Gitter hat meine Dany mir selbst gebaut, genau wie auch schon mal mein klasse Holzbett - aber lest selbst...
Es war halt bisher so, daß es im Auto immer mal sehr warm war, und ich dann nicht hinten drin sein mag (zb. beim Einkaufen oder auf dem Hundeplatz), jetzt aber genieße ich puren Luxus, denn nun können immer alle Türen offen bleiben und ich hab jede Menge frische Luft beim Warten und kann toll ausgucken im Liegen! :oD
So, nun aber mal von Anfang an! Vergessen zu erzählen hatte ich Euch, daß ich letzten Monat mit meiner Homepage in der Zeitung "Hunde Welt" abgebildet war, und die Bestbewertung dafür abgesahnt hatte - 5 Knochen !!!! Diesen Monat haben es auch die Rawertdoggen und Kaspar & Motte geschafft GLÜCKWUNSCH!!!
Am Pfingstwochenende war ich mit Dany und Jörg an der Ostsee. Wir blieben da auch über nacht und haben in einem Wohnwagen mit Vorzelt geschlafen. Die Ostsee war wieder toll zum Spielen, aber so richtig und ganz rein trau ich mich da noch nicht, vielleicht ja irgendwann mal, wenn Dany auch mal rein geht..... Auch der Sandstrand hat mir wieder ausnahmslos gut gefallen. Fotos von unserem Ostsee-Pfingstwochenende findet Ihr unter "meine Galerie". Ein paar Stunden bevor wir wieder nach hause gefahren sind, hat es ein riesiges Gewitter gegeben an der Ostsee. Aber das war mir alles total egal, denn ich war soooo müde und glücklich vom Strand, daß ich das Gewitter seelig im Vorzelt verpennt habe. Am folgenden Wochenende habe ich endlich mal wieder Palü im Auslauf getroffen, da ging die Post ab!!! Wir haben zu zweit ein tiefes Loch gebuddelt und uns dann zu zweit darin herrlich gedreht und paniert. Palü is schon n klasse Mädel ;o))) Dany hat mich nach der Aktion nur noch Grautiger-Early genannt, ich fand meine Staubfarbe aber trotzdem schön, und außerdem hatte es Laune gemacht!
Dann hatte ich vor kurzem die Begegnung der dritten Art, wir waren an unserem Fluß unterwegs, allerdings schon wieder auf dem Rückweg auf dieser verkehrsberuhigten Straße wo ich immer noch n Stück frei laufen darf, da stand auf einmal eine Vieh vor mir auf der Straße mit Buckel und dickem aufgerichteten Schwanz. Ich bin wie angewurzelt stehen geblieben, und hab gewartet daß Dany mir zur Hilfe eilt. Dany kam und leinte mich an, sie hockte sich hin und ich mußte mich hinlegen. Dann haben wir die "KATZE" noch weiter angeguckt, die wollte dann auch gar nicht mehr so recht wegrennen, und war wohl genauso neugierig wie ich. Wie ich noch klein war, hatte ich ja auch mal so ne kleine Muschi umher geschleppt, aber die war doch viiiieeeellllll kleiner...... - war halt schon alles recht spannend!!!
An diesem Wochenende waren wir wieder auf einer Ausstellung, dieses Mal in Nienburg. Wir trafen wieder meine Züchter und meinen Bruder, der ja schon viel größer ist als ich. Wieder bekam ich nur ein "GUT", obwohl ich 3 Wochen zuvor auf der Weltsieger mein "SG" bekam. Ich hörte wie der Richter zu Dany sagte, daß ich ja noch gar kein richtiger Mann wäre, und erst noch n Rüde werden müsse.............. - da war ich ganz schön gekränkt :o( Ich stellte mich dann immer extra mal so hin, daß er sehen konnte was für ein großes "Gehänge" ich schon zwischen den Beinen habe, aber anscheinend blieb er davon unbeeindruckt :o(((( Nix desto Trotz, bin ich der beste Early der Welt für meine Dany, und wer meine Einzigartigkeit nicht erkennt, dem ist halt nicht zu helfen!!! Glückwunsch aber an mein Brüderchen, der auf der Ausstellung sein "SG2" kassierte - super Spitze!!!! Fotos zu der Ausstellung findet Ihr unter dem Knopf "Ausstellungen"!!!
Einmal noch Rellingen dieses Jahr, und dann war es das mit dem Ausgestelle!!! Aus Nienburg brachte ich mir wieder eine feste Zecke mit (meine 2.), und diesmal dierekt an meinem Schniepi. Man ist mir das immer peinlich, wenn Dany mir da rumpulen muß *schäm*
Montag abend hatten wir hier in Norderstedt ein ziemlich großes Unwetter, Dany erzählte mir, daß wir noch Glück gehabt haben, und die Windhose nur 3km von uns entferntdurch Norderstedt getobt ist *zitter*..... Den gleichen abend sind wir noch ne Runde an unserem Spaziergehfluß entlang gelaufen und kamen nochmal mächtig in nen Schauer *bähhhh* wie ich Nass von oben hasse!!!! Da bin ich dann fast auf eine Ratte getreten, die hatte sich wohl wegen des Regens zusammengekauert und auch gut getarnt zwischen die Steine am Flußufer gehockt, und kurz bevor ich rauf trat sprang sie auf und in die Fluten - ich natürlich hinterher, aber hab sie nicht bekommen :o(
Vorgestern Abend habe ich im Auslauf wieder an meinem mega Loch umher gebuddelt, das macht aber auch immer ein Spaß. Hmmm, aber auf dem Weg nach hause merkte ich dann doch, daß meine Pfote mir fix weh tat, und auch blutete. Zu hause auf der Terasse mußte ich dann mein "Black Föös" in ein lauwarmes Wasserbad halten, und meine Dany wusch mir ganz vorsichtig meine Wunde sauber, desinfizierte den Ballen und rieb ihn trocken. Ich verhielt mich vorbildlich, denn ich fürchtete um mein Leben!!! Am liebsten wär ich mit meiner Dany dann nochmal ins Herold Center gefahren, um mich von möglichst vielen Menschen bemitleiden zu lassen.... ,... denn... ,... ich bekam dann einen Schuh an - boahhhh fand ich das vielleicht ätzend. Dann saß der auch noch so fest, daß man ihn nicht abgnibbeln konnte, und wenn ichs mit roher Gewalt probierte kam immer ein mahnendes "NEIN!!!!" von Dany - neeeee wie gemein!!! Erst als ich schon fast ganz tief schlief machte sie ihn mir wieder ab, und am nächsten Morgen war schon wieder fast alles gut, so daß ich mich auch traute mir das ganze das erste mal genauer zu begucken. Ich hatte mir ein ca. 2 cent gr. Stück einfach abgehobelt von einem der Zehen-Ballen, meine Dany meinte das würde so aussehen, als wenn ein Mensch sich seine komplette Fingerkuppe abhobelt, ohne daß noch was an einem Zipfel mit dran hängt.......
