21.09.02 & 22.09.02
Früh am Morgen des 21.Septembers bekamen alle Futter, nur ich nicht :o( Dann sind wir bald mit dem Auto losgefahren. Aber soooooooo lange bin ich noch nie in meinem bisherigen Leben autogefahren, einmal mußte ich sogar göbeln, boahhh war mir schlecht.... Nach 3 Std. Autofahrt, und 300km waren wir endlich da. Ich habe ja nicht schlecht gestaunt, als ich sah, daß Dany auch da war. Ich war so aufgeregt, daß ich halbwegs aus dem Kofferraum des Kombis rausgepurzelt bin *Oooooopsssss*. Wie hätte es anders seien sollen, die Sonne schien auch wieder :o))))) Wir gingen gleich in den Garten, wo ich auch gleich meine Geschäfte erledigte - fanden alle toll!!!! Dann haben sie wieder alle ohne mich Kaffee getrunken und Kuchen gegessen, aber weil ich auch sehr müde war habe ich dann mal ein bißchen geschlafen. Später bekam ich dann endlich auch was zu Essen, ich hatte aber auch Hunger!!!! Dann bin ich irgendwann wieder mit vollem Bauch eingeschlafen. Als ich wieder wach wurde waren nur noch Dany & Jörg da....
Wie es dann abends irgendwann zu Bett ging, übrigens ich hab jetzt ein ganz tolles ;o))), fand ich das gar nicht so schlimm, denn ich wußte ja, daß Dany & Jörg da sind. Ganz kurz vorm Lichtausmachen bin ich nochmal meine Geschwister suchen gegangen, aber gefunden habe ich sie nicht, dann bin ich eben alleine zu Bett gegangen.
In der Nacht bin ich öfters mal zum Sofa rüber gegangen, um zu gucken ob Dany auch noch da ist. Sie war aber immer da, boahhhhhh war ich da beruhigt. Ich habe dann versucht bei ihr vor der Couch aufm Boden zu schlafen, aber das war nach 5 Min. immer so unbequem, daß ich lieber wieder in mein Bett gegangen bin...
Ich war in der Nacht 2 mal draußen und hab Pipi gemacht, und sonst hab ich aber ganz gut geschlafen. Dann am Sonntag waren wir mit dem Auto auf einem "Reitturnier", zumindest nannten es alle so.....
Riesenhunde, die alle Pferde nennen, sind da gesprungen, oder aber auch nicht....
Viele andere Leute und auch kleine schnelle Hunde waren da, die fand ich alle toll, besonders toll fand ich die ganz kleinen Menschen, aber die durften meist nicht zu mir hin :o(, die großen Leute, die diese kleinen Menschen an der Hand hatten fanden mich wohl doof :o( ich hätte heulen können......
Was ich da ein bisserl schrecklich fand waren diese lauten rumpelnden Pferdeanhänger, wenn sie an mir vorbei gefahren sind, aber Dany & Jörg scheint das gar nichts auszumachen - die sind schon toll die 2, die haben einfach vor gar nix Angst :o))) ............Ich glaub so will ich auch mal werden..............
Abends nachdem ich lange geschlafen hatte kamen noch 4 tolle Menschen zu uns in den Garten, Dany & Jörg nennen sie "die Nachbarn". Sie alle aßen mir was vor *traurigguck*, aber lange habe ich mir das Elend nicht mit angesehen, da bin ich doch lieber auf meinen Platz gegangen, und hab noch n bisserl weitergeschlafen. Später stand ich dann noch ein bißchen im Mittelpunkt, Mittelpunktsyndrom nannte es Dany - Nachbarn sind toll! Später gabs dann auch endlich für mich was zu Futtern.
23.09.02
Heute ist Montag und ich bin schon ein richtiger Held. Ich habe nämlich noch kein einziges Mal in die Wohnung gepieselt oder geschissen, ich war immer artig im Garten dafür. Inzwischen geh ich sogar schon teilweise in die Ecke zum Sch..... wo Dany oder Jörg mit der Schaufel immer meine Dudies hinbringen, dann sparen die sich ja einen Weg - man bin ich n Schlauer *stolzguck*...
Heute Vormittag war auf einmal meine Dany weg, überall hab ich sie gesucht, Jörg hat mir beim Suchen gar nicht geholfen, sondern hat mir nur hinterhergerufen, "die ist geldverdienen gegangen und kommt nachher wieder" keine Ahnung was das heißen sollte. Irgendwann hab ich mich dann mit Jörg zusammengenommen, und wir waren trotzdem wieder fröhlich, auch ohne Dany.....