Dann war es die letzten Abende immer ganz schrecklich, denn Dany baute da an was wild umher in der Stube. Gut ich gebe zu draußen war es zu feucht die Tage, um es auf der Terasse zu machen, aber trotzdem, der Akkuschrauber und der Akkubohrer sind beide bestimmt gemein gefährlich. Ich lag dann immer lieber ganz hinten im Flur, während sie da so am werkeln war. Am 4. Abend ( Donnerstag) ging das ganze dann schon wieder los, neeeee wie nervig....!!!! Da hatte ich dann die Schnauze voll ganz hinten aufm Flur zu liegen, und ich legte mich in mein Bett um diese blöden Schrauber und Bohrer ab da einfach mit Ignoranz zu strafen *phööööhhhhh* Dann oh Wunder, noch am selben Abend war sie mit einem mal fertig mit dem umhergebaue, und ging alleine raus zum Auto mit diesem gebauten Dingenskirchen. Irgendwann holte sie mich dann dazu, und oh Doppel-Wunder dies Dingenskirchen war ins auto eingebaut und hatte soagar ne Tür wo ich durchpasste. Naja und den Rest der Story zu diesem "Autogitter" kennt ihr ja schon ;o)))
Na, und zu guter letzt kam gestern an meinem Geburtstag noch ein Fotograph, der mich und meine Dany vorm Laden auf der Treppe sitzend geknipst hat. Nun kommen wir 3 zusammen in die Zeitung (Norderstedter Stadtmagazin) - der Laden, Dany & ich. Toll nähhh ;o)))) Okidoki, bis demnächst denn, Euer Earlyyyyyyy :ox
01.08.03
Hallo Ihr lieben Mitleser, nun bin ich schon gute 13 Monate alt, und meine Dany nennt mich immer öfter "Discogänger" ;o))) Seit neuestem wird mir immer aus meiner Schüssel was von ihr vorgegessen, bis ich an mein Futter darf. Genauso werde ich nicht mehr begrüßt, wenn sie nach hause kommt und ich sie feiern will, werde ich einfach ignoriert - find ich alles voll Schei...! Erst wenn ich mich artig 5 Min. hingelegt habe, darf ich irgendwann zu ihr kommen, wenn sie mich dann ruft..... ganz schön dominant das Weib ;o) - ich glaube das hat was mit dem Buch zu tun welches sie letztens gelesen hat :o/
Ich weiß ja nicht wie es bei Euch so die letzten Wochen war, aber bei uns ist es dauernd nur heiß-heiß-heiß. Ich komme mit dem Hecheln kaum noch hinterher, und kaum ein Plätzchen ist mir kühl genug :o( Wie wir am Samstag vor 3 Wochen aufm Hundeplatz mitgespielt haben in der Spielstunde, war da der Rüde Bonzo (Mix aus IrishWolf & Berner Senn). Bonzo ist nur n ganz klein Tick älter als ich, aber er versuchte an dem Tag da mehrere andere Hunde anzustänkern, Dany sagte "ihm juckte wohl quasi sein Fell" - als er das dann auch noch bei mir versuchte, war das Maß dann voll!!!! Ich dachte noch so bei mir "der hat wohl die Wurst warm", und dann drückte ich ihn binnen von 2 Sek. auf den Boden, und lag wild grollend mit meinem ganzen Gewicht auf ihm drauf! Dany kam dann wieder mal, und fand das wohl gar nicht lustig, sie zog mich an meiner Rute von ihm runter, und dann mußte ich den Rest der Spielstunde im Schatten liegen, und durfte nur noch zugucken. Der andere aber auch!!!! Ich blieb auch artig liegen, wo Dany mich abgelegt hatte, selbst wenn andere Hunde auffordernd an mich ran kamen. Was man von diesem Bonzo-Rüden nicht behaupten konnte, der fetzte sich kurze Zeit später nochmal mit nem anderen Rüden tz-tz-tz. Ich sag ja, der hatte echt die Wurst warm an dem Tag!!!! Übrigens, der einzige, der etwas geblutet hat war ich.... - weil ich mir selbst auf die Leftze gebissen hatte......
Vor ein paar Wochen waren wir "Vielseitigkeit" gucken. Wir haben uns gaaaaaaanz viele Pferde angeguckt, wie sie durchs Gelände fetzen, und dabei immer mal springen müssen. Am liebsten hätte ich da mitgemacht, aber ich war angeleintund und durfte nicht. Bevor es da los ging mit dem ersten Starter haben wir uns erst mal genau den Wasserdurchritt angesehen, und weil es schon wieder sooooo warm war hab ich mich da erstmal reingelegt - das war schöööööönnnnn :o)))) (Fotos davon in meiner Galerie). Das Wochenende darauf war es noch heißer, und Jörg hat mir einen Pool gekauft. Die oberste Wulst habe ich schon beim Aufblasen kaputtgebissen *grins*, aber soooo voll wollten wir ihn auch gar nicht füllen *hihi* Nun benutze ich den Pool immer mal zum drin umher stapfen, oder zum "Gesichttauchen" und blubbern. Er steht bei uns auf der Terrasse im Schatten, Dany & Jörg stiefeln auch immer mal drin umher, wenn es arg warm ist. Von dem Pool und mir gibts in meiner Galerie auch Fotos!!! Seit dem es nun soooo heiß ist, mag ich nur spät abends richtig spazieren gehen, den restlichen Tag verpenne ich an kühlen Orten. Vorletztes WE habe ich wieder mal im Garten hinter dem Fliederbusch mein kühles Erdloch vergrößert, um darin Abkühlung zu haben. Seit diesem Tag humpel ich mal wieder :o( , ich hab wohl irgend ne doofe Bewegung beim Buddeln mit der rechten Schulter gemacht....... - echt doof :o( Nun ist mal wieder Spiel- und Rennverbot, echt mega doof!!!
Einen Tag zuvor, bevor ich anfing zu humpeln, waren wir auf unserer gewohnten Runde an der Tarpenbek (ein kleines Flüsschen bei uns) unterwegs. Als wir einen Schäferhund auf uns zukommen sahen leinte meine Dany mich an, die Besitzerin des Schäfers machte keine Anstalten den Schäfer mal zu sich zu rufen. Als noch etwa 8 m zwischen uns und dem Hund lagen, rief Dany der Frau zu: "Ist das n Rüde oder ne Hündin???". Die Frau rief noch, daß das n Rüde aber Junghund sei, und der nur spielen will, und das sie mich ruhig ableinen könne. Naja, ich muß dazu sagen, ich gebe ja zu..... - in letzter Zeit lasse ich mich nicht mehr anstänkern von etwas größeren Rüden, sondern halte fix dagegen, wenn es ein anderer großer Rüde versucht. Das meinte Dany dann noch zu der Frau, aber die blieb dabei, nein, der würde nur spielen wollen, der kann noch gar nicht stänkern............. - ok, lange rede kurzer Sinn, da sie hartnäckig blieb, und ihren Hund nicht ran rief, sagte Dany noch leise Chancen-Gleichheit für alle, und ich war nun auch endlich frei! Endlich konnte ich auf den Schäferhund losstürmen, aber der rannte sooooo panisch vor mir weg, daß der sogar in den Fluß lief, und da weiter rannte, und rannte..... - ich hatte mühe hinterher zu kommen, dabei wollte ich ihm doch nur "Hallo!" sagen. Als wir schon ganz schön weit weg waren, hörte ich meine Dany rufen, daß wir "Hier bleiben!" sollten. Ich machte auf dem Absatz kehrt, denn dann muß man zurückkommen. Dann rannte der Schäferhund auf einmal so garstig hinter mir her, und versuchte mich laut knurrend in die Flanke zu fassen, daß ich dachte ich würde mich verhören. Abrupt blieb ich stehen, und nahm ihn mir kurz zur Brust. Dany kam und holte mich da weg, weil sie es nicht leiden kann, wenn ich so laut werde mit einem anderen Hund. Aber der andere wollte immer weiter machen, erst da sahen wir dann, daß der auch n Stachler trug. Hätte meine Dany das vorher gesehen, hätte sie mich gar nicht erst zu ihm hingelassen, denn sie hat was gegen Stachler, und Leute die sowas benutzen. Immerhin hätte ich mich daran auch verletzen können :o/ Das "WOTAN-AUS"-Frauchen hatte sichtliche Probleme mit ihrem Hund. Seit dem, wenn Wotan und Frauchen uns sehen, wird er immer schnell angeleint, und die 2 schlagen sich in die Büsche. Wotans Frauchen hat ihre liebe Mühe Wotan zu halten - trotz Stachler...., und Wotan steht dann an der Leine auf 2 Beinen und keift in meine Richtung.