Zu Mittag kam Dany wieder, war aber nicht lange da, und schon wieder weg :o( Zwischendurch waren auch die Nachbarn mal wieder im Garten, und haben die Pforte nach hinten in den Garten aufgemacht für mich. Da ist ein großes Wasserloch was ganz toll plätschert, und darin schwimmen so komische Plastik Dinger, fast wie Vögel - einen durfte ich mir näher begucken, der wurde mir aus diesem Teich rausgefischt :o) - ich sag ja, Nachbarn sind suuuuuper!!!!
Spät am Nachmittag hat Jörg mich in Danys Auto eingepackt, da ists groß und kuschelig drin!!!!, und dann sind wir sie beim Geldverdienen besuchen gefahren :o) Der Laden ist klasse, überall stehen tolle Sachen rum zum Klauen. Meine Autokuhdecke wurde mir unter den Tresen gelegt, so richtig gern da hin legen wollt ich mich aber nicht, Jörg setzte sich dann mit dahin und Dany zeigte uns wie man Geld verdient......
Nach ner Stunde packte sie viele Sachen, die draußen vorm Laden standen rein, und schloss ab. Auf dem Nachhauseweg lernte ich dann noch Charly kennen, und dem seinen großen Garten. So richtig nett war er erst gar nicht zu mir, aber irgendwie klasse finde ich ihn schon, der macht volle Action. Der kann hoch springen und hinter Bällen herflitzen........ boaaahhhhhh!!!! Bald sehe ich ihn wieder, vielleicht verstehen wir uns dann noch besser ;o)
24.09.02
Nun haben wir schon Dienstag, und mein Ruf als Held festigt sich ;o)))))
Vormittags ging Dany wieder weg zum Geldverdienen, ich blieb mit Jörg zuhause und wir hauten uns zu zweit in die Sonne, und spielten heute "bis der Arzt kam" - will meinen richtig viel und lange! Mittags kam dann Dany wieder, aber anders als gestern nahm sie mich dann mit in den Laden.....
Da mußte ich dann erst mal gaaaaanz lange schlafen, ich war echt müde. Dany hatte es mir ganz kuschelig gemacht unter dem Tresen, meinen Teppich, der noch nach meinen Geschwistern und Mama riecht, hatten wir auch mitgenommen. Unter dem Tresen ists so ein bißchen wie eine Höhle - meine Höhle!!!! Ich war soooo müde das mir die Kunden, die zwischendurch kamen, völlig egal waren.
Nachdem ich lange geschlafen hatte, gingen wir raus um zu pieschen, aber da war so wenig Gras und ich wußte nicht wirklich wo ich darf, und dann fahren da auch noch immer mal so viele riiiieeeeesen laute Autos vorbei - die Leute nennen sie Busse und Lastwagen. So brauchte ich also ein bißchen bis ich merkte, daß ich auch auf den Sand pieschen darf - aber als Dany dann wieder "FEEEEEIIIIIINNNNN" rief wie ich am "pinseln" war, war ich ganz schön erleichtert, daß ich alles richtig mache :o))) Dann hatten wir noch Besuch im Laden, Maren, die saß dann mit mir hinterm Tresen und hat mich bespielt - Maren find`ich stark!!!! Ich glaube ich bin jetzt Maren-Fan, aber Dany auch!!!! Zwischendurch kamen viele kleine 2 Beiner in den Laden, die mich alle gestreichelt haben - die wußten sogar wie ich heiße :o) Kurzum "Geldverdienen" ist gar nicht anstrengend, sondern macht sooooooooooooo viiiiiiiiiiiiel Spaß :o)))))
25.09.02
-
27.09.02
Heute habe ich schon den 3. Tag mitgearbeitet im Reitladen, naja, ich geb`ja zu die meißte Zeit liege ich unterm Tresen und penne, oder bearbeite einen Kauknochen. Wenn ich nicht gerade penne, dann feier ich jeden Kunden der so kommt :o))) Spielpferde, Gamaschen und Holztürstopper klauen darf ich nicht, aber es kann ja sein, daß Dany da mal irgendwann ne Ausnahme macht, deswegen probiere ich es doch immer mal wieder *hihi*. Letzte Nacht hat das erste mal niemand mehr auf der Couch geschlafen für mich - das fand ich ja richtig ätzend!!!!! Ungefähr 20 Min. lang habe ich mit allen Tricks und Mitteln versucht das zu muckieren. Umhergejauelt hab ich, versucht mich unter dem Türgitter hindurch zu graben, versucht es durchzunagen, versucht mit Schuhe klauen zu provozieren und versucht mit auf die Couch springen zu provozieren......... ABER, was soll ich sagen, es hat alles nix genützt - die 2 können ja sooooooo stur sein *grrrrrrrr*
In den Mittagspausen von Dany fahren wir immer eine Straße weiter zu Charly zum Spielen, das ist toll ;o))) Der hat in seinem Garten nen großen Teich, darin bin ich mal n bisserl drin umher stolziert - Charly machte das immerhin auch. Auf einmal ist mir mein dicker Hintern weg gerutscht, zur Mitte hin vom Teich, denn die Folie war wohl doch n bisserl glatt. Galoppierender weise habe ich versucht wieder Richtung Rand zu kommen, aber es war so glatt, daß ich erst nach ein paar Sprüngen wieder hoch kam. Man war das aufregend - Dany wollte mich schon retten, als ich es dann alleine schaffte. Immerhin, bisa zum Bauch war ich drin ;o)
So, und nun heute Abend - Freitag - war ich zu meiner ersten Welpenstunde..... Erst war ich mir nicht ganz so sicher ob ich Angst haben muß, und war n bisserl schüchtern. Ich habe mich dann immer zwischen Danys Beine gesetzt, und hab mir das ganze erst mal angeguckt. Dann mußten wir durch Tunnel laufen, ins Bällchenbad gehen, das Versteck suchen, über ne Wippe gehen und durch ein Stangenmikado laufen - wir haben uns echt mega gut angestellt!!!! Alle Leute aufm Hundeplatz finden meine Füße toll, mich aber auch...... Beim Abschlusspielen war ich dann schon total aufgetaut und hab dann auch schon mit vielen freundlich gespielt. Danach waren wir dann noch in der Hütte und Dany und Jörg haben noch ein Kaffee getrunken, ich bekam in der Zeit mein Laden-Auto-Kuhdrybed neben den Tisch gelegt, worauf ich mich auch gleich ein bischen vom Spielen ausgeruht habe... Dann ist Jörg schon vorge-fahren, um mir mein Essen schon vorzubereiten. Jetzt liege ich ganz glücklich, kaputt und satt in meiner Kiste - der Hundeplatz ist toll!!!!!!!
28.09.02
Heute ist Sonntag, das heißt daß wir nicht zur Arbeit gehen. Gegen Mittag sind wir mit dem Auto weggefahren, sogar auf die Autobahn, wo man so schrecklich schnell fährt. Irgendwann bin ich eingeschlafen im Auto, also kann ich Euch gar nicht sagen wie lange wir gefahren sind. Aber als ich wieder wach wurde, waren wir auf einem Platz mit viiieeeelen Doggen, die alle sooooo gut gehorchten. Da habe ich dann ganz viele Menschen und Doggen kennengelernt - alle fanden mich toll, ich bin n Held ;o))) Jörg und Dany hörten sich an als ob sie ne Schallplatte gefressen hätten, und erzählten dauernd voll stolz von mir, wie alt ich bin, woher ich komme und vieles mehr...... Wie wir irgendwann wieder nach hause fuhren, konnte ich sehr gut schlafen :o)
29.09.02
&
07.10.02
Tja, wo soll ich anfangen, es ist ja schon sooooooo viel passiert in meinem Leben. Letztens sind wir abends in ein Einkaufscentrum gefahren, da sind wir in einem Glasfahrstuhl ständig auf und ab gefahren. Man fand ich das unheimlich, aber weil ich ja weiß, daß ich keine Angst haben muß wenn Dany dabei ist bin ich immer artig mit ihr mitgegangen, obwohl mir meine Knie ordentlich geschlottert haben dabei........ Dann waren wir noch in einem ganz großen Laden da in dem Center, die Leute da kannten Dany alle mit Namen, und mich fanden sie alle klasse, so daß ich mein Mittelpunktsyndrom mal wieder voll ausleben konnte ;o) Am nächsten Morgen war ich mit Dany in unserer Bank um Geld hin zu bringen, und Kontoauszüge zu drucken - aber dieses große blöde Kontoauszugsdruckding hat solch komische Geräusche gemacht, daß ich voll zum Angriff bereit war! Am Donnerstag, den 3. Oktober 2002 waren wir nach langer schneller Fahrt auf der Autobahn auf einmal an einem Ort wo die ganze Luft salzig roch. Dann nach einem Stück zu Fuß kamen wir an den Strand der Ostsee. Erst guckte ich sehr skeptisch, denn da war ja sooooooo viel Platz, und rauschendes Wasser, was soooo sehr blendete, denn die Sonne schien..... kurzerhand beschloss ich dann, daß ich doch lieber wieder gehen möchte! Aber mit Dany und Jörg konnte ich das nicht machen, also ging ich dann mit Wiederworten doch mit. Am Wasser war es dann doch ganz toll, viele Hunde waren da, die immer Bälle ihrer Herrchen und Frauchen wieder aus dem Wasser rausholten. Ich verstand nicht warum die das gemacht haben, denn die Herrchen und Frauchen wollten den Ball gar nicht wiederhaben, sondern schmissen den Ball immer wieder weg...... *grübel* Einem dieser Hunde wollte ich einmal hinterher rennen ins Wasser, aber als ich dann bis zur Hälfte meiner Beine im Wasser stand hab ich mich doch etwas über mich selbst erschrocken! Und was soll ich Euch sagen, das Wasser war es wonach die ganze Luft roch!!!!! Aber gerochen hat es besser als geschmeckt *bähhhh* Nach dem Strand habe ich erstmal ausgiebig unter dem sonnigen Ostseehimmel geschlafen, danach fuhren wir dann irgendwann wieder nach hause.