Ach ja...., und denn bin ich ja wohl jetzt Briefträger-Geil!!!!! Ich habe in letzter Zeit von jedem Briefträger was leckeres bekommen, die wir so auf unserer kleinen Mittagsrunde trafen. Seit dem ist es um mich geschehen, sobald ich das Quietschen des Fahrradständers eines Postrads höre, oder gar nen blau-gelben Menschen mit gelben Fahrrad sehe, läuft mir nur so das Wasser im Munde zusammen. Ich stelle mich dann auch immer ein bischen in die Leine, so daß ich Ausstellungspose par exellence zeige ;o) Dany sagte schon, daß wir auf die nächste Ausstellung nen Postboten mitnehmen *grins*.......
Mein Autogitter, welches ich zum Geburtstag vor einem Monat bekam hat schon tolle Dienste geleistet, und ich schone es auch! Nage nicht dran umher, und verhalte mich auch ganz artig dahinter im Auto. Wenn meine Dany bei ALDI einkauft, stellt sie das Auto immer mit dem Heck an die Schaufensterfront zu den Kassiererinnen ab. Die Türen lässt sie dann natürlich für mich zum Ausgucken und Luft-haben auf, und ich kann ihr beim Einkaufen quasi zugucken - echt cool so'n Autogitter!!! Ein Anti-Schwapp-Napf hab ich nun auch im Auto, stellt Euch vor, das kann man umherkullern und sogar umdrehen, ohne daß da was daraus ausläuft - ich nenne es nun nur noch "das Copperfield-Napf" - aber wahrscheinlich verstehen wir "Muggel-Doggen" einfach nur nix davon ;o)))
So Ihr lieben, ich habe bestimmt noch 100e von Dingen vergessen Euch vom vergangenen Monat zu erzählen, aber das wichtigste kennt ihr nun. Oh-Ha, neee, meine Mama wird wieder Mama!!!! Ende August ist es so weit, Dany hat versprochen, daß wir denn da mal gucken fahren *freu*!!!! Also bis denn dann - Euer Earlyyyyy :ox
27.08.03
Nun bin ich schon 14 Monate "alt", Kinners wie de Tiet löpt......!!!! In meinem Tagebucheintrag vor einem Monat berichtete ich noch von meinem Humpelbein vorne rechts. Das tat ganz schön weh, teilweise ging ich echt am Stock :o( Das ganze dauerte etwa 2 Wochen lang, dann lief ich 3 Tage wie ein junger Gott, und dann fing das gleiche "Spiel" vorne links an. Wieder konnte ich fast 2 wochen lang nicht vernünftig laufen, schonen mußte ich mich und ich war total unausgelastet! Jetzt laufe ich seit ein paar Tagen wieder 1A, und spielen durfte ich auch schon wieder ein bissi :oD Das ganze nennt sich vermutlich Panosteitis (Wachstumsschmerzen) was ich da hatte....., wer von Euch da mehr drüber wissen möchte, kann sich den folgenden blauen Text in der Klammer drüber durchlesen, oder einfach weiterscrollen und beim weißen Text weiterlesen ;o):
(Panosteitis
Knochenentzündung beim jungen Hund
Panosteitis ist eine Entzündung des Knochens ohne erkennbare Ursache. Bei dieser Krankheit sind alle Knochenanteile wie Knochenhaut, Knochenschale und Knochenmark betroffen.
Junge, grossrassige Hunde im Alter zwischen einem halben und eineinhalb Jahren sind die typischen Patienten mit Panosteitis. Deutsche Schäferhunde können diese Krankheit auch erst mit drei bis fünf Jahren zeigen. Diese Knochenentzündung ist eine häufige Krankheit, die weltweit vorkommt. Normalerweise sind die langen Röhrenknochen wie Oberarm, Elle, Oberschenkel und Unterschenkel betroffen. Männliche Tiere werden von dieser schmerzhaften Krankheit häufiger befallen als Hündinnen.
Ursache: Die Ursache von Panosteitis ist bis jetzt unbekannt. Viele Ursachen wurden in Erwägung gezogen, ohne dass eine bewiesen werden konnte. Angenommen wird, dass durch Absterben von Fettzellen im Knochenmark der Druck im Knocheninnern zunimmt. Dieser erhöhte hydrostatische Druck führt zu den Schmerzen.
Rassen: Deutsche Schäferhunde, Doggen, Dobermänner, Golden Retriever, Labradore und Bassets sind die am meisten betroffenen Rassen.
Symptome: Lahmheit
Der Hunde zeigen die Lahmheit dort, wo der Schmerz im Moment am grössten ist. In einzelnen Fällen sind die Hunde allgemein krank und sind apathisch.
Diagnose: Typischerweise kann durch Druck auf die langen Röhrenknochen Schmerz ausgelöst werden. Dies ist bei einem jungen Hund der oben genannten Rassen schon fast diagnostisch.
Neben der klinischen Untersuchung kann eine radiologische Abklärung (Röntgen) die Diagnose «Panosteitis» erhärten. Häufig können aber trotz massiver Schmerzen keine Veränderungen auf dem Röntgenbild festgestellt werden.
------------------------------------------------------------------------
Behandlung: Die Panosteitis verschwindet in der Regel von selber. Leider dauern die Knochenschmerzen Wochen bis Monate. Weil man die Ursache nicht kennt und daher auch nicht direkt behandeln kann, bleibt eine unterstützende Therapie die einzige Möglichkeit, dem Patienten zu helfen. Die Hunde bekommen während der akuten Schübe entzündungshemmende Medikamente.
Diese fördern nicht die Heilung, verbessern aber die Lebensqualität des betroffenen Hundes. In schlimmen Fällen können Löcher in den Knochen gebohrt werden. Dadurch wird der erhöhte Druck im Knocheninnern reduziert.
Diese Krankheit heilt von selbst aus und ist für das weitere Leben nach überstandener Krankheit kein Problem mehr.
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Panosteitis oder Enostose
Panosteitis ist eine Knochenerkrankung bei jungen heranwachsenden Hunden. Die Symptome treten zwischen dem 4. und 14. Monat auf. Eher selten ist diese Krankheit bei älteren Tieren, auch wenn wir sie in Ausnahmefällen bei Patienten von 2 Jahren antreffen.
Die Krankheit entsteht durch eine Entzündung der Knochenmarkshöhle und des Knochens selbst, deren Ursache unbekannt ist . Oft sind Deutsche Schäferhunde davon betroffen, aber eigentlich kann sie jede Rasse bekommen.
Sehr starke Schmerzen sind die ersten Anzeichen , wodurch der Hund auf einem Bein hinkt. Manchmal geht dies mit Fieber und einem allgemeinen Unwohlsein einher ( Duseligkeit, Appetitmangel). Jedes Bein kann betroffen sein. Die beschriebenen Merkmale haben die Tendenz sich noch ungefähr 2 bis 3 Wochen weiter auszubreiten, dann zu verschwinden, um danach auf dem gleichen oder aber einem anderen Bein wieder aufzutreten. Die Zwischenperiode ohne Krankheitszeichen kann zwischen einigen Tagen bis mehreren Monaten variieren. Eine unvorhersehbare Krankheit, die den Hundebesitzer manchmal zum Wahnsinn treibt, vor allem wenn der Patient das Essen verweigert, Fieber und große Schmerzen hat.
Manchmal muss die Behandlung mehrmals angepasst und verändert werden, manchmal auch eine gänzlich neue Untersuchung eingeleitet werden, um festzustellen, ob keine andere Krankheit auftritt oder noch vorhanden ist. Panosteitis verursacht dieselben Symptome wie andere Erkrankungen z.B. OCD, HD, Discospondylitis usw. . Darum ist eine gründliche Röntgenuntersuchung von größter Bedeutung.)

Naja, aber wir hoffen mal, daß das jetzt gegessen ist mit den soooo dollen Wachstumsschmerzen!
Letzte Woche waren wir auf der Hundewiese an unserem kleinen Bach und haben Sammy und Frauchen Tanja rausgeklingelt, damit wir spielen konnten. Es war richtig schön und es ist schon toll so'n Kumpel zu haben, der mit einem die Gegend unsicher macht, nach Kaninchen in der Wiese schnuppert, mit einem durch die Gebüsche stöbert und durchs hohe Wiesengras rennt :o) Dann haben wir auf der Wiese noch ein angeleintes Kaninchen getroffen, das ging mit ner kleinen Flexileine und seinem Frauchen spazieren....., auf einer Hundewiese....., echt mutig!!!!
In drei Tagen sind wir in Rellingen zu meiner letzten Ausstellung dieses Jahr, laufen kann ich im Moment zwar wieder schön, aber mein Fell auf dem Rücken sieht ehr wie n Flickenteppich aus :o( - zumindest wenn man mir so leicht gegen den Strich guckt...... Meine Allergie fing an irgendwann nach der Ausstellung in Neumünster. Auf dieser Ausstellung hatte meine Dany mir ein neues größeres Edelstahlhalsband gekauft, in dem anscheinend zu viel Nickel drin war.... Erst Wochen später merkten wir alle, daß es am Halsband liegen mußte, und da sah ich schon echt "gut" aus :o((( Als nun endlich das Halsband in den "Rundordner" kam wurde es heiß! Ein paar Tage später an den Pferdeweiden, stillte ich meinen Durst aus einer verrosteten Wanne, Dany bekam das erst gar nicht mit, aber da war es dann schon zu spät. Nächsten Tag sah ich aus wie ein Streuselkuchen, vom Hals bis zur Kruppe pickelig *heul*. Seit dem ist die Allergie nicht ganz wieder weg gegangen, denn bei sooooo warmen Temperaturen hats der Körper ja auch echt schwer gegen so etwas anzukommen :o(((
Auf unseren letzten Spaziergängen mußte ich an einem Findling immer üben mich mit den Vorderpfoten draufzustellen. Dany ist dann immer weiter von mir weggegangen, und ich mußte so schick da stehen bleiben wie ich konnte. Das waren Trockenübungen für tolle Fotos, die sie da heute von mir geschossen hat ;o))) (Guckt mal in meine "Galerie"!!!) Ich hab aber auch ganz toll stillgehalten, damit sie knipsen konnte. Danach lobte mich meine Dany ganz dolle, und sprang wie bescheuert mit mir herum. Als sie sich wieder eingekricht hatte, sagte sie zu mir, daß ich sicher irgendwann der eingebildetste Doggerich der Welt werde, weil es schon etwa 3000 Fotos von mir gibt...
Am Sonntag war ich mit Dany auf einem Agilityturnier gucken, das war spannend!!! Alle Zuschauer haben ganz toll mitgefiebert und nach jedem Lauf toll applaudiert, am liebsten hätte ich es auch allen gezeigt was in mir steck, damit ich auch so super beklatscht werde.... - aber ich durfte nicht :o(((
Und dann habe ich am Freitag, den 22.08.03 2 kleine Halbgeschwister Schwestern bekommen, die Mama Cleo an dem Tag auf die Welt gebracht hat :o))) Eine schwarze und eine gefleckte! Im Oktober fahren wir sie mal besuchen sagt Dany.
Nächste woche dürft Ihr Euch dann auf ein Foto-Update von der CAC-Ausstellung in Rellingen freuen, und auf einen Kurzbericht hier im Tagebuch :o) Ok, Ihr lieben Leser, bis zum nächsten mal "Tschühühühüssss!!!"
22.09.03
Hallo Ihr lieben Mitleser, es ist schon wieder viel passiert in meinem Leben. Zuerst einmal möchte ich Euch von der Rellingen Ausstellung berichten. Es war die letzte Ausstellung für mich im Jahre 2003. Es war Samstag früh, ich bekam etwas ehr mein Essen als sonst *gähn*... Irgendwas war anders, na klar! Wir hatten Samstag und fuhren gar nicht wie gewohnt um kurz vor 9.00 Uhr in die Firma. Dany war auch irgendwie komisch, so nervös.....
Kurz nach 11.00 Uhr fuhren wir ein Stück mit dem Auto bis zu unser Hundewiese, da bin ich dann ein bischen mit Dany umhergelaufen, und habe mich nochmal kräftig ausgesch..... ;o) Dann sind wir noch 10 min. weiter gefahren und kamen sehr zeitig auf dem Ausstellungsgelände in Rellingen an. Einige Leute habe ich dort wiedererkannt, nur Jörg fehlte irgendwie...... - sonst war Jörg doch immer mit auf solchen Ausstellungen, das war bestimmt auch der Grund warum meine Dany sooooo nervös war. Jörg, der sonst immer dabei war, hat nämlich sonst immer Ruhe für 3 ausgestrahlt.