Freitag war das 2. Mal in meinem Leben das Welpenspiel, diesmal spielte ich von Anfang an mit und ich war gar nicht mehr schüchtern. Am Sonntag waren wir dann eine halbe Stunde auf einem riesen Flohmarkt, wir stellten uns da an den Rand des Geschehens, Dany und Jörg tranken nen Kaffee und ich guckte und guckte und guckte - und war begeistert! Hin und wieder kamen nette Menschen zu uns, auch die ganz kleinen, und ich beleckte deren Hände, und dann streichelten sie mich :o)
Am Nachmittag waren wir dann auf einem Platz wo ganz viele andere Doggen waren, und merkwürdige Menschen, die mir als erstes ins Maul fassen wollten - das fand ich ganz schön sch.....
Dann mußte ich da dauernd "bei fuß" laufen, aber ich wollte doch spielen, denn ich war doch extra sooooo ausgeschlafen da hin gekommen. Später durfte ich dann doch noch mit 2 jungen anderen Doggen spielen, aber die waren mir schon zu groß und schwer, so daß ich bald keine Lust mehr auf die hatte....... - meine Dany sagt, daß wir da nicht wieder hingehen!
08.10.02
&
12.10.02
Seit Mittwoch wiege ich gute 25 kg - d.h. Charly hat langsam kaum noch ne Chance gegen mich, nur mit Wendigkeit und Schnelligkeit kann der mich noch "klein" kriegen. Donnerstag war ich das erste mal mit in einem Hundefutterladen, da wäre ich am liebsten nieeeeee wieder raus gegangen ;o))) Danach waren wir in einem Hundeauslauf spielen mit Jimmy! Ich dachte immer, daß er mit mir spielen will, weil er ständig vorne gehüpft ist, das habe ich dann auch so gemacht, aber spielen wollte er trotzdem nicht :o( Meine Dany erzählte mir dann, daß Jimmy vorne doch nur ein Bein hat und deswegen so herumhüpfen muß, damit er laufen kann. Alleine wäre ich da wahrscheinlich nie drauf gekommen, denn Jimmy ist so wuschelig, daß man das kaum sieht!
Heute, am Samstag, waren wir zusammen nach der Arbeit im Hundewald. Man war das aufregend, endlich hatte ich mal viele große Hunde zum Spielen. Die waren auch alle ganz vorsichtig und lieb mit mir, nur einer der Huskyrüden hat n bisserl versucht den dicken Macker zu markieren. Da hat er mir mit seinem Fang über die Schnauze gefaßt, aber ich bin dann gaaaaaanz still geblieben, dann ließ er mich auch in Ruhe. Später hat er es nochmal versucht, und da habe ich mich dann artig auf den Rücken gelegt, so wie ich es gelernt hatte, und alles war gut :o) Irgendwann trafen wir dann noch ein paar Huskys, so daß ich dann mit 6 Huskys alleine war. Die haben sich alle so stürmisch und freudig begrüßt, daß sie voll laut rumgeheult haben...... Mir war das alles erst gar nicht so geheuer, ich hab mich dann zwischen Danys Beine gesetzt, und hab von da aus zugeguckt. ABER DANN, hab ichs allen gezeigt!!!!!!!!! Wie ich da so zwischen Danys Beine geschützt saß, und alle Huskys am heulen waren, hab ich dann voll mit gemacht - alle Menschen, auch meine Dany, haben dann sehr laut gelacht....