Tage zuvor war es schon richtig Herbst geworden, mit schon sehr niedrigen Temperaturen. Den Tag zuvor hatte es sogar durchgehend geregnet. Der Ausstellungstag jedoch war super sonnig und fast schon wieder zu warm :o) Wir hatten zwar unsere fahrende Hundehütte mit dabei, sogar gegen Regen und Sonne mit Plane aufgerüstet, aber auch dadrinnen war es an diesem Tage schon zu warm. So lag ich außen am Auto, beobachtete das mir inzwischen schon vertraute Treiben einer Ausstellung, und zuckte nichtmal mit der Wimper, wenn ein fremder Artgenosse in einem Abstand von nur nem knappen Meter an mir vorbeigeführt wurde, oder Dany außer Sicht war. Als ich dann dran war, welch Erstaunen, mußte ich zusammen mit Leni in den Ring gehen. Ich war ganz artig und ließ mir von ihr alles gefallen, das Zähne zeigen klappte auch super. Das einzige wo Leni und ich uns etwas missvertanden haben, war bei dem Kommando "STEH!"...... Dany hatte vergessen Leni zu sagen, daß ich das "Steh" bisher nur immer an durchhängender Leine kannte, immer wenn ich die Leine am Halsband anstehen fühlte setzte ich mich. Aber irgendwie haben Leni und ich uns dann doch verständigt, und ich bemühte mich immer mal Blicke auf meine Dany zu erhaschen. Gelaufen ist Dany mit mir, ich fand ich hab das echt gut gemacht. Letztendlich fand das die Richterin auch, und sie gab mir die Wertung SG. Mein Mitstreiter "Webster v. Hause Rawert" bekam auch ein SG. Schlußendlich bekam er dann das SG1 und ich das SG2 - GLÜCKWUNSCH AN FAMILY OEPPING!!!!!! Dany war super stolz auf mich, und auf einmal auch gar nicht mehr nervös. Dann kam auch Jörg, der mich nur knapp im Ring verpasst hatte. Peter vom Hundeplatz kam dann auch noch zu Besuch. Später fuhr ich dann schon mit Jörg nach hause und hab mich in Garten gehauen - "puhhhhh, solche Ausstellungen sind ganz schön anstrengend!" Dany wartete noch bis sie meinen Pokal abholen konnte, und kam dann auch nach hause.
In der folgenden Woche wurde ich Mittwoch Abend von einem Schäfermix gebissen, wer mein Tagebuch von Anfang an verfolgt weiß wer dieser "SAM" ist..... Naja ich gebe zu, so ganz unschuldig bin ich nicht, denn ich versuchte mich einfach schlichtend zwischen ihn und eine Hündin dazwischen zustellen, weil ich fand, daß die 2 viel zu ruppig miteinander spielten. Sam wollte das nicht einsehen und stürzte sich wild grollend auf mich. Ich versuchte mich zu wehren, aber so richtig hab ich das nicht hinbekommen. Spätere Bilanz waren bei mir 3 Löcher und ein abgesplitterter Zahn (30 EURO Tante-Tierarzt-Kosten), Sam hatte nix abbekommen, aber sein Herrchen, der sich blindlings zwischen uns gestürzt hatte wurde am Unterschenkel erwischt.
Da wir 2 Rüden nix geklärt haben ist Dany nun froh, daß Sam jetzt weg zieht, und wir uns wohl nicht wieder über den Weg laufen werden!!! Gras bzw. Haar ist über die ganze Sache zwar noch nicht wieder gewachsen, aber gut verheilt ists inzwischen.
Die Sache mit dem gesplitterten Zahn ist natürlich sehr ärgerlich, denn nun müssen wir auf kommenmden Ausstellungen immer mit ner TÄ-Bescheinigung aufkreuzen, daß der Zahn mal ganz war, und keinZuchtausschließender Fehler ist. Bitte drückt uns alle die Daumen, daß der Restzahn erhalten bleibt, denn sonst, wenn er weiter bröckelt, müssen wir ihn röntgen......
Vor etwa 2 Wochen ist Dany das erste mal mit mir ein kleines Stückchen Fahrrad gefahren, ich musste immer ganz artig "RECHTS!" laufen, was ich nach einiger Zeit auch begriffen hatte - hat wirklich spaß gemacht, war mir aber viel zu kurz. Meine Dany meinte aber, daß zu viel nicht gut ist, und ich mich gedulden muß, und wir bestimmt bald mal wieder ein Stückchen fahren. Bis jetzt ist nix daraus geworden :o(
Am letzen Dienstag haben wir abends auf dem Hundeplatz BH-Prüfungs-Sequenzarbeit gemacht. Diesmal war ablegen unter Ablenkung und "die Gruppe" dran. Nachdem ich da lange artig war, und beim ablegen gewartet hatte, mußte ich noch 4 Hundeführer lang weiter warten mit Dany bis wir dran waren für "die Gruppe". Als wir dann ENDLICH dran waren mit "der Gruppe", ergriff ich die Chance und versuchte jeden zum Spiel aufzufordern, aber keiner wollte :o( Dann tobte ich halt alleine ein bischen über den Platz, ich glaube Dany fand das gar nicht toll........, konnte mir aber letztendlich auch nicht richtig böse sein, denn sie fand es auch alles viiiieeeellllll zu langweilig bis dahin!
Am Samstag fuhren wir vom Hundeplatz aus mit vielen anderen Hunden in die Stadt, um da ein wenig zu üben. Boahhh war das heiß am Samstag, der Sommer war zurückgekehrt und wir waren alle fix am hecheln. Insgesammt waren wir 8 Teams! Als erstes Stand der unterirdische Bahnsteig auf dem Programm. Auf dem Weg dorthin mußten wir noch über den Marktplatz, auf dem noch die Reste des Wochenmarkts abgebaut wurden. Als wir an der U-Bahntreppe angekommen waren, hatten wir schon jede Menge Publikum. Nun versuchte jeder seinen Hund anständig und ohne großes gezerre nach unten zu bekommen, was für viele Teams schon eine große Herausvorderung stellte. Kleine Westis mit über 100kg an der Leine können da zu ungeahntem Gefahrenpotential heranwachsen ;o))) Im Untergrund angekommen suchten wir uns jeder eine Bank, und warteten auf den nächsten einfahrenden Zug. Ich haute mich neben die Bank auf die schööööön kühlen Fliesen und genoss die Abkühlung. Den einfahrenden Zug, die eiligen Menschen und die zischenden Türen tangierten mich gar nicht. Als der Zug wieder weg war, gingen wir auf der anderen Bahnhofsseite wieder hoch, und machten nen fungierten Schaufensterbummel. Danach noch an dem voll besetzten Eiscafé vorbei, entlang an einer Huaptverkehrsstraße hin zum Bushof. Je nach möglicher Gefahrenlage mußten wir links oder rechts "Fuß!" laufen, und am Bushof nochmal anhalten. Einige Hunde hatten doch tatsächlich viel Angst vor den Bussen oder auch vor der Bahn. Ein anderer, der eigentlich auf dem Hundeplatz toll mitläuft, kam aus dem Leinengezerre gar nicht wieder herraus........ Mir war alles schei...egal solange nur meine Dany bei mir war :o) Danach ging die ganze Fuhre zurück zum Hundeplatz. Nachdem ich viel getrunken hatte, noch ein bischen im kühlen Wald toben war und mich ausgeruht hatte, wurde auf dem Hundeplatz nochmal "die Gruppe" geübt. Diesmal war ich dabei viel besser, denn ich war ja auch ausgelastet, und hatte vorher schon was getan. Meine Dany lobte mich super mega toll - jetzt weiß ich glaube ich auch wie das genau geht :oD
Am Sonntag ist Dany mit mir gaaanz früh weggefahren, so früh daß es noch vor meinem Frühstück war. Wir fuhren nur 5min. und hielten kurz vorm Hundewald vor der Einfahrt eines Bauernhofes an. Dann kamen noch mehr Leute mit ihren Autos und ihren Hunden, die ich schon vom Hundeplatz kannte. Dany, die Ausbilderin Steffi und ich gingen dann zu einer großen Wiese. Ich wartete am Rand und schaute zu was Dany und Steffi da machten. Dany steckte einen Stock in den Boden und trampelte da auf dem Boden rum, dann drehte sie sich um, so daß sie in meine Richtung gucken konnte und legte was auf den Boden. Dann machte sie 2 Schritte rückwärts und legte wieder was auf den Boden. Ich schaute mir alles ganz genau an, und als sie schon ganz schön weit weg war, kam sie auf dem selben Weg wieder zu mir zurück. Nun mußte ich, vor dem zu Anfang gesteckten Stock platz-machen, und dann zeigte meine Dany mir in welche Richtung ich "SUCH!!!" machen sollte, ich versuchte was zu suchen, aber das Gras roch sooo gut, daß ich lieber ein bischen grasen wollte. Zwischendrin versuchte ich immer mal wieder weiter "SUCH!!!" zu machen, und nach einem ganzen Stück Strecke fand ich was ich suchen sollte! Da lag mein Quietschi und ein großes Stück getrockneter Pansen *mmmmhhhhlecker*, ach war das ne Freude und Party, wie ich es endlich gesucht und gefunden hatte................ Hmmm, ob ich das alles so ganz richtig verstanden hab mit diesem "SUCH!" weiß ich allerdings noch nicht. Wie ich mit Dany wieder bei den anderen angekommen war, wurde gegrinst und gemeint, daß ich wohl doch ne "Holsteiner Schwarz-Bunte" sei....... - wegen meines Grasens zwischendrin :o/ *phööööööhhhhhh*
Nagut ihr Lieben, denn lesen wir uns in einer Woche zu meinem 15.Mon.-Bericht wieder! Bis dahin Tschauiiiiiiii!!!!!
29.09.03
Nun bin ich schon seit 2 Tagen ganze 15 Monate "alt", meine Größentabelle hinkt etwas nach, aber Dany hat versprochen es die nächsten Tage zu ändern! Gestern waren wir bei Freunden zu Besuch, da waren wir schonmal, aber da gabs da nur dat legger Mädsche KAJA - und jetzt... ich traute meinen Augen und meiner Nase kaum..... - nun jibbet da schon 2 legger Mädsche Mix-KAJA und Doggenjunghuhn-CAYENNE!!! Wir haben zwischendrin immer mal miteinander gespielt, mal ganz wild, und mal auch nur ganz kuschelig-tapsig-liegend.... - das war toll! Schade das die so weit weg wohnen :o( Ach ja, das wollt ich noch erzählen, Ihr könnt Euch ja gar nicht vorstellen, was solche Doggenmenschen untereinander alles erzählen - Stundenlang Gequassel über Hunde, ohne zwischendrin mal miteinander zu spielen oder zu raufen - mir wär dat ja viel zu laaaaaannnnnngweilig, aber ich hatte ja zum Glück auch die Mädchen um die Ohren!!!!!!!!
Am liebsten wäre ich für immer dort geblieben, denn so ein eigenes Harem hat schon was *hähähä* ;o) Naja gut, als es denn soweit war wieder nach hause zu fahren, hab ich es mir doch noch ganz schnell wieder anders überlegt, und bin doch lieber wieder mit meinem Jörg und meiner Dany mitgefahren. Aber ich komm' wieder keine Frage!!! (meine wahre Farbe ist ja auch pink und nicht sw./w. gefl. ;o)))) *hihi*
Na in jedem Fall war das ein schöner Sonntag bei Euch Mädels :oD Von Dany & Jörg auch schöne Grüße an Eure ganzen 2Beiner, sie fanden es auch mal wieder super schön bei Euch! P.S. Meine Galerie ist um 3 Tatzen reicher geworden ->klickt doch mal rein ;o))) Bis demnächst Ihr lieben Leser..... tschüüüüsssssssiiiiiiiiii :o))))))
04.01.04
Nun ists geschafft, das neue Jahr ist endlich da. Euch allen ein frohes und gesundes 2004!!!! Seit dem 27.12.03 bin ich nun schon 18 Monate alt, und kein Stück weise sagt Dany immer ergänzend zum Alter.........
Inzwischen mag ich einige Rüden gar nicht mehr gerne, immerhin bin ich jetzt ja auch im "Discogängeralter" und muß mal n bisserl testen ;o))) Fährten waren wir im letzten Jahr auch noch n paar mal öfter, mal gucken ob ich mich auch noch daran errinern kann, wenn es jetzt demnächst wieder los geht.
Im letzten Jahr waren wir auch noch bei meinen kleinen Halbgeschwisterchen zum Gucken. Es war mal wieder ein richtig schöner Tag im Prinzipat. Schwesterchen Wilma war auch zu Besuch da. Fotos dazu sind in meiner Galerie!!!
Unser diesjähriges Weihnachten war recht ruhig, aber viel auspacken durfte ich wieder *freu* -Trockenpansen, Quietschie, ein neues Lederhalsband und ein Plüschi. Tja, das hatte sich wieder richtig gelohnt für mich, und das Auspacken dieser vielen tollen Dinge wurde wieder gebührend gefeiert von mir ;o)
Sylvester fand ich mal wieder richtig doof, dieses blöde rumgeknalle :o((( Drinnen gings ja, aber draußen fand ich es Sylvester Abend gar nicht mehr toll........ Bevor es dunkel wurde war ich mit meiner Dany noch an der Kieskuhle spazieren, da wird nicht geknallt, denn das ist "Plattes Land" und da wohnt kaum jemand. In den Spülfeldern der Kisa kann man fast toller toben und Rennen als am Ostseestrand, und Wasser gibts da auch. Selbst Wald, Feld, Wiese und Tümpel mit Pompeseln gibt es da. So nutzte meine Dany diese wunderschöne Kulisse um noch ein letztes mal für 2003 viele tolle Fotos von mir zu machen - > KLICKT doch mal in meine Galerie ;o)
Spät abends zum Jahreswechsel, meine Dany war schon eingeschlafen, fing es draußen immer mehr an zu knallen. Um 24 Uhr war ich dann sooo bange bei dem Lärm, daß ich schnell zu meiner Dany ans Bett lief und sie wach machte. Ich durfte mich dann zu ihr neben das Bett legen, und bekam die bettdecke mit übergeschmissen. Unter der Bettdecke war es nicht mehr so laut, und ich konnte dann auch endlich weiterschlafen. Was für ein Glück, daß ich meine Dany hab!!!
Heute schneit es hier das erste mal diesen Winter :o) Schnee finde ich toll, hoffentlich wirds noch mehr und es bleibt lange liegen!!! Wir waren heute auf einem Flohmarkt gucken, aber nur vom Rand aus. Dany hat einen Kaffee getrunken, und dann sind wir auch schon wieder weiter spazieren gegangen.
Das jetzt kommende Wochenende ist Ausstellung in Cloppenburg. Wir fahren am Samstag wieder zu den 2 Mädchen Cayenne und Kaja und übernachten dort. Am nächsten Tag fahren wir dann zu der Ausstellung. Letztes Jahr war das meine allererste Ausstellung überhaupt, dieses Jahr fahren wir nur zum Gucken hin. Meine Schwester und mein Bruder werden auch da sein, und außerdem noch gaaaanz viele 2Beiner, die wir auch kennen :o) Das wird meine erste Ausstellung auf der ich selber nicht gerichtet werde, aber anderen dabei zugucken darf. Wir sind sozusagen nur zum Spaß dann da, und brauchen auch nicht bis zum Ende da bleiben :oD
Bis in einer Woche dann zum Cloppenburg Update - Tschüssiiiiiiii - Euer Earlyyyyy!!!!!!!!!
14.01.04
Hallo Ihr lieben Leser! Hinter uns allen liegt ein vergangenes anstrengendes Wochenende. So schön wie es auch war, aber erholsam kann man es nicht nennen.... Am Samstag war ich erst noch mit meiner Dany arbeiten, sie hatte gut zu tun, danach waren wir noch spazieren und danach dann ab nach hause. Dany packte ganz hektisch viele Sachen zusammen, sogar mein Anitakissen - d.h. dann meistens, daß wir woanders schlafen werden, nur wo wußte ich noch nicht! Als Jörg dann auch endlich von der Arbeit zuhause war, was erst spät war, denn sie hatten auch ungewöhnlich viel Arbeit an diesem Samstag, ging die Fuhre endlich los. Etwa 2 Stunden Autofahrt später traute ich meinen Augen kaum - denn - wir waren bei den "Mädchen", ja richtig, die Mädchen wo wir vor ein paar Monaten zuletzt waren *freu*........ - naja, eben , MEINE MÄDCHEN!!!! Kaja und Cayenne. Wir sind toll zusammen spazieren gegangen und übernachtet haben wir auch bei denen. Ein ganz paar Fotos von unserem Besuch bei den Mädchen findet Ihr in meiner Galerie!!! Am nächsten Tag waren wir dann nochmal im Regen spazieren, und dann ging die Fuhre schon wieder los, und wir fuhren gen Cloppenburg. Von da aus fährt man nur noch eine gute halbe Stunde nach Cloppenburg. In Cloppenburg waren wir letztes Jahr im Januar auch schon, denn da wurde ich das 1. mal ausgestellt. Dieses Jahr mußte ich mich aber zum Glück nicht besonders anstrengen, denn ich wurde gar nicht ausgestellt, was auch ganz gut war, denn irgendwie stand ich sehr neben mir............ Anscheinend hatte ich doch nicht allzuviel Schlaf bekommen in der Nacht bei den "Mädels" *gääähhhhhhnnnnnn*. Viele nette Menschen auf der Ausstellung die mir alle "Hallo!" gesagt haben, konnte ich soooooo müde wie ich war gar nicht richtig feiern, wie das sonst so meine Art ist. Alle die mich zum 1.mal dort gesehen haben, denken jetzt bestimmt "Boahhh wat für ne Schnarchnase....". Wartet es nur ab, man trifft sich immer 2 mal im Leben ;o))) Fotos von dieser Ausstellung findet Ihr übrigens unter dem Knopf "Ausstellungen" auf meiner Startseite!!!! Mein Bruder Emir war auch da, er stand mit seinen 18,5 Mon. das 1. mal in der Offenen Klasse gegen 2 gestandene gefleckte Rüden und machte prompt sein 1. V1 mit CAC - TOLL!!! Glückwunsch!!!! Wir freuen uns mit den Prinzipatern :o) Meine Schwester Wilma war auch mit von der Partie, sie hatte es wahrlich nicht einfach, denn sie stand gleich das erste mal in der Offenen Klasse gegen 11 andere Mädels im schwarz-Ring. Aber auch Wilma schlug sich hervorragend und ging mit der höchsten Formwertnote (dem "V") nach hause. Meine 2 kleinen Halbgeschwister Franzi und Franka waren auch mit zum zugucken. Da ich aber sowieso übernächtigt war hatte ich an dem Tag gar keinen Sinn für dieses "Junggemüse", und war ständig wieder auf der Flucht vor diesen kleinen Nervensegen!!! ;o)
Da ich nicht ausgestellt wurde, hatten wir das Glück, daß wir ehr nach hause fahren konnten als andere. Binnen von 2 Stunden, es hatte den ganzen Tag nicht aufgehört zu regnen, waren wir dann edlich wieder @ home. Von da an hab ich geschlafen was das Zeug hielt, kurz noch was Futtern (dazu bin ich nämlich niiieeee zu müde ;o))), und dann nur noch schlafen, schlafen, schlafen. Meine Dany und mein Jörg waren aber mindestens genauso müde wie ich.
Aber schön war es trotzdem!!!!!
Nun dauert es erst mal wieder bis die Ausstellungen für uns wieder losgehen, langweilig wirds dennoch nicht, denn unser Hundeplatz hat nun endlich keine Winterpause mehr, so daß es da nun wieder fleißig weiter geht...............
27.01.04
Hallo Ihr lieben Mitleser :o) Man sollte es kaum für möglich halten, aber heute bin ich schon genau 19 Monate "alt" - Kinners wie de Tiet löpt!!!! Meine Dany sagt immer es komme ihr so vor, als wäre es gestern gewesen, daß sie die Tage zählte bis ich endlich bei ihr einzog. Sie meint damals war ich noch klein und niedlich....... und nun, heute.......... bin ich groß und niedlich *hihihi* ;o))) Ein Spruch den Nichtdoggen-Kenner nie verstehen würden (Kälber und niedlich...)!!!!
Spaß bei Seite, nun will ich Euch aber ein bisserl berichten wie mein Wochenende war. Heute ist übrigens Dienstag! Nach den ganzen Feiertags- & Jahreswechselwochen kommen mir die jetzigen wieder normallangen Wochen wie ewigkeiten vor :o( Aber immer am Samstag ists dann ja wieder so weit *freu*! Spätestens wenn meine Dany schon mittags die hängenden Deko-Pferdeköpfe vorm Laden reinholt (das passiert sonst erst abends), weiß ich -> s'ist:
WOOOCHENEEEEEENNNDDEEEEEEEEE!!!!!!!!!!!!!! *yippeehhhhh* Meistens fahren wir dann nochmal kurz was einkaufen, was ich natürlich voll langweilig finde. Aber inzwischen weiß ich, daß meiste davon ist ja für mich gedacht, so daß ich nicht meckern will ;o))) Danach fahren wir dann zum Hundeplatz, wo wir dann immer 1,5 Std. zu früh sind, aber das macht Dany mit voller Absicht, denn dann gehen wir immer noch eine tolle große Spazierrunde in den Wald und ins Moor - ich liebe das! Bevor wir aber ins Moor gehen, arbeiten Dany und ich oft noch n bisserl zusammen aufm Platz, der da noch im Dornröschenschlaf liegt. Meist sind das nur etwa 10 Min. verschiedene Übungen, mit super toller Spielbestätigung dazwischen, so daß es richtig Laune macht. Danach, nach Motivation & Moor ruhen wir 2 uns dann immer in der geheizten Hundeplatzhütte aus, trinken nen Kaffee und klönen ein bischen....... OK, OK,..... Dany klönt, und ich höre liegend auf meinem Drybed zu.......
Gegen 15 Uhr trudeln dann die Arbeitswilligen Hund-Mensch-Teams alle langsam ein (oftmals bis zu 30 Teams). Dann wird eine halbe Stunde auf dem Platz gespielt. Dann machen alle anderen die Gruppenarbeit mit, und wir warten auf die Einzelarbeit (gaaanz selten kommts vor, daß auch wir mal in der Gruppe mitarbeiten) ;o) Meist bleiben wir noch relativ lange auf einem Samstag, denn unser Jörg muß im Moment noch immer bis 18 Uhr arbeiten, so daß wir zu hause eh nicht vermisst werden. Diesen Samstag sind wir allerdings schon vor der Einzelarbeit nach hause gefahren und haben nen ausgiebigen Mittagsschlaf gehalten *gähn*. Als wir wieder wach waren hatte es schon viel geschneit. Unser abendlicher Spaziergang war dann schon sehr weiß!!!! Es schneite die ganze Nacht durch, und Sonntag früh traute ich meinen Ohren kaum, klingelte der Wecker schon um 8 Uhr, und Dany stand sogar kurz danach auf........
Normaler Weise fahren wir Sonntags früh nur mal zum Fährten, aber nie auf den Hundeplatz. Naja, aber am Sonntag war die goldene Ausnahme!!!! Alles war wunderhübsch weiß und leise, die Nacht hatte uns eine sehr gut geschlossene Schneedecke beschert. Am Hundeplatz angekommen machten wir eine schöne Waldrunde, und danach noch ein paar Übungen aufm Platz im Schnee. Ich finde Schnee klasse! Danach hat mich Dany noch kurz auf dem Platz versucht zu fotografieren (siehe "Galerie") ;o))). Dann wollten wir eigentlich in die Hundeplatzhütte zum Kaffeetrinken, aber am Auto angekommen, um meine Decke mitzunehmen, fuhr Sammy vor. Nagut, eigentlich fuhr Sammys Frauchen Tanja vor, und Sammy war dabei. Dann mußten wir mit denen auch erst nochmal mit in Wald. Danach durfte ich die letzten 10 Min. der Spielstunde noch mit auf dem Platz, wo ich mich sehr gut benommen habe. Viele Halbstarke sind momentan mit in der Spielstunde, aber wir haben uns alle vertragen :oD Danach konnte Dany dann endlich Kaffee trinken, und ich mich auf der Decke zu ihren Füßen ausruhen. Um 11:30 Uhr waren wir dann wieder zuhause bei Jörg, der gerade erst aufgestanden war. Nun bekam ich auch Frühstück, das warten hatte sich gelohnt, denn der morgentliche Ausflug war wunderschön.....
Am späten Sonntag Nachmittag, es war noch hell, sind wir dann nochmal zu einer Spazierrunde aufgebrochen. Wir kamen an dem Freilaufgehege vorbei, in dem ich vor Monaten gebissen wurde (wo auch mein Zahn splitterte). Der Sam, der das damals war, wohnt nicht mehr beim Gehege, sie sind weggezogen - zum Glück! Eigentlich wollten wir da auch gar nicht rein gehen in das Gehege, aber eine kleine Goldi-Hündin war da gerade drin, und hatte gar niemanden zum spielen........ Nagut sagte meine Dany, dann geh halt zu dem legger Mädsche spielen. Gesagt getan! Die Lütte war echt süß, und wir spielten ein wenig. Dann kam die Hovi-Hündin Dina dazu, Dina kenne ich seit langem, und habe mit ihr immer toll gespielt. Damals war sie aber auch Sams Freundin, so daß wir sie deshalb nicht mehr oft gesehen haben. Dina war aber auch schon dem Herrchen von dem Goldi-Mädchen ein Begriff, denn Dina mag Welpen und junge Hündinnin so gar nicht. Auch das Goldi-Mädchen hatte schon unliebsame Bekanntschaft mit Dina gemacht. Goldi-Herrchen ist allerdings nicht so der "Überbeschützer-Typ", so daß er nur meinte "da muß sie jetzt durch..., der große regelt das schon...". Dany guckte etwas ungläubig, denn so richtig viel traut sie mir nicht zu - nicht in Bezug auf Mädchen! Kaum trafen die 2 Mädels aufeinander, lag klein-Goldi schon in der demütigsten Haltung unter der sich gebärdenden Dina. Irgendwann ließ Dina die lütte wieder aufstehen, ignorierte sie kurz, um dann wieder auf die kleine beschwichtigende Goldi-Hündin draufzustürzen........
Das war mir dann zu viel, Streit kann ich gar nicht gut leiden!!!!!! Mit lautstarker Vehemenz ging ich dazwischen und schreite laut grollend Dina so sehr ins Ohr, daß sie sehr verdattert von klein-Goldi abließ. Nachdem Dinas erster Schreck verflogen war versuchte sie es wieder, aber diesmal hatte ich ja gleich ein Auge drauf. Nun machte ich Dina noch deutlicher klar, daß ich so ein Verhalten von ihr nicht dulden werde und untermalte meine Drohung an sie mit 3 Scheinschnappern in richtung ihres Fangs. Nun stellte auch Dina fest, daß ich es wohl ernst meine in der Angelegenheit. Ich hatte ganz schön was zu tun, sie immer wieder daran zu errinnern, wie man sich bei Babys zu verhalten hat. Vorsichtshalber knurrte ich sie zwischendrin immer mal wieder auf größeren Abstand zu klein-Goldi - man weiß ja nie!!! Die restlichen gemeinsamen Runden in dem Freilauf verliefen dann ganz artig und gesittet :o) Alle Beteiligten Hunde und Besitzer waren begeistert, von der gut funktionierenden Verständigung unter uns Doggys, keiner hatte angst um seinen Hund - und ich, ich war der Held für alle - außer für Dina ;o)))
So ging ein schöner und lehrreicher Sonntag zuende, und ich glaube, daß ich immer erwachsener werde :oD
Dann muß ich Euch noch von Freitag Abend erzählen! Dany und ich waren abends nach der Arbeit bei OBI. Unser OBI-Baumarkt hier in Norderstedt ist relativ neu, und der größte ganz Norddeutschlands. Mein Gott war das aufregend!!!!! Alles mußte abgeschnuppert werden, sogar ne große Tierabteilung haben die da, wo wir ein bisserl stöberten. Dany und ich kauften mir eine art "Oskar-Tonne" für zuhause, für meine ganzen Trockenkauartikel *leckerschmatz* - ich liebe meine Oskar-Tonne!!!!! Viele fremde Menschen haben mich wieder angesprochen und meine Dany über mich ausgequetscht, aber ich hatte keine Zeit diese fremden Leute zu feiern, denn ich mußte schnuppern, schnuppern, schnuppern. Das war alles aufregend,...... und anstrengender als fährten ;o)))
So, und zu guter letzt waren Dany und ich gestern Abend mal wieder im Einkaufscenter hier bei uns. Sonst haben wir ja ständig Übungsgänge im Center gemacht, aber zuletzt doch im Oktober od. November 2003, seit dem nicht mehr. Alles war mal wieder sehr spannend und aufregend, aber vergessen hab ich nix. Ich wußte immer noch ganz genau wie man sich da zu benehmen hat, wie man Fahrstuhl fährt, wie man die freischschwebende durchsichtige Gittertreppe nimmt und wie gleichgültig man sich verhalten soll, wenn man dicht an einem Fremden vorbei kommt. Kein Schütteln im Center, kein rumsabbern an Warenauslagen pp.! Hmmmm, Ihr merkt schon, spaßig ist so ein Center nicht..., soooooo viele Verbote und Gebote, aber zum Gucken ists große Klasse und sehr spannend.
Ok, Ihr lieben Mitleser, das solls erstmal gewesen sein - demnächst dann mehr. Wie immer freue ich mich auf einen Gästebucheintrag von Euch, gerne auch als Reaktion aufs aktuelle Tagebuchgeschehen. Nen lieben Gruß und Schlunz-Bussi an Euch alle, Euer Earlyyyyyyyyyy ;o)))